Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Arbeitsrecht Arbeit


| 2.7.2014
von RA Sascha Steidel
Guten Tag, eine Mitarbeiterin die seit 2 Jahren für unser Unternehmen tätig ist, verweigert seit 01.05. (aufgrund Scheidung vom Geschäftsführer) jegliche Arbeit und erfüllt damit ihre Hauptpflicht aus dem Arbeitsvertrag nicht. E-Mails werden nicht beantwortet, Telefonate nicht entgegengenommen, A ...

| 27.11.2013
von RA Jan Wilking
Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, Ich bin als Heimarbeiter seit vielen Jahren bei einer namhaften Firma angestellt. Ich werde mit Stücklohn entlohnt und habe seit Jahren immer ca. den gleichen Monatsdurchschnittslohn. Nun drückt mein Arbeitgeber mich indem das ich weniger Arbeit von ihm b ...

| 22.10.2009
von RA Daniel Hesterberg
Ich arbeite in einem Kindergarten und habe einen Arbeitsvertrag bekomen, welchen ich auch Unterschrieben habe. Hierin steht unter Arbeitszeit folgendes: "Einmal die Woche findet eine 2 Stündige Teambesprechung auserhalb der Öffnungszeiten statt. Zu dieser Besprechung sind alle Mitarbeiter verpflich ...

| 2.2.2007
von RA Ingo Bordasch
Guten Tag, ich habe seit 01.12.2006 einen festen Arbeitsvertrag. Es soll ein Arbeitsvertrag für Vollzeit sein, aber es gibt keine Angabe über die Stundenanzahl je Woche/Monat (Kündigungsfrist 2 Tage zu Arbeitsende/Schichtende). Der Vertrag ist rechtlich gesehen unwirksam. Auch werden keine Zuschläg ...

| 13.4.2010
von RA Sascha Lembcke
Sehr geehrte Damen und Herren, ich Arbeite seit Oktober 2009 in VW Werk Wolfsburg ( Zeitarbeit ) Bin seit 1 Monat in einer anderen Halle versetzt worden wegen Personalumstrukturierung. Seit ein paar Wochen bin ich hin und wieder Erkrankt mit Herzprobleme und ich bat dann übergangsmässig bis ich ...
8.9.2006
In meinem jetzigen Arbeitsvertrag steht: Die Kündigungsfrist beträg t vier Wochen zum 15. oder zum Monatsende. Ich habe noch 13 Tage Resturlaub. Ich habe mich in einer neuen Firma beworben, Beginn der neuen Arbeit wäre der 01.10.2006. Kann ich meinen jetzigen Vertrag zum 15.10.2006 kündigen, ab 26.0 ...
9.1.2008
von RA Marcus Schröter
Ich gehe nach 1 Jahr Elternzeit demnächst wieder arbeiten. Nach einem Gespräch mit meinem Vorgesetzten weiß ich auch schon, dass ich nicht wieder an meinen alten Arbeitsplatz gehen werde. Ich weiß auch, dass so etwas möglich ist, wenn man zu ähnlichen Bedingungen wieder eingestellt wird. Allgeme ...
11.3.2021
von RA Jan Bergmann
Guten Tag, seit ca. vier Jahren arbeite ich im Nebenjob in einer geringfügigen Beschäftigung, die als "Arbeit auf Abruf" geregelt ist. Seit 2019 gilt laut § 12 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes, dass eine wöchentliche sowie eine tägliche Arbeitszeit festgelegt sein muss und zwar als Mindest- ...
10.4.2016
von RA Evgen Stadnik
Sehr geehrte Damen und Herren, ich arbeite Vollzeit im öffentlichen Dienst. Zum SS 16 habe ich mich in Teilzeit an der Fern Uni eingeschrieben (Zwiethörer) und an einer Uni in Vollzeit (Ordentlich). Meine Frage ist, ob das rechtlich in Ordnung ist, weil man ja denken könnte,dass wenn man in Voll ...
4.1.2010
von RA Michael Vogt
Guten Tag, neben meinem Studium arbeite ich als freiberuflicher Grafik-Designer mit einem Einzelgewerbenachweis. Vor ca. zwei Jahren hat mir ein langjähriger Partner Arbeit an einem Internetprojekt vorgeschlagen. Unsere mündliche Vereinbarung lautete: Die von mir erbrachte Leistung an diesem Proj ...
13.12.2019
von RA Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Sehr geehrte Damen und Herren , wir beschäftigen mehrere Mitarbeiter als Minijobber in unserem Restaurant . Die monatliche Stundenzahl und Vergütung ist stark schwankend, da die Mitarbeiter nur nach vorher zwischen ihnen und uns vereinbarten Terminen arbeiten , und es dadurch auf Wunsch des Mitarb ...
25.8.2017
von RA Hans-Jochen Boehncke
Guten Tag, Ich habe vor das ich bei einer Firma auf Abruf arbeite. Allerdings ist das Problem das es eigentlich Nur Samstags sein sollte aber die Firma eben nicht jeden Samstag arbeitet. Für mich wäre es kein Problem aber das Arbeitsrecht macht da nicht mit. Also habe ich eine andere Idee und möch ...

| 7.2.2011
Ein MA von mir hat ordentlich gekündigt zum Ende des Monats. Kündigung wurde von mir angenommen. Ich habe ein Restaurant und mitten im größten Ansturm ist mein MA einfach abgehauen, dadurch ist mir ein einnomer Schaden entstanden. Er erscheint auch heute nicht zur Arbeit, Ich vermute er hat absicht ...

| 14.11.2019
von RA Peter Eichhorn
Sehr geehrte Damen und Herrn, wie schaut es aus wenn ich im Namen einer Sicherheitsfirma 21 Tage in folge arbeite und im Anschluß 5 Tage frei bekomme? Ist das denn zulässig ? ...

| 31.3.2014
von RA Johannes Kromer
Guten Tag, und zwar habe ich zu folgender Situation folgende Frage: Meine Frau befindet sich in Elternzeit. Diese endet zum 31.5.14. Davor hat sie mehrere Jahre in einer Augenarztpraxis zu Vollzeit gearbeitet. Nun wollte sie zuerst aufgrund der Tatsache von zwei Kindern nur noch Teilzeit a ...
9.4.2014
Guten Morgen, ich stehe momentan etwas ratlos da: ich befinde mich seit Juli 2013 in Elternzeit (Ausgangssituation: unbefristeter 30 Std Vertrag (seit 2012) in Kommunikationsagentur, Mitarbeiter in der Firma ca.50) und habe nur ein Jahr Elternzeit beantragt, wollte eigentlich, wie mit meinem Chef ...
30.6.2009
Im Juli des letzten Jahres wurde mir die außerordentliche Kündigung meines Arbeitsverhältnisses erklärt. Vom Arbeitsgericht (1. Instanz) wurde in der letzten Woche festgestellt, dass das Arbeitsverhältnis durch die ausgesprochene Kündigung nicht beendet wurde. Heute bekam ich ein Schreiben meines A ...
6.11.2011
Hallo, ich arbeite seit 10 Jahren als Cutter bei einer Fernsehproduktionsfirma. Da ich weisungsgebunden bin geschieht dies auf Lohnsteuerkarte. Einen Arbeitsvertrag gibt es nicht. Ich werde dort durchschnittlich 6-10 Tage im Monat gebucht. In was für einem Arbeitsverhältnis befinde ich mich? Hät ...
11.3.2017
von RAin Doreen Prochnow
Guten Tag, in meinem Arbeitsvertrag findet sich folgender Absatz: "Der Arbeitnehmer ist nicht vollbeschäftigt. Seine wöchentliche Arbeitszeit beträgt 20 Stunden. Der Arbeitnehmer ist damit einverstanden, darüber hinaus auf Abruf des Arbeitgebers zu arbeiten. Die wöchentliche Inanspruchnahme be ...

| 5.6.2006
von RA Elmar Dolscius
Sehr geehrte Frau, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, ich möchte gerne wissen, ob ich Anspruch auf unbefristete Beschäftigung habe und wie ich am günstigsten vorgehe: Ich arbeite bei einem Unternehmen im Dritten Sektor (eine Nichtregierungsorganisation). Ich hatte bisher zwei Zeitverträge von je ...
12·75·150·225·300·375·435