Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Erbrecht Erbanspruch

Topthemen Erbrecht Erbanspruch
Testament weitere Themen »

| 17.11.2022
| 30,00 €
von RAin Andrea Brümmer
Es gibt eine Trennungsvereinbarung ohne Regelung zum Erbe, somit beerben sie sich gegenseitig mit 50% In 2023 ändert sich in punkto laufende Scheidung der Erbanspruch, trifft das hierauf auch zu? Scheidung ist nicht geplant, Trennung vor 5 Jahren, leben überwiegend getrennt in verschiedenen Häuse ...
17.10.2022
| 40,00 €
von RA Fabian Fricke
Guten Tag. Meine Mutter ist am 3.10. verstorben, wir sind 4 Geschwister. Über ein Testament habe ich nur widersprüchliche Aussagen. Wem gegenüber und wie mache ich meinen Erbanspruch geltend? Nach meiner Information verfällt ein Rechtsanspruch auf das Erbe, wenn er nicht innerhalb 4 Woch ...

| 27.9.2022
| 65,00 €
von RA Daniel Hesterberg
Ein Erblasser (Vater, 90 J.) verfügt in seinem Testament, dass das Bar-Vermögen unter seinen 4 Kindern (Alter zwischen 60 und 70 J.) gleich aufgeteilt werden soll. Die schuldenfreie Immobilie hingegen soll erhalten und in der „Familie" bleiben. Dazu soll ein im Testament namentlich benannter Enkel d ...

| 12.9.2022
| 35,00 €
von RAin Yvonne Müller
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe ein Schreiben vom Amtsgericht erhalten in dem ich als möglicher Erbe in Frage kommen könnte. Mein leiblicher Vater ist jetzt verstoben und für meinen Adoptivvater habe ich bereits vor Jahren das Erbe ausgeschlagen. Ich habe folgenden Eintrag in meinem Gebur ...

| 23.8.2022
| 50,00 €
von RA Bernhard Müller
Sehr geehrte Damen und Herren, es geht um die Beurteilung folgenden Sachverhaltes: Frau A und Herr B, beide Deutsche, heiraten im Jahr 1911. Im Jahr 1913 wird die leibliche Tochter der beiden, Frau B junior, in Deutschland geboren. Herr B, Industrieller, macht erhebliche Spielschulden, ...

| 22.7.2022
| 60,00 €
von RA Gerhard Raab
1994 habe ich mit meiner damaligen Frau im Rahmen der Scheidung einen Vertrag abgeschlossen in dem sie mir einen zinslosen Kredit über 30 Jahre einräumt. also bis 2024. Danach ist der Betrag zurück zu zahlen. Sie ist nun vor drei Jahren gestorben. Unserer Tochter ist dieser Vertrag bis heute unbekan ...
20.6.2022
| 70,00 €
von RA Gero Geißlreiter
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Halbschwester hatte einen vom Gericht bestellten Betreuer. Sie ist nun Leider verstorben. Außer mir sind keine anderen Erben vorhanden. Die Ehe meiner Halbschwester blieb kinderlos. Ihre Eltern, ihr Ehemann, ein leiblicher Bruder sowie noch ein weiterer Ha ...

| 1.6.2022
| 55,00 €
von RA Matthias Richter
Meine Eltern wollen meinem Bruder ihr Haus überschreiben. Und auch noch mehrere Waldgrundstücke. Wie sieht das ganze nun für mich aus? Mein Bruder würde nicht in dem Haus wohnen, allerdings würden meine Eltern dort weiterhin leben, vermutlich mit einem eingetragenem Wohnrecht. Hat dies Auswirkung ...

| 23.5.2022
| 57,00 €
von RA Matthias Richter
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Vater beabsichtigt meinem Bruder unser Elternhaus zu übertragen und mich gleichwertig finanziell abzufinden. Damit diese finanzielle Abfindung realisiert werden kann, müssen erst noch die beiden anderen Immobilien unseres Vaters verkauft werden. Gem. Auskunft d ...
4.5.2022
| 40,00 €
von RA Andreas Krueckemeyer
Mein leiblicher Vater ist kürzlich verstorben und hinterlässt lediglich Schulden. Seine Ehefrau, meine Schwester und ich wollen das Erbe ausschlagen. Meine Großmutter (väterl.) lebt noch und wird etwas Vermögen hinterlassen. Mein Vater hatte 3 Geschwister. Nun stelle ich mir die Frage, ob sich du ...

| 22.4.2022
| 65,00 €
von RA Helge Müller-Roden
Meine Großmutter (verwitwet) ist aufgrund eines Berliner Testamentes derzeitige Alleinerbin (Eigentümer einer Immobilie). Als Schlusserben im Testament sind mein Vater und mein Onkel (Onkel ist nicht geschäftsfähig, vertreten durch einen Betreuer) festgelegt. Aufgrund des Todes meines Großvaters läs ...

| 17.3.2022
| 52,00 €
von RA Lars Winkler
Eheleute und Eltern zweier Söhne besaßen eine Imobilie. Vor 20 Jahren Verstarb die Ehefrau/Mutter. Die beiden Söhne haben damals keine Erbansprüche geltend gemacht. Der Ehemann/Vater bewohnte die Immobilie bis zu seinem Tode. Er hinterließ kein Testament. Die beiden Söhne beantragten (für viel Ge ...
7.12.2021
| 55,00 €
von RA Stefan Kolditz
Sehr geehrte Damen sehr geehrte Herren Bei mir geht es um das Erbrecht, mein Bruder ist verstorben seine Frau hatte keine Kinder mit meinem Bruder. Unsere Eltern sind auch verstorben. Seine Frau wollte das ich das Erbe ausschlage und handschriftlich dies bestätige plus meine Geburtsurkunde ...

| 26.10.2021
von RA Stefan Kolditz
Sehr geehrte Damen und Herren, Meine Eltern haben mich als gemeinsames, leibliches Kind. Vor mir hatte mein Vater noch zwei weitere leibliche Kinder (A und B), die (meines Wissens nach) noch als sie minderjährig waren, von einem anderen Mann und der leiblichen Mutter der beiden (A und B) adoptie ...

| 19.10.2021
von RA Andreas Krueckemeyer
Meine Eltern (zwei Kinder) gehen beide auf die 80, sind rüstig und können sich gewisse Sanierungsarbeiten am Haus nicht leisten. Gegenstand ist ein Zweifamilienhaus (keine separaten Wohnungsabgrenzungen) aktuell bewertet mit 85.000 Euro, welches mir notariell übertragen werden soll, der Bruder soll ...
28.9.2021
von RA Sebastian Braun
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin alleinige Eigentümerin eines Einfamilienhauses, das mir schon vor meiner jetzigen Ehe gehört hat. Mit meinem zweiten Mann bin ich im Güterstand der Zugewinngemeinschaft verheiratet. Aus erster Ehe habe ich zwei erwachsene Kinder, aus zweiter Ehe keine. So ...
24.9.2021
von RA Fabian Fricke
Hallo, folgendes Szenario: - zwei Brüder: E und U - eine Mutter: G (90 Jahre) - eine Wohnung im Eigentum der Mutter (Wert ca. 200.000 Euro) E wurde in den 80er Jahren ca. 80.000 DM (40.000 Euro) ausbezahlt. Damit verzichtete er auf sein Erbe. Das ganze wurde Notariell dokumentiert. Ist di ...
19.8.2021
von RA Andreas Krueckemeyer
Guten Tag! Wenn jemand Rechtsnachfolger via Erbschaft nach einer/einem verstorbenen Onkel/Tante ist, dürfte diesem Erbe keine Erbansprüche des/der Onkels/der Tante zufallen, wenn die verstorbene Person nach dem Onkel/Tante zu Tode gekommen ist (1923 BGB). Zum einen hätte ich gerne gewusst, ob das ...

| 9.8.2021
von RAin Yvonne Müller
Sehr geehrte Frau Anwältin, sehr geehrter Herr Anwalt, laut der Sozialbetreuerin hatte mein Vater 5000€ von seinem Blindengeld vor seinem Tod angespart. Nach dem Tod meines Vaters, wurden von diesem Geld nach Aussage der Sozialbetreuerin 2000€ für seine einfache Beerdigung ausgegeben, d.h. e ...
23.7.2021
von RAin Dr. Corina Seiter
Frage 1: Mein Vater hat mir sein Haus gegen eine Leibrente übertragen, die im Grundbuch abgesichert ist. Jetzt im Alter 80 braucht er die Leibrente nicht mehr und möchte sie mir erlassen bzw. so schenken, dass meine Schwester möglichst keinen Pflichtteil einfordern kann. Unsere bisherige beste Idee: ...
12·5·10·15·20·25