Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Thema Debeka

Debeka - Die Debeka ist eine deutsche Versicherungsgruppe, die u.a. eine private Krankenversicherung, eine Bausparkasse und die Debeka BKK als Betriebskrankenkasse unter sich vereinigt. Rechtsfragen von Ratsuchenden auf Frag-einen-Anwalt.de zur Debeka betreffen daher sämtliche rechtliche Probleme, die sich zwischen Versicherten und Versicherung ergeben können. Das können z.B. Fragen zum Tarif und zur Beitragserhöhung sein, zu Leistungen und Leistungsverweigerung der Debeka, Elternzeit oder Umzug oder Aufenthalt im Ausland, Rentenversicherung, Risikozuschlag und vieles mehr.

| 15.10.2021
von RAin Simone Sperling
Ich frage für meine 34 jährige Tochter, die nicht weiter weiß. Ich ebenfalls nicht. Sie hatte damals als Beamtin bei der Polizei eine Berufs und Erwerbsunfähigkeits Versicherung bei der DeBeKa abgeschlossen. Nach Ausscheiden wegen Dienstunfähigkeit erhielt sie eine Zusatzrente. Die Versicherung war ...
4.7.2021
von RAin Birte Raguse
Ich hatte für meine Tochter (2 Jahre) bei der DEBEKA eine Pflegekrankenversicherung (Tarif EPC) abgeschlossen. Aufgrund der hohen monatlichen Beiträge habe ich diese gekündigt. Die Kündigung wurde von der DEBEKA bestätigt und Laufzeitende der Versicherung war der 30.06.2021. Am 10.06.2021 wurde nu ...
7.4.2021
von RA Andreas Wilke
seit dem 04.10.2016 bin ich Bundesbeamter. Zunächst durchlief ich die dreijährige Laufbahnausbildung beim Bundesministerium der Verteidigung, welche ich am 26.09.2019 abschloss. Für diese Zeit war ich bei der Debeka Versicherung privat krankenversichert. Die Beratung und der Vertragsabschluss zu d ...
12.12.2020
von RAin Birte Raguse
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe letzte Woche eine saftige Preiserhöhung meiner privaten Krankenversicherung "Debeka" erhalten. Ich bin schon seit 20 Jahren Kunde bei der Versicherung und es gab noch nie eine solch hohe Beitragsanpassung. Über 2 Jahre verteilt erhöht sich der Beitrag zur H ...
1.5.2020
von RA Kianusch Ayazi
Im Oktober 2018 entschloss ich mich einen Klage wegen des Dieselskandals gegen die Daimler AG ein zu reichen. Als Rechtsbeistände beauftragte ich die J & C Rechtsanwälte in München, vertreten durch Herrn RA Jäger. Die Klage vor dem LG Karlsruhe wurde am 03.12.2019 abgewiesen, mit dem Beschluss ...

| 28.1.2019
von RAin Jutta Petry-Berger
Vor ca. 38 Jahren überredete mich ein DEBEKA Vertreter von der Barmer Ersatzkasse in die DEBEKA Krankenversicherung überzuwechseln. Er bot mir einen günstigen Vertag speziell für Ärzte an. Jedes Jahr bekam ich von der DEBEKA ein „Versicherungsschein für Ihre Krankenversicherung" mit folgenden Tarife ...
20.6.2018
von RAin Vicky Neubert
Sehr geehrte Damen und Herren, im Juli/ August 2014 war ich in Lahnstein in einer Klinik. Ich habe bei der Debeka eine private Krankenversicherung als Zusatzversicherung Tarif GKVZ. Die Debeka Versicherung zahlte mir Krankenhaustagegeld im Jahr 2014 in Höhe von 2550,75 € Der Vertrag besteht ...
7.12.2017
von RA Dr. Holger Traub
Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte, als chronisch Erkrankte und Privatversicherte, die sehr kostspielige Medikamente nehmen muss, habe ich mit meiner "Haus"-Apotheke und meiner PKV eine Abtretung der Erstattung der Kosten direkt an die Apotheke vereinbart. Das bedeutet, dass ich bei Abho ...
11.8.2017
Nach der Übertragung zweier Direktversicherungen im Jahr 2000/1 habe ich diese 16 Jahre lang privat weiter bezahlt. Jetzt würde ich gerne den "Privaten" Teil zurück verkaufen an die Versicherung Debeka oder ggf beleihen. Ist dieses Anliegen juristisch durchführbar und/oder was spricht dagegen. He ...

| 23.6.2017
Es geht um Krankenkassenbeiträge der Debeka BKK. In den Monaten Februar bis April 2016 war ich arbeitslos ohne Anspruch auf ALG 1, ALG 2 wurde mir auch nicht gezahlt, eine Klage läuft vor dem Sozialgericht. Vorher war ich in einer Ausbildung mit KV über Debeka, Kündigung in der Probezeit, seit Mai ...

| 23.2.2016
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin seit 07.2012 Arbeitsunfähig erkrankt und beziehe seit dem privates Krankentagegeld. Die Private Krankentagegeldversicherung (Debeka) hat regelmäßig durch Gutachter geprüft, ob eine AU oder BU besteht. Bis September 2015 wurde immer die AU bestätigt. Erst der ...

| 5.9.2015
Hallo. Ich habe eine Frage, die mich sehr beschäftigt. Mein Sohn hat eine Freundin, fast 20 Jahre alt. Ihre Eltern haben 1999 ein Depot auf den Namen der jüngeren Schwester (2. Tochter) eröffnet. und Monatlich 50 € gespart. Die Eltern lassen sich scheiden, der Vertrag läuft weiter, mit der Abspr ...

| 26.8.2015
Zum 01.02.2014 habe ich bei der Debeka Krankenversicherungsverein a.G. einen Kranken-Zusatzversicherungsvertrag Tarif EA plus abgeschlossen (monatlicher Beitrag 63,08 EUR). Nach Einreichung einer Privatrechnung im März 2015 mit der Diagnose „a) depressive Verstimmtheit, b) Schulter-Arm-Syndrom" e ...

| 10.8.2015
Seit 1986 übernimmt die Beihilfekasse in Schleswig-Holstein für Beamte aufgrund einer gesetzlichen Änderung nur noch 60 % der Material- und Laborkosten einer Zahnbehandlung. Für den Differenzbetrag von 40% bietet die private Krankenversicherung "Debeka" einen BE-Zusatztarif an. Die Leistungsvorausse ...

| 23.6.2015
von RA Mikio Frischhut
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgendes Problem: Ich bin seit 12/1992 ununterbrochen im Land Berlin ( Tarifgebiet West ) als technischer Angestellter beschäftigt. Bis zum 31.12.2012 war ich in der gesetzlichen Krankenversicherung danach habe ich in die private gewechselt. Ich beka ...
7.3.2015
Hallo, ich bin Vater von Zwillingen. Schon vorgeburtlich gab es massive Komplikationen, die beiden kamen zu früh (30. SSW). Während sich ein Mädchen letztlich ganz gesund entwickelt hat, hat das andere eine schwere geistige und körperliche Behinderung (Cerebralparese, Spastik und damit einhergehend ...

| 19.1.2015
Hallo nach 8-jährigem berufsbedingten Aufenthalt in Dänemark kehre ich mit meiner Familie (Ehefrau und 4 Kinder) am 01.02.2014 nach Deutschland zurück. In Deutschland waren zuvor alle Familienmitglieder privat krankenversichert. Für die Dauer des Auslandsaufenthaltes wurden die Krankenversicherun ...

| 11.8.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin privat krankenversichert und Angestellter nach TV-L. Anfang des Jahres war ich leider längere Zeit erkrankt und erhielt daraufhin von meinem Arbeitgeber Krankengeldzuschuss. Zur Ermittlung des Krankengeldzuschusses ermittelte mein Arbeitgeber mein Nettoe ...
29.4.2014
von RA Raphael Fork
guten tag. eine freundin (weiblich, 59 jahre, geschieden, 3 kinder ueber 27, hausfrau, nie gearbeitet). war seit der jugend bis vor 6 jahren privat krankenversichert. vor 6 jahren wurde ihr gekuendigt, da sie die beitraege nicht mehr zahlen konnte. ihr ex-lebensgefaehrte zahlte darauf hin dring ...

| 3.1.2014
von RAin Sylvia True-Bohle
Meine Tochter musste sich von September 2005 bis Februar 2013 einer kieferorthopädischen Behandlung unterziehen. Zu Beginn der Behandlung war sie über mich bei einer gesetzlichen Krankenkasse (KKH) versichert. Im Laufe der Behandlung haben wir nach § 29 SozGeB V ca. 700 EUR an Selbstbehalt bezahlt. ...
12·3