Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.336
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

student: ebay-vom verkauf zurücktreten


08.08.2007 11:58 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



hallo,

vor einigen wochen ist mein apple rechner von heute auf morgen kaputt gegangen.
(abends normal ausgeschaltet morgens ging er nicht mehr an) ein kva bei einem
großen apple händler ergab, dass das gerät defekt sei und die reparatur mind.1200,- kosten würde und da ich keine garantie mehr hatte müßte ich für die reparatur aufkommen.
aus lauter frust hab ich den rechner dann bei ebay als defekt reingestellt. innerhalb von minuten wurde dieser auch verkauft. kurz daurauf wies mich ein freund darauf hin das apple in einigen fällen die reparaturkosten auch ausserhalb der garantie übernehmen würde. daraufhin suchte ich den nächstgelegenden apple service auf, der das ganze fotografisch dokumentierte und an apple schickte. die untersuchung ergab,dass die kühlflüssigkeit aus dem rechner ausgelaufen war und alles zestört hatte.
also mainboard, cpus, netzteil. nur der dvd brenner und der eventuell der speicher waren verschont geblieben. da apple sich nun bereit erklärt hatte, den rechner zu reparieren, stand er somit nicht mehr zum verkauf zur verfügung. nachdem ich mich nun mehrmals bei dem käufer endschuldigt habe und versuchte ihm alle zu erklären sieht er das alles nicht ein und besteht auf den kaufvertrag. auf die frage hin, was er denn mit dem defekten gerät vorhätte, gab er an es als ersatzteil für seinen apple rechner nutzen zu wollen. bei ihm sei entweder die cpu oder das mainboard defekt. auch als ich ihm daraufhinwies das bei meinem rechner alles defekt sei und er somit sich doch freuen sollte das der deal nicht zu stande kommt, war er nicht begeistert und besteht weiterhin auf den vertrag.
das defekte gerät geht automatisch in den besitz von apple über.

was kann ich nun tun?
gibt es die möglichkeit, aufgrund der tatsache das sich die beschreibung des gerätes geändert hat, vom vertrag zurückzutreten?
als student kann ich mir ein aufwändiges gerichtverfahren nicht leisten :(

gruß & dank

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie werden den Vertrag erfüllen müssen.

Daran ändert die neue Erkenntnis, dass eine Reparatur nun doch über Apple möglich ist, nichts. Insoweit hätten Sie sich leider vorher erkundigen müssen.

Es sind auch keine Anhaltspunkte dafür erkennbar, dass hier eine Anfechtung des Vertrages wegen Irrtum in Betracht kommt. Die nachträglichen Informationen, dass Apple doch reparieren würde, gehört nicht zu den Irrtümern, die die Anfechtung rechtfertigen können.

Die Beschreibung des Gerätes war auch zutreffend. Es war defekt. Eine Reparatur war ja auch nach Aussage des Händlers möglich, nur die Kosten waren von Ihnen nicht zu tragen.

Insoweit nützt hier keine Schönschreiberei. Sie müssen sich am Vertrag festhalten lassen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Nachfrage vom Fragesteller 08.08.2007 | 14:19

sehr geehrte Frau True-Bohle,

danke für die schnelle antwort.
der rechner ist definitiv nicht mehr in meinem besitz und laut apple hab ich auch keinen anspruch und somit keine realistische chance ihn nochmal zu besorgen.
genau das gleiche modell des rechner in demselbem zustand zu finden ist so gut wie unmöglich, da das gerät schon einige jahre alt ist und nicht mehr produziert wird.
da der käufer mir gesagt hat, dass er meinen rechner als ersatzteillager nutzen möchte, würde ich ihm alternativ das gleiche gehäuse+original brenner und ram besorgen (also alles was in meinem rechner noch funktionsfähig war)
das mein mainboard, cpu und netzteil einen totalschaden haben, kann ich mithilfe einens gutachtens des service providers nachweisen.
ist das ausreichend um den kaufvetrag zu erfüllen?
was für alternativen gibt es sonst noch?

mfg

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 08.08.2007 | 16:10

Sofern Sie nicht liefern (können), kann der Käufer nach Fristsetzung dann Schadensersatz verlangen.

Nur die genannten Teile zu liefern, ist -ohne Zustimmung des Käufers - keine vertragsgemäße Lieferung. Das, was Sie verkauft haben, müssen Sie dann auch so liefern.

Hier sollten Sie versuchen, eine Einigung mit dem Käufer zu erzielen, BEVOR er kostenintensiv einen Rechtsanwalt beauftragt, den Sie dann zahlen müssen. Worauf der Käufer sich einläßt und welche Zugeständnisse Sie machen müssen, kann ich naturgemäss nicht beantworten.

Fakt ist aber, dass Sie in einer rechtlich ungünstigen Position sind.


FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER