Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

216 Ergebnisse für „vaterschaft anerkennung“


| 11.2.2012
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, ich (39) möchte den Nachnamen meines (ital.) Vaters annehmen, da ich seit Geburt den Nachnamen meiner, inzwischen verstorbenen (dt.) Mutter trage.
19.9.2007
Sehr geehrte Frau Laurentius, der Frage liegt folgender Sachverhalt zugrunde: Im Jahre 2001 habe ich die Vaterschaft für einen Jungen anerkannt. ... Nach Belehrung der Standesbeamtim habe ich die Anerkennung am 5.07.07 widerrufen. ... Die Frau hat sich danach an das Jugendamt Bonn als Beistand gewandt, welches Klage auf Feststellung der Vaterschaft eingereicht hat.
23.5.2006
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Ich habe die Vaterschaft anerkannt.
1.7.2006
Ist die Adotion gleichzeitig auch offiziell eine Anerkennung einer Vaterschaft?
16.11.2009
Der Mann wollte aber die Beziehung aufrecht erhalten und bot deshalb an, die Vaterschaft trotz der Zweifel anzuerkennen und so lebten sie 18 Jahre in einer Lebensgemeinschaft.

| 21.1.2010
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
. - muss ich die Vaterschaft anerkennen oder kann ich dazu gezwungen werden mich einen Test (z.B. DNA Test) zu unterziehen um die Vaterschaft nach zuweisen ? ... - ich nehme an, wenn meine Vaterschaft anerkannt ist, muss ich Unterhalt zahlen, wenn die Chinesin nicht freiwillig darauf verzichtet, richtig ?
10.12.2014
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Die Vaterschaft werde ich erst nach einem Vaterschafts-Test anerkennen, da der angegebene Zeitpunkt der entstandenen Schwangerschaft, ziemlich fragwürdig ist, und ich zu der EX zu diesem Zeitpunkt über 7 Wochen gar keinen Kontakt bzw. ... Sie fordert ständig von mir die Vaterschaft anzuerkennen! ... Vor allem was kommt noch auf mich zu Jugendamt usw. bezüglich der anerkennung der Vaterschaft???

| 21.8.2012
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Das Problem, das ich Ihnen schildern möchte ist folgendes: ich habe meinen Ex Freund als ich schwanger war kennengelernt ich war damals im 17te Woche,er hat die Vaterschaftsanerkennung für mein Sohn gemacht, nach 1 Jahr zusammen leben gingt nicht mehr und ich musste mich von ihn trennen,aber trotzdem Kontakt wegen unserem Kind gehalten ,wenn er keine Frau hatte war immer ich musste mit ihm schlafen oder wieder mit ihm eine Beziehung führen weil er mir geholfen hatte,obwohl ich momentan von jemand anders schwanger bin ist für ihn egal;ich soll mit ihm schlafen oder geht er sagen dass mein Sohn nicht von ihm was er dann gemacht hat,mein Sohn ist jetzt 3Jahre alt und mein frage ist ob er die Vaterschaftsanerkennung abschaffen kann, obwohl er von Anfang wusste,dass ich schwanger war als er die Anerkennung machte?
8.4.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Er hat nach der Geburt die Vaterschaft für das Kind anerkannt, obwohl er damals schon berechtigte Zweifel an der Vaterschaft hatte. ... Mein Verlobter hat die Vaterschaft vor Jahren angefochten, jedoch wurde die Klage auf Grund der 2-Jahres-Frist abgewiesen. ... Es lässt mir jedoch keine Ruhe, und ich würde gerne wissen, ob es nicht eine Möglichkeit gibt, eine Vaterschaftsfeststellung zu erwirken.

| 11.12.2009
Mein Lebensgefährte möchte die Vaterschaft gern noch vor der Geburt (Januar 2010) anerkennen.

| 29.3.2017
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Ich bin Yes-Spender (eingetragener Vater) bei einem lesbischen Pärchen, welches seit 2012 verpartnert ist. Nach der Geburt im August dieses Jahres werden wir das Adoptionsverfahren einleiten, welches u.U. mehrere Monate dauern kann. Meine Frage betrifft die Unterhaltspflicht der leiblichen Mutter gegenüber, aufgeschlüsselt nach Kindes- und Betreuungsunterhalt, für den Zeitraum bis zur rechtskräftigen Adoption.
23.5.2005
Demnach wurde die Vaterschaft des Erzeugers noch nicht festgestellt.
16.2.2014
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
In diesem Schreiben wird B aufgefordert die Vaterschaft und Unterhaltsverpflichtung in öffentlicher Urkunde anzuerkennen oder Gründe, welche dagegen sprechen, darzulegen. ... B stellt sich nun die Frage nach dem weiteren Vorgehen, einen Umgang mit dem Kind möchte dieser nicht und vor einer Anerkennung der Vaterschafts und Unterhaltsansprüche würde dieser gerne einen Vaterschaftstest durchführen lassen, ist aber gewillt im Falle einer Vaterschaft im Rahmen seiner Möglichkeiten Unterhalt zu leisten.
7.11.2007
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Nun meine Fragen: Kann ich als eheliches Kind, die Vaterschaft jetzt noch ändern lassen und was mag das kosten? ... Die Erbfrage ist eigentlich klar, wenn die Vaterschaft geklärt ist. Und zuletzt, was passiert falls einer der beiden alten Männer stirbt, bevor die Vaterschaft geklärt ist.

| 20.1.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Anwälte, folgendes Szenario: Eine Frau hat ein Verhältnis mit einem verheirateten Mann, daraus geht ihrem Wunsch entsprechend (sie ist unverheiratet und nicht mehr die jüngste) ein Kind hervor, beide wollen seine Vaterschaft nicht "offiziell" machen, um die Ehe nicht zu gefährden. ... Kann man die Vaterschaft anerkennen, aber nicht die Adresse bekanntgeben, so dass alles über die Mutter abgewickelt wird? ... Könnte es Probleme geben, die Vaterschaft zu einem möglicherweise geeigneteren späteren Zeitpunkt anzuerkennen, damit dann alles seine Ordnung hat?
15.9.2009
Er hat für unseren Sohn die Vaterschaft anerkannt, mehr allerdings nicht, keine Sorgerechtserklärung oder ähnliches, auch zalht er keinen Unterhalt. Für unsere Tochter hat er gar nichts anerkannt, keine Vaterschaft, Sorgerecht etc. ... Kann mein neuer Freund, die Vaterschaft meiner Tochter anerkennen oder würde das auf eine Adoption hinaus laufen?
10.2.2007
Bei der Durchsicht von diversen Standesamtinformationen habe ich aber gelesen, dass bei der Vaterschaftsanerkennung auch der Nachnahme des Vaters gewaehlt werden kann, sogar wenn das Kind unehelich geboren wurde. Meine Frage also: Habe ich das Recht nach der Vaterschaftsanerkennung meinen Nachnahmen zu dem meines Vaters zu wechseln? Oder ist das ggf. nur eine Regelung fuer Vaterschaftanerkennungen von Neugeborenen.
9.11.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Fragen: 1) Welche Rechte und Pflichten bestehen für Ehemann I nach Anerkennung der Vaterschaft?
1·34567·10·11