Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Erbrecht Deutschland


| 8.4.2012
von RA Tobias Rösemeier
Hallo, ich habe einen Problem. Ich bin in Tschechien geboren und lebe seit 1993 im Deutschland. Habe einen festen Wohnsitz im deutschland, aber bin seit meiner Geburt auch amtlich im Tchechien gemeldet und habe einen Wohnsitz im Tschechien, ebenfalls ein Bankkonto seit ich 15 bin. Meine Mutter ist ...

| 4.4.2012
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
Hallo, zuerstmal, ich bin ein unehel. Kind, mein Vater steht nicht auf der Geburtsurkunde aber unser Verhältnis ist gut. Er möchte mir jetzt eine Schenkung von 50.000 geben, wohnt in Österreich, ich in Deutschland, wir sind aber beide österr. Staatsbürger. Ich habe gelesen, der Freibetrag für ...
26.3.2012
von RA Sascha Steidel
wie ist es möglich da meine mutter nach dem tod unseres vaters das geld in der schweiz und hier in deutschland und sämtliche wertgegenstände wie schmuck modelautos antike uhren sehr alte schalplatten behalten und veräussern durfte ohne uns den pflichtteil zu geben da kein testament vorhanden war. ...
16.3.2012
15.03.2012 Sehr geehrte(e)Frau/Herr Rechtsanwalt, Ich vertrete die rechtlichen Interessen zweier Herren, die Brüder sind, in Serbien leben und der deutschen Sprache nicht mächtig sind. Eine entspre ...
6.3.2012
Österreichisches Erbrecht bedingte Erbantrittserklärung Verfahren mit Schulden des Erblassers in Deutschland Folgender Sachverhalt liegt vor: • Der Ehemann ist Österreicher mit Hauptwohnsitz in Österreich • Das Anwesen am Hauptwohnsitz mit einem geschätzten Wert von ca. 800.000 € lie ...
2.3.2012
von RA Reinhard Otto
Sehr geehrte Damen und Herren, bezüglich einer strittigen Honorarrechnung eines Steuerberaters benötige ich rechtliche Beratung. Für eine steuerliche Berechnung habe ich Rat bei einer Kanzlei gesucht. Es sollte eine Musterberechnung (weitere Details siehe weiter unten) für eine Gehaltsverhandl ...
27.2.2012
Sehr geehrte Damen und Herren, ich stehe vor folgendem Sachverhalt und benötige dringend rechtliche Beratung: Mein Vater ist vor knapp 4 Wochen verstorben. Die Erbmasse beinhaltet im Prinzip nur eine vermietete Eigentumswohnung (Mutter und Vater gemeinsam Eigentümer) und ein Darlehen für diese ...

| 22.2.2012
von RA Tobias Rösemeier
Es geht um eine Beratung in Bezug auf eine Schenkung bzw. vorweggenommene Erbfolge (nachfolgend Schenkung genannt)aus dem Irak. Die Schenkung kommt von meiner lebenden irakischen Großmutter. Sie beschenkt nur mich und nicht meinen noch in Deutschland lebenden Vater (kann das ein Problem darste ...
2.2.2012
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage bezüglich der Gültigkeit eines Testamentes. Ausgangslage: Das Testament des Onkels verfügte wie folgt: Schwester 0%, eine Nichte 0% eine Nichte 80% und ein Neffe 20%. Soweit mir bekannt, laut Erbfolge korrekt. Genauer Wortlaut (handschriftl ...

| 31.1.2012
von RA Heiko Tautorus
Bei einer guten Bekannten von mir ist Ihr Mann an Krebs verstorben. Der Verstorbene war jahrelang als freiberuflicher/selbständiger im Auftrag eins Grossunternehmens tätig. Angeblich wegen Ungereimtheiten bei der Abrechnung forderte dass Unternehmen noch zu Lebzeiten des Verstorbenen eine Rückzahlun ...
23.1.2012
Sehr geehrte Damen und Herren, vor 2 Wochen ist mein Vater in Jordanien gestorben. Er war jordanischer Staatsbürger und hatte seinen Wohnsitz in Deutschland. Nach erster Sichtung hat er in Deutschland (geringe) Verbindlichkeiten aus einem Girokonto hinterlassen. Vermögen besteht nicht. Meine Schw ...
16.1.2012
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
Sehr geehrte Anwälte, es ist ja allegmein bekannt, dass die Schweiz und andere Staaten auch die Sterbehilfe für Ausländer nach wie und auch wieder legalisiert hat. Mich würde interessieren, ob ein Deutscher, der in einem Krankenhaus in Deutschland liegt und wo wohl nichts mehr zu machen ist, ...
13.1.2012
von RA Karlheinz Roth
Folgender Fall: Mutter (Witwe), wohnhaft in Deutschland hat die kroatische und australische Staatsangehörigkeit. Mutter verstirbt in D. und hinterlässt eine Wohnung in Deutschland, zwei Grundstücke in Kroatien und ein Bankkonto in Kroatien. Die Erben leben alle in Deutschland (ebenfalls kroatische u ...

| 12.1.2012
Ausgangssituation: Unser Vater ist verstorben. Er hat in seinen notariellen Testamenten 4 Erben, (Erbe "A" Quote 12,5 %, Erbe "B" Quote 40 %, Erbe "C" Quote 40 % ,Erbe "D" Quote 7,5 %) die leibliche Kinder sind, benannt. Die Ehefrau hat mit notariellem Testamtent das Erbe und das Pflichtteil aus ...

| 30.12.2011
von RA Tobias Rösemeier
Bonjour und hallo, ich lebe und arbeite als deutscher Staatsangehoeriger seit Oktober 1989 in Frankreich, und bezahle seit diesem Zeitpunkt meine Steuer in Frankreich (inzwischen in hoechster Steuerklasse). Ich habe sowohl in Frankreich (seit 1989) als auch in Deutschland (seit dem 18.Lebensj ...

| 28.12.2011
von RA Ernesto Grueneberg
Guten Tag, ich bin mit einer Brasilianerin (hat auch die dortige Staatsangehörigkeit) verheiratet, die zuvor in Deutschland von ihrem deutschen Ehemann geschieden wurde. Diese Scheidung nach deutschem Recht ist allerdings in Brasilien noch nicht rechtskräftig, da dieses Land das deutsche Scheidungsu ...

| 28.12.2011
Ich habe monatelang eine Freundin beim "Sterben begleitet". Während dieser Zeit besaß ich eine Generalvollmacht für ihre persönlichen Angelegenheiten (Bank, Versicherung, Behörden etc.). Dafür habe ich einen kleineren Geldbetrag bekommen, ich gehöre aber nicht zu den Erben oder Begünstigten, muß mic ...
29.11.2011
von RA Ernesto Grueneberg
Deutsche Staatsbürgerin,97, verwitwet, keine Großeltern, Eltern oder Kinder aber 9 Neffen/Nichten, verstarb vor einem Jahr in Deutschland. Es dürfte ein Testament zugunsten einer unbekannten familienfremden Person existieren. Haben die Nichten/Neffen, die in unterschiedlich intensivem Kontakt zur Ve ...
15.11.2011
Mir wurde 2009 die Gewerbeerlaubnis durch ein Amt entzogen, obwohl in Deutschland weder Konkurs anhängig oder ich Zahlungsunfähig war. Auch Schulden bei Finanzamt oder Sozialvers. gab und gibt es nicht. Meine Schufa war in Ordnung. Der Entzug erfolgte nur 2 Monate nach Eintrag Handwerksrolle und Pr ...
27.10.2011
Unser Fall stellt sich wie folgt dar. Es geht um ca. 7,5 ha landwirtschaftliche Fläche. Mein Grossvater verstarb 1977. Erben waren zu je 1/3 mein Vater, seine Schwester und deren Mutter. Mein Vater und seine Schwester verzichteten zugunsten ihrer Mutter auf ihr Erbe (Erbteilschenkungsvertrag), was 1 ...
1·5·10·12131415161718·20·24