Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

56 Ergebnisse für „mobbing probezeit“


| 17.3.2007
Die gesundheitlichen Gründe waren aus meiner Sicht Mobbing durch den Arbeitgeber. ... Und, falls eine Sperrfrist ausgesprochen wird: Da ich nun eine neue Arbeitsstelle antrete, und sofern ich in der Probezeit gekündigt werde, gilt dann die Sperrfrist weiter, oder handelt es sich hier um einen neuen Fall, so dass ich dann mit keiner Sperrfrist rechnen muß?
3.7.2012
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Sachverhalt: Aufgrund von "Mobbing" wurde der Arbeitsplatz nach 11 Tagen verlassen.

| 13.8.2011
Zwar konnten die Vorwürfe nicht belegt werden und letztlich konnte ich die Gl. von meiner Unschuld überzeugen, da ich jedoch zu dem Zeitpunkt in der Probezeit war, wurde mir dennoch gekündigt, mit der Aussage, man wolle "Frieden im Betrieb". ... Bezüglich der arbeitsrechtlichen Situation ist bereits ein Anwalt aktiv, da die erneute Probezeit widerrechtlich war, ich Kündigungsschutz genieße und nachweisbar kein Kündigungsgrund vorliegt.

| 13.4.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
(Kündigung nach der Probezeit) Nach der Probezeit kann das Umschulungsverhätnis aus einem wichtigen Grund ohne Einhalten einer Kündigungsfrist gekündigt werden.

| 17.10.2010
Ich arbeite bei der Kita gGmbH Saarland..Zur zeit ist es wg Mobbing einfach nur schwer aus der arbeit Freude zu gewinnen.

| 3.11.2015
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Leider ist es mir das nicht möglich, nach dieser Entscheidung dort weiter zu arbeiten (Mobbing durch den Konkurrenten).

| 27.1.2010
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Ich benötige Informationen im Falle einer eigenen Kündigung des Arbeitsvertrages in der Probezeit da die Arbeitssituation unerträglich ist.
11.3.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Das erklärte Ziel ist mich auf einen anderen Dienstposten zu setzen,um eine Herabstufung in eine niedrigere Gehaltsgruppe rechtfertigen zu können.Mir wurde ein halbes Jahr Probezeit gegeben um mich zu bewähren unter besonderer Aufsicht meiner Vorgesetzten.Die ersten Auswirkungen bekamm ich prompt, denn seither werde von allen Kolleginnen "gemobbt" um die Anlassbeurteilung untermauern zu können.Plötzlich mache ich angeblich nur noch Fehler und werde täglich darauf hingewiesen. Meine Frage: Wie kann ich gegen so eine Beurteilung vorgehen und wie soll ich mich erfolgreich gegen das "Mobbing" wehren ?
9.12.2010
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Hallo, Seit etwas über 2 Jahren arbeite ich nun schon mit meinem Chef als Assistentin. Er delegiert alle Arbeit nur, da er ein sehr ausschweifendes Privatleben hat, kritisiert und schreit nur und schiebt auch kleinste Fehler seinerseits. Er wird persönlich und beschipft auch gern mal, wenn er dazu Laune hat.
3.9.2010
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Sehr geehrte Damen und Herren , seit 01.04.2010 arbeite ich in einem Hotel Restaurant bis vor kurtzem war auch alles gut , nun aber habe ich erfahren das mich mein Arbeitgeber gern kündigen würde jedoch nicht von Ihm selbst , LEIDER hat er es noch nicht getan im Gegenteil er fängt nun MASSIVST damit an mir die Schuld für alles zu zuschieben wie Motivation ,Umsatzrückgang, oder auch Lustlosigkeit .... ich möchte an dieser Stelle noch erwähnen das ich 6 Tage die Woche mind 10 Stunden arbeite und mich auch noch in der Probezeit befinde .
20.11.2013
Nach einer besonders verletzenden Bloßstellung war ich psychisch so am Ende, dass ich während der Probezeit kündigte.
7.8.2011
Hallo, Meine Tochter wird von ihrem Chef gemoppt, hat gesundheitliche Probleme und ist bereits einige Wochen krank geschrieben. Sie kann und will ihrem Chef nicht mehr gegenübertreten. Nun hat sie am Donnerstag Ihre Ausbildung wegen gesundheitlichen Problemen und ärzlichen Anrat fristlos gekündigt.
3.8.2019
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Ich bin in der Probezeit. ... Ich wurde aus Mobbinggründen auf Arbeit krankgeschrieben seit 01.08.2019 bis 31.08.2019.

| 18.3.2007
Ich bin Berufsmusikerin in Südwestdeutschen Raum (Symphonie und Theaterorchester). Ich bin Stimmführerin der zweiten Violinen, seit 27 Jahren. Ich war immer für meine gute Arbeit angesehen, sowohl von Kollegen wie von allen Dirigenten die vorher den Chefposten hatten.
25.9.2011
Die neue Arbeitsstelle werde ich aus folgenden Gründen wieder kündigen (bin dort noch in der Probezeit): 1.Anderer Aufgabenbereich als vorab vereinbart 2.Mündliche Absprachen (aus den Bewerbungsgesprächen) werden seitens des AG nicht eingehalten 3.Private Gründe, bin verheiratet und ich merke, dass meine Ehe durch die Fernbeziehung stark leidet Da ich dadurch arbeitslos werde und wahrscheinlich vom Arbeitslosengeld gesperrt bin möchte ich gerne die vertraglich vereinbarte Karenzzahlung vom vorangegangen Arbeitgeber geltend machen.
14.4.2008
Hierbei wurde eine Probezeit von 6 Monaten vereinbart. ... In diesem Fall scheint diese Art der "Protesthaltung" beider VB´s bereits sich in einer Art Mobbing zu äußern.
14.10.2007
Was gleichbedeutend mit Mobbing zusammen steht. ... Am Montag (08.10) bekam ich noch die Aussage wie glücklich man doch wäre das die Tage so gut gelaufen sind und das er die Weiterbeschäftigung (da ende der Probezeit gewesen ist) als was sehr gutes ansehe, er war schier Begeistert wie gut alles gelaufen ist und sprach mir ein Dickes Lob aus.
31.10.2020
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Zu Beginn war alles gut, doch dann, nach Ablauf der Probezeit wurde es anders.
123