Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Arbeitsrecht Berechnung


| 6.12.2007
Mein Arbeitgeber errechnet den Durchschnittslohn, in dem er den Bruttolohn der letzten 3 Monate durch 90,99 Tage rechnet. So hat er einen Tageslohn, der dann mal der Anzahl an Urlaubs.- bzw. Krankentagen genommen wird. Warst du wärend dieser Zeit krank oder im Urlaub, so wird der Lohn dieser Tage ...
8.1.2019
von RAin Simone Sperling
Frage: Wird bei der Berechnung der Karenzentschädigung auch der Firmenwagen , der zu 100 % auch privat genutzt werden durfte , mit herangezogen?. Wenn ja, wird dann der monatliche Wert aus der 1% Regelung verwendet? ...
16.7.2020
von RAin Simone Sperling
Ich habe in einem Unternehmen eine auf 1 Jahr befristete Anstellung aufgenommen. (August '19-Juli '20). In meinem Vertrag steht unter Vergütung: "Herr M. erhält eine Bruttovergütung von €2.400,00/Monat. Des Weiteren erhält er zurzeit eine freiwillige Sonderzahlung in Höhe von einem Bru ...

| 18.4.2012
Sachverhalt: AN ist LKWfahrer bei AG. Einies Tages kurz vor Feierabend wird die Ware abgeladen. Beim Herausfahren aus dem Hof des AGs wird das Tor oben beschädigt. Aufgrund dessen wird dem AN gekündigt. AN erhebt leider nicht innerhalb der 3 Wochen Kündigungschutzklage. AG macht Schadensersatz wg. d ...
18.3.2020
von RAin Simone Sperling
Guten Tag. Aufgrund des Coronavirus holte sich mein Arbeitgeber die Zustimmung zur Kurzarbeit ein, ich hätte eine Frage zur Berechnungsgrundlage des Kurzarbeitergeldes. Ich arbeite seit etwas mehr als 2,5 Jahren bei einem Dienstleister der in Hotels tätig ist. Ich werde nach Stunden bezahlt u ...
5.5.2021
von RAin Simone Sperling
Es geht um die Berechnung des Gehalts wegen der Inanspruchnahme von Kinderkrankentagen, insbesondere im Februar bei einer normalen Anstellung ohne Tarifvertrag und monatlichem Gehalt ohne Sonderbezüge, Einmalzahlungen, Provision o.ä.. - gibt es unterschiedliche Berechnungsmethoden, wieviel der ...

| 13.10.2013
von RA Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, im Rahmen einer Auflösungsvereinbarung werde ich mein Unternehmen im Juni nächsten Jahres verlassen. Ich habe ich eine Abfindung ausgehandelt, die mir beim Ausscheiden gezahlt wird. Die Höhe der Abfindung soll jener Formel folgen, die eine Sperrfrist bei der Arb ...

| 1.11.2011
Frage: Berechnung des Mutterschutzlohnes bei Beschäftigungsverbot: Folgende Situation: Befristeter Vertrag über 14 Wochenstunden bis zum 31.12.2010 - Monatsverdienst brutto etwa 850,- Euro + freiwillige individ. Zulage 50,- + Schichtzuschläge + Mehrarbeit Ab 1.01.2011: Unbefristeter Vert ...
27.3.2010
von RA Sascha Steidel
Ich erhalte ein Festgehalt in Höhe von monatlich 4.600 Euro brutto und eine erfolgsabhängige Provision, die quartalsweise ausbezahlt wird (ca. 4 x 5.000 Euro somit 20.000 Euro p.a.). Bislang wurde diese Provision immer als Einmalbezug auf meiner Gehaltsabrechnung aufgeführt und nicht vom meinem Arbe ...
6.9.2010
von RA Sascha Steidel
Sehr geehrte Damen und Herren, in meinem Arbeitsvertrag findet sich der folgende Passus: "Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Wochenstunden. Mehrstunden werden durch Freizeitausgleich abgegolten und werden nicht finanziell vergütet. Die ersten 4 Mehrstunden pro Woche bleiben grund ...

| 5.11.2013
von RA Steffan Schwerin
Sehr geehrte Damen und Herren, es besteht folgende Situation: am 29.11.2012 wurde unser Sohn geboren, meine Elternzeit geht bis zum 28.02.2014, also von 12/2013 bis 02/2014 ohne Zahlung von Elterngeld. Ich überlege, ab Januar 2014 Teilzeit in Elternzeit zu arbeiten (60%=24 Std.). Nun habe ...

| 24.11.2005
von RA Christian Joachim
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin zum 31.12.05 betriebsbedingt, unter Einhaltung der Kündigungsfrist, gekündigt worden. Bis zum 31.12.2005 übe ich eine beitragspflichtige Hauptbeschäftigung (Vollzeit, 38 Std./Woche) mit Steuerklasse 4 aus (seit 21 Jahren). Darüber hinaus habe ich eine beitr ...

| 28.2.2007
von RA Marcus Schröter
Guten Tag, ich habe eine Frage bzgl. der Berechnung/des Anspruches auf Arbeitslosengeld. Ich arbeite zur Zeit Vollzeit, daß auch seit über 10 Jahren. Derzeit plane ich,von Vollzeit auf Teilzeit, also von 40 Stunden auf 20 Stunden zu wechseln. Was wäre dann aber, wenn ich z.B. nach einem halben Jahr ...
13.6.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich befinde mich seit dem 26.02.07 im Mutterschutz. Im Dezember 2006 habe ich geheiratet und im Januar 2007 die Lohnsteuerklasse III angenommen. Mein Mann entsprechend die Lohnsteuerklasse V. Unsere Tochter kam 5 Wochen zu früh Anfang März zur Welt, so dass ich nu ...
31.12.2013
von RA C. Norbert Neumann
Mein Bruder arbeitet im Handwerk und wird regelmäßig über den Winter entlassen. Nun ist der Fall so, dass seine Ansprüche auf Arbeitslosengeld I dadurch immer mehr reduziert wurden. Nun ist der Fall so, dass seine gesamten Arbeitsstellen aus den letzten zwei Jahren schlichtweg laut Arbeitsagentur ke ...

| 9.6.2011
Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank schon einmal für die Hilfe bei meinen Fragen. Es geht darum, dass ich meinen 400€- Nebenjob kündigen möchte und gerne noch bis zum Ablauf der Kündigungsfrist den bezahlten Erholungsurlaub nehmen möchte, bzw. im Nachhinein den Abgeltungsanspruch geltend m ...
12.11.2007
Mein Mann ist in einer Weinhandlung als Verkaufskraft tätig. Die Arbeitszeiten sind Mittwochs,Donnerstags,freitagsnachmittags,sowie Samstags von 10.00 bis 14.00 Uhr. Montags und Dienstags hat er frei.Lt.Arbeitsvertrag sind es 18,5 Stunden die Woche bei einem jährlichen Urlaubsanspruch von 22 Kal ...
24.6.2005
Wonach richtet sich die Berechnung des Arbeitslosengeldes I nach Beendigung der Lehrzeit? Mein Sohn hat die Lehre bestanden und wurde nicht übernommen. Er ist zum Arbeitsamt und dort wurde Bezug genommen auf sein bisheriges Lehrlingsgeld. ...
28.9.2021
| 30,00 €
von RAin Simone Sperling
Guten Tag, ich bin erkrankt und bin noch immer krankgeschrieben. Nach Einschätzung des MD wird dieser Umstand noch länger andauern. Im Zuge der Erkrankung wurde ich gekündigt und erhielt noch sechs Wochen Lohnfortzahlung, danach das Krankengeld. Krangeschrieben bin ich seit ca. 8 Wochen. Wegen ...
22.7.2019
von RA Andreas Wehle
Guten Tag, ich wurde nach 19 jährigem Arbeitsverhältnis von meinem Arbeitgeber betriebsbedingt zum 31.08.2018 gekündigt. Ich habe rechtzeitig das ALG 1 beantragt, erhielt den Bewilligungsbescheid auf Leistungsanspruch ab 1.08.2018. Noch während meines Arbeitsverhältnisses wurde ich ab 17.07.2018 ...
12·15·30·45·60·67