Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Arbeitsrecht Arbeitnehmer

21.8.2014
von RAin Simone Sperling
Nach einem Streit mit dem Arbeitgeber (Geschäftsleitung) verlässt der Arbeitnehmer fluchtartig und ohne Erlaubnis und Wollen des Arbeitsgebers das Büro und das komplette Betriebsgelände. Der Arbeitnehmer kommt auch die nächsten 2 Tage nicht ins Büro - weder Krankmeldung noch sonstige Entschuldigung ...

| 20.5.2014
Hallo, ich bin derzeit bei einer Firma Vollzeit (seit 4 Jahren) angestellt, habe aber einen neuen Job in Aussicht. Wenn ich diese neue Stelle (ebenfalls Vollzeit) bekomme, möchte der neue Arbeitgeber natürlich dass ich so schnell wie möglich wechseln kann. Nun geht aus meinem Arbeitsvertrag nicht ...
8.3.2021
von RA Andreas Schwartmann
Folgende Fragestellung hinsichtlich Kündigung des Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitnehmer: Passus Arbeitsvertrag: Das Arbeitsverhältnis kann von beiden Seiten nach Ablauf der Probezeit mit einer Frist von einem Monat zum Ende des Kalendermonats gekündigt werden, soweit gesetzlich nicht ein ...
16.11.2007
Sehr geehrte Frau Anwältin, sehr geehrter Herr Anwalt. Ich bin Angestellte(r) in einem größeren Chemieunternehmen und arbeite seit einigen Monaten in einer Abteilung mit ca. 30 Mitarbeitern. Nachdem sich nun langsam aber sicher die Urlaubsfrage stellt, stehe ich vor einem kleinen Problem. Mei ...
20.10.2018
Sehr geehrte Damen und Herren, ein Arbeitnehmer hat mit einem Kunden in einem vertraulichen Gespräch über seinen anstehenden Jobwechsel gesprochen. Ebenfalls hat der Arbeitnehmer dieses Vorhaben mit einem anderen Arbeitnehmer (Kollege) besprochen, der ebenfalls "angefixt" wurde. Mir war bis dato ...
20.8.2018
Hallo, ich wollte mal gerne wissen ob das denn rechtlich ist, das der Arbeitgeber den Arbeitnehmer verpflichten kann Überstunden zu leisten und das 10% der Mehrarbeit mit der vertraglich festgelegten Vergütung abgegolten ist? Ist das so in Ordnung oder kann man das anfechten? Bruttogehalt beträgt 25 ...

| 17.5.2013
von RA Michael Pilarski
Arbeitnehmer hat letzten Abgabetermin am Fr für seine Kündigung. Da der Arbeitgeber nicht mehr anzutreffen ist weil der Betrieb bereits geschlossen hat, fährt der Arbeitnehmer zum Arbeitgeber privat nachhause und übergibt die Kündigung im beisein seines Lebensgefährten dem Aupair. Die legt ohne zu ...
15.9.2014
von RA Johannes Kromer
Hatte befristeten Arbeitsvertrag über 2 Jahre mit Bruttolohn von 2.500 Euro (37 Std/Woche) bei einem Seminarveranstalter (ca. 50 Seminarveranstaltungen pro Jahr). Meine vorrangige Aufgabe lag in der Terminüberwachung der Seminare, d.h. z.B. rechtzeitiges Storno von Seminarhäusern bei zu geringer Tei ...
18.3.2018
von RA Gerhard Raab
Der Arbeitnehmer hat schriftlich gekündigt. Fall A: die Kündigung wird bestätigt. Kann der Arbeitnehmer innerhalb der laufenden Kündigungsfrist bereits einer angemeldeten freiberuflichen Tätigkeit nachgehen? Welche Folgen kann das auf die Kündigung haben? Fall B: der Arbeitgeber reagiert nicht bzw ...
16.10.2020
von RA Mikio Frischhut
Was passiert im Allgemeinen und was ist die arbeitsrechtliche Folge, wenn ein Arbeitnehmer im privaten Bereich aus der gemeinsamen privaten Feier in der Nacht alkoholisiert seinen Arbeitgeber mit Faust leicht schlägt, vor Wut, weil der Arbeitnehmer sauer ist, weil der Arbeitgeber einen anderen billi ...
26.2.2013
von RA Peter Eichhorn
Sehr geehrte Damen und Herren, es geht um folgenden Sachverhalt: Herr Mustermann ist seit dem Jahre 2000 Angestellter der A-Bank und möchte ggf. sein Arbeitsverhältnis mit dieser zum nächstmöglichen Termin beenden, da er in unmittelbarer Nähe seines Wohnortes eine Stelle bei der B-Bank antrete ...
28.5.2014
von RA C. Norbert Neumann
Guten Tag. Ich bin erst seit wenigen Jahren selbstständiger Unternehmer und überlege derzeit mir meinen ersten festangestellten Arbeitnehmer einzustellen - allerdings kam hier folgende Frage auf: Kann es aus rechtlicher Sicht betrachtet zu Problemen kommen wenn ich ein Ehepaar auf zwei verschi ...
2.4.2014
von RA C. Norbert Neumann
Ich befinde mich seit 17 Jahren in einem festen Arbeitsverhältnis. Alle Mitarbeiter haben Einzelarbeitsverträge. Nun möchte ich kündigen da ich in einem anderen Unternehmen anfangen möchte. Die mir auferlegte Kündigungsfrist soll 6 Monate dauern. So sagte es das Personalbüro mit Verweis auf den Arbe ...
9.6.2015
von RAin Anja Möhring
Unter Beendigung des Arbeitsverhältnisses steht in meinem Arbeitsvertrag: '...Das Arbeitsverhältnis kann von beiden Parteien unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfristen gekündigt werden. Die verlängerten Kündigungsfristen gelten für beide Parteien. ...' Laut 622 habe ich ...

| 7.4.2017
von RAin Dr. Elke Scheibeler
- Betriebszugehörigkeit 8 Jahre - nur mich als einzigsten Arbeitnehmer Passus im Arbeitsvertrag: "Nach Ablauf der Probezeit gelten für beide Seiten die gesetzlichen Kündigungsfristen (§ 622 BGB), und zwar bei längerer Betriebszugehörigkeit auch für eine Kündigung durch die Arbeitnehmerin". I ...

| 10.6.2021
von RAin Yvonne Müller
Ich bin 30 Jahre alt und seit 5 Jahren Angestellter eines Unternehmens in dem der Manteltarifvertrag des Metallgewerbeverbandes - Nord gilt. Mein Arbeitsvertrag enthält folgende Formulierung: "Es gelten die tariflichen Bestimmungen des Metallgewerbeverbandes - Nord. Das Arbeitsverhältnis kann ...

| 12.7.2017
von RA Jörg Klepsch
Guten Tag, kurze Schilderung meines Falls. Ich bin seit dem Jahr 2011 in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis. Hier gelten gemäß des Arbeitsvertrages die gesetzlichen Kündigungsfristen lt. BGB. Am 21.08.2017 beginnt meine zweimonatige Elternzeit. Der Antrag darauf ist bereits Ende 2016 ...
8.8.2016
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Frau arbeitet seit dem 01.04.2016 als Krankenschwester in leitender Funktion und Vollzeit für ein privates Unternehmen im Bereich „Ambulante Intensivkrankenpflege" und strebt nun kurzfristig aus verschiedenen Gründen während ihrer sechsmonatigen Probezeit eine ...
27.8.2018
von RAin Dr. Elke Scheibeler
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgendes Problem: ich befinde mich in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis. Mein Arbeitgeber hat mir für den Monat Juli leider kein Lohn gezahlt und für August werde ich auch keinen Lohn erhalten. Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Arbeitgeber insol ...

| 6.4.2006
von RA Marcus Alexander Glatzel
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe bei meinem Arbeitgeber gekündigt und werde nun zur Konkurrenz wechseln, was ich meinem Arbeitgeber fairerweise auch mitgeteilt habe. Nun sieht es so aus, dass ein paar Vorgänge in der Firma passieren, die von meiner Seite alles außer gut sind und schon auf ...
12·75·150·225·300·375·408