Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Arbeitsrecht Auszahlung


| 18.2.2010
Sehr geehrte Anwältin, sehr geehrter Anwalt, aus einer "alten" Frage eines anderen Users habe ich entnommen, dass ich Anspruch auf den gesamten Jahresurlaub habe, wenn ich in der zweiten Jahreshälfte kündige. Bei mir wird dies so aussehen. Ich habe 24 Tage Urlaub im Jahr. Bis zu meiner Kündigung ...
18.2.2010
von RA Guido Matthes
Sehr geehrte Damen und Herren, ich wollte meine Stelle zum 15.3.10 kündigen. In meine Kündigung habe ich den 15.2.10 geschrieben, was unter Einhaltung der 4 Wöchigen Kündigungsfrist den 15.3.10 ergibt. Heute teilte mir meine Firma mit das Sie die Kündigung zum 15.2.10 akzeptiert. Hätte ich in mein ...
15.2.2010
von RA Daniel Hesterberg
Hallo, mir wurde dieser Arbeitsvertrg angeboten, den ich gescannt habe. Die Stellen mit ----> <------ und (?...) kommen mir sehr "spanisch" vor. Wäre toll, wenn mir jemand mal eine objektive Einschätzung geben könnte, was gehr und was nicht. ARBEITSVERTRAG Zwischen Herrn J......... B...... ...
15.2.2010
von RA Michael Vogt
Mein ATZ Vertrag wurde vor dem 1.7.2004 geschlossen. Es gibt daher keine Insolvenzsicherung. Nun wurde mir nach der Insolvenzprüfung unter Wahrung der Frist von 3 Monaten gekündigt. Mein Vertrag ist nun für 15 Monate unerfüllt. Der Insolvenzverwalter erklärt mich für freigestellt und zahlt keinen Ce ...
11.2.2010
Hallo werter Anwalt, als Vorabinformationen: 32 Jahre, Student, 12.Fachsemster, freiwillig (pflicht-) kranken-/pflegeversichert, kein Recht auf BaföG mehr als Nachtportier in 4-Sterne-Hotel seit über 2 Jahren als Werkstudent aber ohne (!) Vertrag eingestellt, mit Lohnsteuerkarte 1 in NRW Ca. ...

| 1.2.2010
Guten Tag, im Zuge einer Umstrukturierung im Unternehmen wird aus meinen bisherigen Vollzeitarbeitsplatz ein Teilzeitarbeitsplatz. Im Rahmen eines Personalgesprächs wurde mögliche Alternativen besprochen. Hierbei wurde mir, ohne erneute Rücksprache, mehr oder weniger eine Sachbearbeiterposition zug ...

| 25.1.2010
1.Ist AV nach BAT Ost und DM-Angabe beim Gehalt rechtsgültig? 2.Dürfen Koll. untereinander über Eingruppierung sprechen ohne konkrete Zahlen zu nennen? 3.Gilt die Stellenbeschreibung im AV oder die tatsächlich verrichtete Arbeit und bei der Heimaufsicht gemeldete Qualifizierung? 4.Kann zu w ...

| 24.1.2010
von RA Thomas Bohle
ich habe meinen AG im öffentlichen Dienst im Juli 2009 als Beschäftigte (gem. kommunaler AG Verbände in Hessen, Arbeitsvertrag nach TVÖD), gewechselt und werde lt. Arbeitsvertrag nach Entgeltgruppe 10, Stufe 5 bezahlt. Nun meine Fragen: a) Nach Zusage für die neue Arbeitsstelle erklärte mir mein ...
17.1.2010
SgRa/in , am 01.12.2009 kündigte plötzlich und unerwartet fristlos der letzte nach der Krise verbliebene Mitarbeiter . Dieser Mitarbeiter hat uns auch durch die schreckliche Krise hindurch immer die treue gehalten , insofern kam dies für uns wie ein Hammerschlag als er uns sagte , er habe sich i ...

| 15.1.2010
von RA Cord Hendrik Schröder
Guten Tag, derzeit bekomme ich Elterngeld. Noch bis Oktober 2010. Mein Arbeitgeber bietet mir einen Aufhebungsvertrag mit Abfindung an. Zusaetzlich wuerde mein bestehendes Zeitkonto ausbezahlt werden. Meine Fragen: 1) wenn ich waehrend dem Elterngelbezug eine Abfindung bekomme, wuerde dann ...

| 14.1.2010
von RA Alexander Sauer
Hallo, es geht um folgendes. Ich bin seit Februar 2007 für ein deutsches Unternehmen in China tätig. Ich habe einen normalen deutschen Arbeitsvertrag und darauf aufbauend einen Entsendungsvertrag. D.h. ich bin immer noch in Deutschland angestellt. In meinem deutschen Vertrag steht das der Ar ...
12.1.2010
von RAin Susanne Ziegler
Sehr geehrte Damen und Herren, ich war vom 01.01.2005 bis 31.12.2009 bei Arbeitgeber "A" durchgehend beschäftigt. (Arbeitsbescheinigung von Januar 09 bis Dezember 09 liegt mir vor). Ab dem 04.01.2010 war ich bei Arbeitgeber "B" bis einschl. 07.01.2010 beschäftigt. (Arbeitsbescheinigung kann ...

| 5.1.2010
von RA Reinhard Otto
Sehr geehrte Damen und Herren, bitte teilen Sie mir mit, wie Sie für folgenden Sachverhalt die rechtlichen Möglichkeiten sehen: 1) Bis 31.12.2009 war ich leitender Angestellter eines mittelständischen Unternehmens im Eigentum einer amerikanischen Private Equity-Company. 2) Mein Gehalt setzte ...
3.1.2010
Sehr geehrte Rechtsanwältinnen, sehr geehrte Rechtsanwälte, bevor ich anfange meinen Fall zu schildern, möchte ich vorab erwähnen, dass eine Mandatsübernahme, sofern es aufgrund der Entfernung kein Problem und keine Mehrkosten verursacht, auch später oder sofort nach Absprache möglich ist. Hier ...
28.12.2009
von RA Alexander Sauer
Guten Tag. Ein befristeter Arbeitsvertrag(wahrsch. Normvertrag ohne TV-Bindung) für eine Konditoreiverkäuferin enthält unter Punkt §2 "Arbeitszeit" folgende Formulierung: "Der AN ist verpflichtet, im Rahmen der gesetzl. Höchstgrenzen Überstunden zu leisten."Punkt. Ferner: "Die durchschn. ...
27.12.2009
von RA Michael Vogt
Sehr geehrte Damen und Herren, der Vertragstext in meinem Arbeitsvertrag lautet: d. Jahressonderzahlung (Weihnachtsgeld): zusätzlich zur Vergütung erhält der Mitarbeiter mit dem Novembergehalt eine Jahressonderzahlung (Weihnachtsgeld), welches derzeit ein Bruttomonatsgrundgehalt beträgt. Die ...

| 23.12.2009
von RA Michael Vogt
Ich habe von 1.6.2007 bis 30.5.2009 als Angestellter im öffentlichen Dienst im Rettungsdienst für eine Stadt gearbeitet. Nur ist rausgekommen das man uns Angestellte bei den Zuschlägen falsch bezahlt hat. Wir haben die Zuschläge der Feuerwehrbeamten (anderer Tarifvertrag) bekommen und als Angestellt ...
20.12.2009
von RA Michael Vogt
ZU dem gelesen Sachverhalt Arbeitnehmer und Betriebsübergang habe ich eine Frage: Wie sieht es denn im Fall des Widerspruchs bei meinem Arbeitgeber Einzelfirma aus, wenn der Übergang jetzt im Jan.2010 ist und ich ihn bitte, das Arbeitsverhältnis, da ich nicht bei dem neuen Arbeitgeber am 4.1.10 an ...

| 27.11.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, z.Zeit bin ich in Verhandlung mit meinem Arbeitgeber wg. Aufhebungsvertrag /Abfindung. Ich bin schwerbehindert/gleichgestellt. Mein Arbeitgeber hat am Ende Mai 2009 einen Kündigungsantrag wg. Krankheit beim Integrationsamt gestellt. Am Anfang September hat das ...
27.11.2009
von RA Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin/ sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, meiner Frau wurde ein individuelles, umfassendes Beschäftigungsverbot ausgesprochen. M.E. bekommt sie dann ja anstelle des Krankengeldes die volle Lohnfortzahlung ( sog. Mutterschutzgeld). Muß das Beschäftigungsverbot denno ...
1·5·10·15·20·25·27282930313233·35·40·44