Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

961 Ergebnisse für „einkommen trennungsunterhalt“

12.10.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ich möchte vor der Scheidung Trennungsunterhalt einfordern. ... Frage: a.Kann ich bei der Trennungsunterhaltsforderung den Nutzungsvorteil meines Mannes beim Haus fiktiv seinem Einkommen hinzurechnen oder muss ich hierfür eine eigenständige Forderung aufstellen? ... Einkommen Zinsen 200 € 100 € Einkommen vor Unterhalt Kinder 3.680 €2.075 € Gesamteinkommen vor Unterhalt Kinder5.755 € Fiktiver Unterhalt der Kinder: Unterhalt 2 x 640 € -1.280 € Kindergeld 154 € 154 € Aufzubringender Kinderunterhalt -972 € Selbstbehalt Eltern 1.100 €1.100 € Quote gemessen an Leistungsfähigkeit73%27% Unterhaltszahlung an 2 Kinder -705 € -267 € Differenzberechnung: Netto nach Unterhalt Kinder 2.975 €1.808 € Differenz 1.166 € davon 3/7 als Ausgleich -500 € 500 €
1.1.2008
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Allerdings habe ich überhaupt kein einkommen, was kann ich tun?
26.10.2017
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Guten Tag, ich habe eine Frage bezüglich Trennungsunterhaltzahlung für noch meine Frau die jetzt in Russland lebt. Im Juni 2017 hat das Siegener Gericht entschieden das ich meiner Frau 750,- € monatlich Trennungsunterhalt zahlen muss. ... Meine Frage ist muss ich weniger Trennungsunterhalt und ca wie viel weniger zahlen weil Sie jetzt wieder in Russland wohnt.

| 23.10.2015
Über den Trennungsunterhalt sind wir uns einig und mein Mann ist auch bereit ab November 15 diesen zu zahlen. ... Meine Frage: im Falle das mein Mann für seine Mutter Elternunterhalt zahlen muss: gehe ich mit meiner Forderung auf Trennungsunterhalt vor oder geht das Sozialamt mit den Forderungen für seine Mutter vor?
18.7.2014
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Denn wenn sie nicht arbeitet ist mir bekannt gibt es keinen Ausgleich nur der Trennungsunterhalt bis max. 3 Jahre bei Scheidungsverzögerung 2.)
24.8.2004
Ich bin seit 15.01.04 von meinem Mann getrennt lebend. Bei mir sind meine beiden Kinder im Alter von 3 und 2 Jahren. Mir wurde nach hartem Kampf Ehegattenunterhalt und Kindesunterhalt zugesprochen, da ich mich noch in Elternzeit befinde und aufgrund des sehr geringen Alters meiner Kinder im Moment noch nicht wieder voll oder teilzeit arbeiten kann.
28.1.2009
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
der Anwalt meiner Frau schreibt: Ich habe Sie daher aufzufordern, mir über ihr gesamtes derzeit erzieltes Einkommen nach hierhin Auskunft zu erteilen und entsprechende Belege vorzulegen: Für die Einkünfte aus nicht selbständiger Tätigkeit sind die Gehaltsbescheinigungen der letzten 12 Monate lückenlos nach hierhin vorzulegen. ... Meiner Meinung nach fehlt es doch dann an der vom Gesetzgeber vorgegebenen "Bedürftigkeit". hat sie trotzdem Anspruch au Trennungsunterhalt, wenn das Konto zur Verfügung steht?
1.1.2010
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Hallo ich habe ein paar Fragen zum Trennungsunterhalt Meine Noch Ehefrau ist vor drei Monaten nach bekannt werden ihres verhältnisses zu einem anderen Mann hals über kopf aus der gemeinsamen Ehewohnung (Haus in meinem Alleineigentum) ausgezogen. ... Meine noch Ehefrau hat ein Einkomme von 400€ (Minijob) 3. ... Kann ich bei meinem Einkommen 2470€ und den Unterhaltsverpflichtungen 520€ und den Kreditraten 1277€die ich abzahlen muß eventuell auch Prozeßkostenbeihilfe bekommen?
26.5.2008
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Wieviel Trennungsunterhalt/Scheidungsunterhalt würde mir zustehen?
12.2.2010
Ich bitte um Berechnung des Trennungsunterhalts: Daten der Eheleute: Ehemann: Durchschnittsverdienst letzte 12 Monate: 2.250,- € / Netto (Beamtenpension - im Betrag sind 123,00 € Unfallrente enthalten) Privatkrankenversicherung: 186,73 € Keine Schulden / Andere Versicherungen sind wohl nicht abzugsfähig.
8.12.2007
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Um es kurz zu halten bitte ich konkret zu antworten: Ich bekam eine Aufforderung zur Zahlung von Trennungsunterhalt. ... Zwischenzeitlich klagte der gegnerische Anwalt den Trennungsunterhalt ein, ohne dass zwischen den Anwälten eine Einigung zustande kam. Der angesetzte Gerichtstermin dazu lautete dann zunächst auf Trennungsunterhaltsklage, später wurde die Scheidungssache ergänzt (d. h. 2 malige Ladung für denselben Termin).
4.9.2007
Hallo, mein Mann und ich streben die Trennung an. Mich interessiert die Höhe des mir zustehenden Unterhalts. Wir sind 22 Jahre verheiratet, 2 Kinder, 1 Tochter = 22 Jahre (Ausbildung, Monatseinkommen ca. 580,00 €), 1 Sohn = 18 Jahre (Schule).

| 17.12.2014
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Trennungsunterhalt zahle ich nicht. Mein Einkommen beträgt 2400,00 Euro Brutto, Ihr Einkommen 1105,00 Euro Brutto. ... Übersteigt der Wohnwert den Anspruch auf Trennungsunterhalt?

| 16.6.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ich habe derzeit noch keine neue Tätigkeit und somit kein anderes Einkommen. ... Wird für die Berechnung des Trennungsunterhalts die Abfindung auf die Restlaufzeit des Arbeitsvertrages verteilt oder auf die Zeit bis zum Anspruch auf Arbeitslosengeld?
17.7.2020
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Guten Tag, Mein Fall bezieht sich auf die Berücksichtigung von Steuererstattungen und von ausgezahlten Überstunden auf Trennungsunterhalt und auf nachehelichen Unterhalt. ... Den monatlichen Trennungsunterhalt habe ich allerdings unverändert belassen - Im 07/2020 habe ich eine Steuererstattung auf mein Bankkonto für 2015 (Zusammenveranlagung) erhalten. - Im 07/2020 habe ich eine weitere Steuererstattung auf mein Bankkonto für 2019 (Einzelveranlagung) erhalten. ... 2) Kann die diesjährige Steuererstattung für 2015 auch eine Forderung zur Nachzahlung von Trennungsunterhaltsdifferenzen begründen?
4.6.2014
Trennungsunterhalt voll dem Kindsvater anzulasten sind lt. folgendem Text: Hat die Ehefrau vor der Trennung von ihrem Ehemann gearbeitet, muss aber die Arbeit aufgeben, weil sie das Kind bekommt, hätte sie zwar theoretisch einen Anspruch gegen den Ehemann auf Trennungsunterhalt (weil sie nicht mehr arbeiten kann) aber dieser Anspruch gegen den Ehemann muss dem gleichzeitig bestehenden Anspruch gegen den Vater des neuen Kindes weichen.
9.4.2006
Guten Tag, Einige Fragen zur Ermittelung des bereinigten Einkommens als Grundlage zur Berechnung des Kindesunterhaltes, Trennungsunterhaltes und nachehelichen Unterhaltes. ... Daraus erechnet sich 2*20km/Tag*0,30Euro/km*138Tag = 1656 Euro/Jahr -> 138 Euro/Monat Die Ehefrau hat angekündigt in nächster Zeit auszuziehen und verlangt dann Kindes- und Trennungsunterhalt. ... D) Wie erfolgt die Ermittelung des bereinigten Einkommens nach der Scheidung?

| 8.11.2008
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Herr / Frau Anwalt (in), meine Frage zum Trennungsunterhalt, mit der Bitte um rechtssichere Auskunft / Beratung: Meine Frau und ich haben uns im Juni 2008 getrennt. Am 18.09.2008 erhielt ich von dem Anwalt meiner Frau die Aufforderung zum Trennungsunterhalt. Nachdem ich alles ausgefüllt hatte, erhielt ich Mitte Oktober 2008 die Zahlungsaufforderung über 300 EUR Trennungsunterhalt / Monat.
1·5·89101112·15·20·25·30·35·40·45·49