Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Erbrecht Form

20.5.2012
von RA Ernesto Grueneberg
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Großmutter würde gerne ihr Testament in nächster Zeit verfassen, allerdings sieht die Sache meiner Meinung nach nicht so einfach aus. Meine Großmutter ist Witwe und hat vier eheliche Kinder. Eine Tochter lebt mit ihr zusammen und unterstützt und versorgt si ...
8.2.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, in einer Erbangelegenheit stellen sich mir folgende Fragen. In chronologischer Auflistung: Am 9.10.12 verstarb mein Vater. Am 5.11.12 wurde der Tod meines Vaters beim Amtsgericht angezeigt. Ich erhielt ein vom 6.11.12 datiertes Schreiben des Amtsgerichts mit einer K ...
16.12.2006
Wir waren 4 Geschwister, unsere Eltern sind verstorben. Im August 2006 ist unser Bruder verstorben, der unverheiratet war und keine Kinder hatte. Er besaß eine Immobilie und ein Bankguthaben. Es liegt kein Testament vor. Seine Geschwister: Bruder A : verheiratet , zwei Kinder Bruder B: bere ...
22.10.2021
| 53,00 €
von RA Andreas Wehle
Sehr geehrter Herr/Frau Rechtsanwalt, ich habe ein Problem, vielleicht können Sie mir dabei helfen. Mein Mann und ich haben ein gemeinsames Testament gemacht. Nun ist mein Mann verstorben. Da wir kinderlos geblieben sind haben wir einen Schlusserben aus unserem Bekanntenkreis eingesetzt, doch mit ...

| 30.11.2014
von RA Tobias Rösemeier
Guten Tag, der Sachverhalt: - Ehegatten haben ein "Berliner Testament" hinterlegt; es gibt 4 Kinder, die als Schlusserben vorgesehen sind - Ehemann ist verstorben, Ehefrau wurde vor 7 Tagen vom Amtsgericht informiert, dass sie Alleinerbin ist, es aber Pflichtteilsansprüche der Kinder zu beachte ...

| 26.1.2018
von RA Dr. Holger Traub
Die Tante hat einer Nichte Kontovollmacht erteilt und eine zweite Scheckkarte für die Nichte anfertigen lassen und bestimmte, dass möglichst oft Summen von einigen hundert Euro von ihrem Konto abgehoben werden sollen. Das hat meist die Freundin erledigt, z. B. während die Nichte im Heim bei der Tant ...

| 26.8.2008
Vor einiger Zeit verstarb meine Oma, die kaum mit dem Rest der Familie Kontakt hatte und wir daher auch nichts von ihr wollen und natürlich auch nichts zahlen wollen. Meine Mutter wurde vom Amtsgericht wegen des Erbes angeschrieben. Sie rief dort an und ihr wurde gesagt, sie solle das Erbe schriftli ...
29.1.2016
von RA Lars Winkler
Hallo, ich habe eine Frage ob und wie ein Erbvorschuss unter den Erben ausgeglichen werden muss. Vorausgesetzt die theoretische gesetzliche Erbfolge wäre Tochter 1/3, Sohn 1/3 und (stellvertretend für eine weitere, verstorbene Tochter) zwei Enkel mit je 1/6. Einer der Enkel hat im Jahre ...

| 27.2.2020
Ich Mitglied in einer Erbengemeinschaft wollte das Haus meiner Mutter aus dieser für 100.000 Euro erwerben . Man Sass zusammen und wurde sich einig von den restlichen 4 Mitgliedern der Erbengemeinschaft wurde mir mündlich bestätigt das, ich das Haus für diesen preis bekomme. Der Deal war das G ...
29.4.2008
Wir wollen unserem Sohn unser Haus,nebst gewerblicher Halle auf Niessbrauchreht übertragen.Beim Notar ist folgende Frage aufge- taucht. Steuerlich ist zu bedenken,dass nur der Veräusserer eines sogenannten Vorbehaltsniessbrauch die Afa steuerlicht weiter geltend machen kann.Aus Sicht des Ehepart ...
19.11.2009
von RA Daniel Hesterberg
Sachverhalt: Für mich und zwei Miterben steht demnächst die Unterzeichnung des gemeinsamen langwierig ausgehandelten ErbauseinandersetzungsVertrages an. Der Vertrag als solcher ist insoweit in Ordnung. Allerdings ist vor ca drei/vier Wochen noch folgender Passus eingefügt worden, den ich (sofern ...

| 9.6.2012
Ich bin geschieden und habe aus dieser Ehe zwei volljährige Kinder. Mein Lebenspartner und ich haben uns eine Eigentumswohnung gemeinsam gekauft, beide stehen hälftig im Grundbuch. Unser Wunsch ist, dass nach dem Tod der andere Partner der Alleinerbe ist. Die Kinder sollen nicht den gesetzlichen Erb ...
2.10.2016
von RA Martin Schröder
Sehr geehrte Damen und Herren Mein Vater und sein Bruder bilden zusammen eine Erbgemeinschaft. Das Erbe besteht aus einem Grundstück mit drei Häusern darauf. Es besteht bereits ein notarieller Entwurf für eine Erbauseinandersetzung. Die Erbauseinandersetzung kann aber leider noch nicht abgeschlosse ...
16.6.2015
von RAin Simone Sperling
Per Schenkung wurde über den Notar ein Schenkungsvertrag zwischen Eltern und einem Kind abgeschlossen. Nachdem nunmehr 15 Jahre vergangen sind verstarben die Eltern. In einem Randvertrag wurde zwischen beiden vereinbart (nicht noteriell), dass die Schenkung unter dem Aspekt erfolgen soll, das bei ...

| 9.7.2006
Sachverhalt: Der Rentner R liegt im Sterben in einem Krankenhaus. Mit Hilfe seiner Freundin F, welche auch eine Kontovollmacht von seinem Konto hat, werden zwei Sparbücher mit einem Sparguthaben von 20000 Euro aufgelöst und auf das Girokonto des R gebucht. R verstirbt im Krankenhaus. Zum Zeitp ...

| 10.1.2015
von RAin Simone Sperling
Im Rahmen einer Zwangsversteigerung hat Ehegatte X vor mehr als 20 Jahren ein Einfamilienhaus ersteigert und wurde als alleiniger Eigentümer im Grundbuch eingetragen, obwohl eigentlich geplant war, dass auch Ehegatte Y als Eigentümer eingetragen werden sollte. Es war leider bei der Versteigerung nic ...

| 9.7.2020
von RA Lars Winkler
Meine Mutter ist im August 2017 gestorben. Im November 2017 wurde ich vom Amtsgericht über das Nachlassverfahren informiert: dass ich von der Erbfolge ausgeschlossen bin und mir daher der gesetzliche Pflichtteil zusteht und dass es einen Erbnachttragsvertrag gibt. In dem Erbvertragsnachtrag zwisch ...

| 7.1.2017
von RA Dr. Holger Traub
Sehr geehrte Rechtsanwälte, ich habe eine Frage zum Erbrecht. Es geht um folgendes. Meine Mutter ist vergangenen Oktober gestorben. Ich habe die Kontovollmacht von ihr erhalten. Als Erbe komme ich und mein Bruder in Frage. Sonst niemand. Ich habe das Erbe ausgeschlagen aber mein Bruder nimmt das ...
20.7.2009
von RA Mathias Drewelow
Sehr geehrte Frau Rechtsanwaltin, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt! Mein Vater ist am 28.12.2008 verstorben. Er hinterließ 2 Abkömmlinge - meine Schwester und mich als gleichberechtigte Erben. Es ist KEINE Verfügung von Todes wegen vorhanden. Somit tritt gesetzliche Erbfolge ein. Meine Schwest ...

| 13.8.2013
von RAin Karin Plewe
Ich habe mit meinem Ehemann eine Patienten -und Betreuungsverfügung sowie eine Vorsorgevollmacht ausgefüllt. Wir verwendeten die Vorlage des Bayerischen Staatsministeriums und Verbraucherschutz. In der Vorsorgevollmacht ist unter Punkt Vermögensvorsorge geregelt, in der das Vermögen, wie folgt ve ...
12·5·10·15·20·25·30·35·40·45·50·55