Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Thema Barmer Gek

Barmer - barmer gek - Barmer GEK - Die Barmer Ersatzkasse mit der Kurzbezeichnung Barmer ist eine Krankenkasse und Teil der gesetzlichen Krankenversicherung. Die Barmer Ersatzkasse entstand durch Integration der Deutschen BKK in die Barmer GEK. Bei den Problemen, die auf Frag-einen-Anwalt.de mit einem Anwalt über die Barmer geklärt werden, geht es daher in der Regel um Unstimmigkeiten, die zwischen Versicherung und Versichertem auftreten können. Dies kann z.B. die Frage sein, ob die Barmer für bestimmte Therapieformen die Kosten übernehmen muss, etwa die Psychotherapie. Oder Rückforderungen der Barmer, die Höhe des Krankenkassenbeitrags, Krankengeld, Fragen zum Wechsel der Krankenkasse oder Wiedereintritt etc.
7.2.2022
| 55,00 €
von RAin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, im Jahr 2015 wurde bei mir Speiseröhrenkrebs diagnostiziert. Im der Zeit danach war ich mehrfach stationär und auch zur Chemo und Bestrahlung in Behandlung. Aufgrund meiner verzweifelten Lage (schlechte Prognose, Schulden, minderjahrige Kinder 9 und 11 Jahre, allein ...
29.3.2021
Sehr geehrte Damen und Herren, die Krankenkasse Barmer GEK verweigert die Familienversicherung, obwohl der Verdienst von mir im Jahr 2019 pro Monat und im Durchschnitt monatlich weniger als 450,- Euro betrug. Mein Mann und ich sind selbständig tätig und haben ein eigenes kleines Unternehmen. ...
12.4.2019
Vorbemerkung: Ich bin an ALS erkrankt (wie der 2018 verstorbene Physiker Stephen Hawking), bin permanent im Elektrorollstuhl und ich kann krankheitsbedingt auch nicht sprechen. Trotzdem bin ich noch vollzeit berufstätig, die Flughafen Köln Bonn GmbH hat mir einen behindertengerechten Arbeitsplatz ei ...

| 12.7.2017
von RAin Dr. Jana Mühlsteff
Ich habe eine gut bezahlte Stelle als Produktmanagerin in einem Krankenhauskonzern aus "betriebs-politischen" Gründen gekündigt und mir in Eigenregie eine Stelle mit geringerem Anspruch, Gehalt und Arbeitszeit gesucht. Am dritten Tag nach meinem Stellenwechsel erlitt ich eine Panik-Attacke, weil das ...

| 11.7.2017
von RAin Dr. Jana Mühlsteff
Ich bin 53 Jahre alt und seit 1999 privat Krankenversichert. Um wieder versicherungspflichtig zu werden und in die Gesetzliche Krankenversicherung wechseln zu können, muss mein Jahres- Bruttogehalt unter die „Besondere Jahresarbeitsentgeltgrenze" von 52200,- Euro fallen. Um das zu erreichen, habe ic ...
9.2.2016
von RA Jan Wilking
Sehr geehrte Damen und Herren, seit dem Tod meines Mannes bekomme ich zusätzlich zu meinem Gehalt (ca. 1700 €) eine Hinterbliebenenrente von rund 1600 €. Seitdem bezahle ich bei meiner Krankenkasse Barmer GEK einen monatlichen Beitrag von rund 300 €. Kann das richtig sein? Freundliche Grüße ...

| 30.5.2015
hallo, Mein Widerspruch wurde von der Rechtsabteilung der Barmer GeK zurückgewiesen mit der Begründung das der Auszahlungsschein nicht lückenlos war obwohl ich eine Ärztliche Stellungnahme geholt habe. Meine Frage:Was soll ich Dagegen tun, und wenn ich dagegen klagen wie stehen die Chancen das ...
6.11.2014
von RA Jürgen Vasel
Guten Tag zusammen, ich bin Italienerin, lebe seit langem in Deutschland und war bis zum 13.10. versicherungspflichtig beschäftigt. Danach habe ich mich bis zu meinem Abflug am 10.11. in die USA arbeitslos gemeldet. In den USA bin ich nicht wegen eines Arbeitsaufenthaltes, sondern aus privaten G ...
28.7.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, Wir heißen Maria und Tom Fischer (Namen geändert) und sind seit Februar 2011 verheiratet. Von Mitte 2010 bis Mai 2012 war Tom Fischer freiberuflich als Sprachlehrer tätig und bis Mai 2012 bei der Techniker Krankenkasse versichert. Die Krankenkassen-Beiträge für ...
10.3.2014
Sehr geehrte Dam und Herren, meine Frau ist im Moment noch (bis August) in Elternzeit und nebenbei als 450 € Kraft tätig. Nun hat Sie eine Geschäftsidee die Sie ab August angehen möchte, die erst mal nicht viel abwerfen wird (ca. 100-300 € im Monat), und wir haben gehört, dass Sie dann nicht mehr ...

| 11.1.2013
Betrifft Rundschreiben zum (GE) der Krankenversicherungen v. 24.10.2008. Danach ist eine Familienversicherung in der Kranken- und Pflegeversicherung ist nach § 10 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 SGB V bzw. § 25 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 SGB XI ausgeschlossen, wenn die Familienangehörigen ein Gesamteinkommen haben, d ...
20.6.2012
Folgender Fall: Ich ich Selbstständig mit 3 Angestellten und bei der Barmer GEK freiwillig Krankenversichert. Ich habe mich damals so versichern lassen das ich nach 6 Wochen Ausfallzeit Krankgengeld erhalte, hierfür zahle ich einen höheren Tarif. Jetzt bin ich seit ca. 3 Monaten krankgeschrieb ...

| 8.2.2012
ab 2008 war ich geringfügig beschäftigt und der Arbeitsgeber zahlte anteilig die Sozialbeiträge. Nun kam heute das Schreiben von der Krankenkasse GEK/Barmer, dass im Rahmen einer Betriebsprüfung festgestellt worden ist, dass ich für den Zeitraum 1.10.2009 - 28.02.2010 (das Arbeitsverhältnis endete d ...

| 15.1.2011
von RA Ernesto Grueneberg
Mein Antrag bei der Barmer-GEK auf volle Kostenübernahme eines Hörgerätes /Z.Zahlung € 1.700 wurde abgelehnt. Habe linksseitig einen Hörverlust von 90%, rechts von ca. 45%. Links wurde Kassengerät angepasst, da ohnehin kaum etwas gehört wird, nur Richtungshören in manchen Situationen, rechts ein zie ...

| 3.6.2010
von RA Christian Lukas
Ich frage für einen Freund an. Er ist schwerbehindert, wird im Juni 2010 60 Jahre alt und bekommt ab 01.07.2010 Rente von der LVA. Bescheid liegt vor. Er war vom 01.06.2009 bis jetzt nicht krankenversichert und hat auch keine Sozialhilfe bezogen. Mein Freund hat sich in der Zeit mit Gelegenheitsa ...
1