Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.861
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

sky bestellung

07.12.2012 09:11 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


10:21
und zwar wir haben sky bestellt und uns wurden am 04.12.2012 95,15 vom konto abgebucht und das kindergeld noch nicht drauf war haben wir mit einer mitarbeiterin vom kundenservice gesprochen ob wir das geld zurückbuchen können und am 30.12.2012 überweissen können und sie antwortete mit ja und heute bekamen wir einen brief von sky das wir das geld binnen 7 tagen bezahlen sollen was sollen wir tun jetzt wurde uns gesagt das wir das nicht am 30.12.2012 nicht bezahlen können da uns eine falsche auskunft erteilt wurde
07.12.2012 | 09:41

Antwort

von


(1768)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

wenn der Anspruch grundsätzlich zum damaligen Zeitpunkt in Ordnung gewesen ist, dann hat Sky auch einen Anspruch auf Zahlung.

Allerdings haben Sie telefonisch eine Fälligkeitsvereinbarung getroffen, dass Sie den Betrag auch später zahlen können.

Hierfür sind Sie allerdings auch beweispflichtig, entweder mit Zeugen oder einem Mitschnitt vom Gespräch, wenn dies aufgezeichnet worden ist.

Ich würde an Ihrer Stelle Sky noch einmal schriftlich auf diese Situation hinweisen und erklären, dass Sie den Betrag absprachegemäß bis zum 30.12 überweisen.


Nachfrage vom Fragesteller 07.12.2012 | 10:01

und was sollen wir tun wenn sky sich quer stellt

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 07.12.2012 | 10:21

Sehr geehrte Fragestellerin,

dann hängt es von der Beweisbarkeit ab und ob Sie eine Rechtsschutzversicherung haben.

Wenn weder jemand das Gespräch mitgehört hat noch nicht zu erwarten ist, dass sky das Telefonat aufgezeichnet hat und Sie keine Rechtsschutzversicherung besitzen, kann ich Ihnen nur raten, das Geld schnellstmöglich zu bezahlen und sky dies auch mitteilen, um nicht noch höhere Kosten aufgedrückt zu bekommen, da Sie die Absprache in einem Rechtsstreit sonst nicht beweisen können und sodann auch noch sämtliche Kosten zu tragen hätten.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben sollten, sprechen Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber weiterhin Auskunft geben möchte.

Mit freundlichen Grüßen

Hoffmeyer
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
ANTWORT VON

(1768)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63304 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Hervorragende sehr hilfreiche Antwort! Danke! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles wunderbar, prompte Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre ausgesprochen kompetente und umfassende Bewertung des Sachverhalts. Sie haben mir für mein weiteres Vorgehen in der unerfreulichen Angelegenheit sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER