Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Erbrecht Ausgleichsanspruch

4.11.2022
| 71,00 €
von RA Gero Geißlreiter
Meine hochbetagte Mutter bewohnt allein ein Eigenheim und versorgt sich selber. Die Rente ist gering und würde im Falle einer stationären Pflege nicht zur Deckung ausreichen. Der Vater verstarb vor 2 Jahren. Es gibt kein Testament. Die Erbengemeinschaft besteht aus der Mutter sowie 3 leiblichen Gesc ...
18.10.2022
| 55,00 €
von RA C. Norbert Neumann
Sehr geehrte Damen und Herren, zum Sachverhalt: Der Erblasser hat sein Testament klar gegliedert bzw. unterteilt. 1. Der Erblasser hat seine Ehefrau (pflichtteilberechtigt mit 50%) und einen weiteren Erben zu jeweils 50% als Erben eingesetzt. 2. Er hat in seiner Teilungsanordnung bestimmt ...
11.10.2022
| 80,00 €
von RA C. Norbert Neumann
Hallo, ich hoffe es wird verständlich. Mein Vater verstarb vor vier Wochen. Eigentlich war noch geplant, den kleinen Hof mit Haus an mich zu übergeben. War nicht mehr möglich. Meine Eltern haben ein Berliner Testament. Meine Schwester ich sind Kinder von meinem Vater und Mutter. Drei Kinde ...

| 20.9.2022
| 60,00 €
von RA C. Norbert Neumann
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Sachverhalt: Vater und Mutter möchten ihr Haus an ihre Tochter (meine Frau und evtl mich als Ehemann) überschreiben. Ich denke mal eine "Schenkung" ist hier die richtige Bezeichnung. Das Haus wurde bisher noch nicht geschätzt. Die Eltern sollen weite ...

| 13.9.2022
| 50,00 €
von RA Alex Park
Ich habe eine Schwester und mein Vater lebt noch. Wir wohnen gemeinsam in einem Haus. Wenn mein Vater stirbt, erben wir je zur Hälfte. Ich möchte und soll das Haus haben (steht so nicht im Testament), in dem wir leben. Wenn der Vater mir das Haus schon jetzt quasi schenkt, löst das Ausgleichspflich ...

| 1.6.2022
| 55,00 €
von RA Matthias Richter
Meine Eltern wollen meinem Bruder ihr Haus überschreiben. Und auch noch mehrere Waldgrundstücke. Wie sieht das ganze nun für mich aus? Mein Bruder würde nicht in dem Haus wohnen, allerdings würden meine Eltern dort weiterhin leben, vermutlich mit einem eingetragenem Wohnrecht. Hat dies Auswirkung ...
5.5.2022
| 90,00 €
von RA Helge Müller-Roden
Im Nachlass einer Verstorbenen ist ein vorfinanzierter und ein nicht besparter Bausparvertrag. Die Zuteilung ist noch variabel. Die Erben sollen laut Erbvertrag zu gleichen Teilen erben. Weitere Vermächtnisse sind im Erbvertrag gesondert geregelt. Das Darlehen ist mit dinglicher Sicherheit in glei ...

| 16.6.2021
von RA Sebastian Braun
Hallo, mein Vater, mein Bruder und ich als Tochter bilden nach dem Tod der Mutter vor 23 Jahren eine Erben- gemeinschaft. Der Vater lebte seit dem Tod der Mutter unentgeltlich alleine in dem Haus und hat bisher alle Auslagen, die das Haus betrifft, alleine getragen. Sein lebenslanges Wohnrecht wa ...
3.5.2021
von RA Helge Müller-Roden
Hallo, mein Vater ist verstorben und hat im alleinigen Testament mich und meine Mutter als Haupterben eingesetzt sodass mein Halbbruder einen Pflichtteil bekommen wird. Dies ist laut meinen Recherchen 1/12. Sodass ich das dann auszahlen muss. Mein Vater besaß zu 1/3 ein Grundstück mit Wochenen ...
17.3.2021
von RA Michael Krämer
Sehr geehrte Damen und Herren ,ich habe jetzt aktuell von meinem Vater ein Haus vererbt bekommen.Meine Eltern hatten vor vielen Jahren ein Testament verfasst ,notariell, dass ich das Haus bekommen und mein Bruder mit 15.000 Eur ausbezahlen soll. Es gibt auch ein handschriftliches Testament ,im Pri ...
15.3.2021
von RA Sebastian Braun
Meine verstorbene Schwester hat uns (meine Mutter und meine beiden Schwestern und mich) in einem handschriftlichen, gerichtlich beglaubigten Testament darum gebeten, auf unser komplettes Erbteil zugunsten ihres Lebensgefährten zu verzichten, was wir auch taten. Somit erbte dieser die Eigentumswohnun ...
18.1.2021
von RA Michael Böhler
Guten Tag, die wichtigsten Daten Vorab. - Beide Eltern 65 & 62, gesund und Voll-Geschäftsfähig - Tochter 35 & Sohn 42 - Anwesen wert ca. 340.000€ - Haus noch Belastet mit 120.000€ - Tochter wohnt seit 10 Jahren mit auf dem Anwesen in einer Einliegerwohnung - Sohn wohnt seit 15 Jahren in e ...

| 15.1.2021
von RA Diplom Kaufmann Peter Fricke
Vater A hat in 2017 ein Mehrfamilienhaus an Tochter B geschenkt. Vater A stirbt nun in 2020. Laut dem Ehe- und Erbvertrag mit Frau C, mit der er Gütertrennung vereinbart hatte, werden die Tochter B, Tochter D und Frau C gleichberechtigte Erben. Jeder erbt 1/3 vom Nachlass. Laut Schenkungsurkun ...
28.9.2020
von RA Helge Müller-Roden
Meiner Frage beziet sich auf das Thema Erbrecht. Unsere Mutter (Vater ist verstorben) möchte derzeit ihr Erbe regeln und ihr Vermögen möglichst gerecht auf mich und meinen Bruder vererben. Die Erbmasse besteht im wesentlichen aus zwei Immobilien. Es wurden Gutachten zur Bewertung der Immobilien ange ...
15.9.2020
von RA Fabian Fricke
Sehr geehrter Anwalt, meine Schwester hat vor zehn Jahren auf dem Grundstück unserer Eltern angebaut. Jetzt werden sie ihr das Grundstück überschreiben und sie soll mich auszahlen. Welcher Wert wird nun genommen, um den Wert des Grundstücks zu ermitteln, bzw. zu berechnen, wie viel Geld sie m ...

| 13.9.2020
von RA Alex Park
Schenkungsgeber: >70 Jahre, Unverheiratet, Keine Kinder, will in 6-24 Monaten ins Altersheim. 1 Lebender Bruder - 1 Enkelkind 1 Verstorbener Bruder mit 5 lebenden Kindern Schenkungsempfänger: Enkelkind minderjährig vom lebendem Bruder Gegenstand: 1 Haus mit Grundstück stark renovierungsbe ...

| 6.9.2020
Es handelt sich um folgendes Problem: Es gab einen Testament mit befreitem Vorerben V und Nacherben A und B. Sowohl der Vorerbe V als auch der Nacherbe A sind tot. A starb ca. 1 Jahr nach V. Vor der Erbschaft von A wurde Vermögenslosigkeit und erhebliche Forderungen bei A festgestellt. Maßnah ...
12.8.2020
von RA Helge Müller-Roden
Ich bin Mitglied einer Erbengemeinschaft. Der Erblasser hat zu Lebzeiten eine selbstschuldnerische Höchstbetragsbürgschaft über 100.000 DM zur Kapitalversorgung meines Handelsbetriebes (Kfz/Oldtimer) geleistet. Der Erblasser wurde mit 40.000 DM vom Gläubiger (Bank) in Anspruch genommen. Weiter hat m ...

| 6.8.2020
von RA Bernhard Müller
Hallo. Folgender Sachverhalt: Vater hat ein Flurstück, auf dem sein Haus steht und auf dem 2 weitere Bauplätze (jeweils erschlossen) zur Verfügung stehen (2 Söhne => 2 Grundstücke). Sohn 1 erhält durch Schenkung am 8.2.2000 eines der Grundstücke überschrieben (542qm) zum Alleineigentum (Flurstüc ...
25.3.2020
von RA Alex Park
Ein verwitweter Mann im Rentenalter, mit zwei Erwachsenen Kindern, kauft zu 100% eigenständig aus seinem Vermögen eine Immobilie und möchte in diese mit seiner neuen Partnerin einziehen. Die Partnerin ebenfalls im Rentenalter möchte durch eine Ehelichung des verwitweten Mannes im Sterbefall d ...
1234·5·10·15