Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

3.046 Ergebnisse für „einkommen mutter“

12.7.2004
DIe Mutter ist wieder verheiratet und hat zwei Kinder. ... Die Mutter verdient kein Geld. Hat mein Freund Anspruch auf Unterhalt von seiner Mutter?
1.3.2008
Die leibliche Mutter hat kein Einkommen, ihr Ehemann aber schon - wird das bei der Berechnung berücksichtigt ?
3.7.2008
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Die Mutter absolviert derzeit noch eine Ausbildung zur Krankenpflegerin und ist im dritten Lehrjahr. Ich als Vater bin derzeit als Student eingeschrieben und habe keinerlei Einkommen. Das Sorgerecht liegt allein bei der Mutter, welche letztlich (auf dem Papier) alleinerziehend ist.

| 11.1.2013
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Es gibt hierzu keine Absprache mit der Mutter. ... Lebensjahres den Regelunterhalt zu bezahlen". 1.)Das Kind ist ausgezogen, muss trotzdem an die Mutter Kindsunterhalt weiter bezahlt werden? ... Mutter zu bezahlen?
22.6.2004
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Hallo, mein Sohn wird in diesem Jahr 16 Jahre alt, wohnt bisher bei seiner Mutter. ... Allerdings hat sie ja durch die Kindesbetreuung kein eigenes Einkommen. Wird in diesem Fall das Familiäre Einkommen zugrunde gelegt, was ja bedeuten würde, das ihr jetziger Ehemann quasi für den Unterhalt meines Sohnes aufkäme?!

| 11.7.2012
Folgende Daten stehen zur Verfügung: Tochter 18 Jahre, wohnt bei der Mutter und geht weiterhin zur Schule. Monatliches Netto-Einkommen der Mutter: 2539€ (abzgl. 5% = 2411€) Monatliches Netto-Einkommen des Vaters: 1569€ (abzgl. 5% = 1490€) Laut Düsseldorfer Tabelle müsste der Unterhalltsbedarf bei 703€ liegen. ... Ich habe nämlich selbst folgenden Barunterhalt errechnet: bereinigtes Nettoeinkommen: Mutter 2412 - 950 Selbstbehalt (falls richtig) = 1462 Vater 1412 - 950 = 462 Berechnungsgrundlage also 1924€ Mutter schuldet: 1462/ 1924 X 519 = 394,38€ Vater schuldet: 462/1924 x 519 = 124,62€ Ist dies so richtig, oder stimmt der Selbstbehalt nicht, oder ist es so, dass bei einem bereinigtem Einkommen der Selbstbehalt zur Berechnung nicht mit einbezogen wird und diese Rechnung somit Grundfalsch wäre???
12.1.2008
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Azubi) ist bei mir eingezogen, der kleine (14j.Schüler) lebt weiterhin bei der Mutter. Bisher habe ich Unterhalt für beide an die Mutter gezahlt, diese bekam auch das Kindergeld. Ich Arbeite voll und habe ca. 1600.-€ Netto, die Mutter ca. 900.-€ Netto (soweit bekannt).
20.1.2008
von Rechtsanwältin Claudia Basener
Das Kindergeld erhielt meine Mutter direkt. ... Meine Mutter hat ein Einkommen von ca 1100€, mein Vater ca.2000€ Beides ohne irgendwelche Abzüge für Werbungskosten, RV oä. ... Wird beim Einkommen meiner Mutter nicht zumindest auch das Zusammenleben mit ihrem LG als einkommenserhöhend angerechnet weil die beiden ja dadurch etwas einsparen ?
21.11.2014
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
2.Muss ich ihr Unterhalt zahlen, obwohl sie mit 1500€ monatlich ein recht gutes Einkommen hat?
23.3.2010
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Ich habe mal gelesen, daß bei der Berechnung des unterhaltsrechtlich relevanten Einkommen (Unterhaltspflichtiger) Einkommen > 6.000 € netto nicht berücksichtigt werden. ... Wie stellt sich die Situation bei Unterhalt wegen der Erziehung eines gemeinsamen Kindes (Betreuungsunterhalt = ehemaliges Einkommen der Mutter, wenn Mutter das Kind erzieht.) dar ?
29.12.2015
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Meine Mutter muss demnächst ins Seniorenheim, da sie ihren Haushalt nicht mehr allein führen kann. ... Meine Mutter bekommt 1.100 Euro Rente. ... Meine Fragen: Kann ich als Sohn bei meiner Einkommens- und Vermögenssituation für diese Lücke herangezogen werden?
7.4.2008
Ich verdiene 1200 € netto, und eine Familienberatung (Caritas) hatte uns gesagt, dass ich, solange wir genau hälfig betreuen (und sich mein Einkommen nicht erhöht...), keine Unterhaltszahlungen an die Mutter leisten brauche. ... Ab Mai diesen Jahres erhöhe ich bei der Arbeit die Stundenzahl, so dass mein Einkommen auf ca. 1950 € steigt. ... Frage 2: Entsteht durch die oben genannten "Leistungen" der Mutter an ihren neuen Gefährten etwas wie Einkommen?
8.12.2018
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Aufgrund des monatlichen brutto Einkommens meiner Mutter von 2833,21 € (Jährlich 33.998,60 €) erhalte ich leider nur eine monatliche Ausbildungsförderung nach Bafög (Elternabhängig) von 185.00 €. ... Weiterhin habe ich zu keinem Zeitpunkt Unterhalt von meiner leiblichen Mutter erhalten. ... Ist meine leibliche Mutter mir gegenüber Unterhaltspflichtig?
16.9.2007
Ich lebe jedoch getrennt von der Mutter, d.h. in keiner Wohn- oder Lebensgemeinschaft mit dieser. Seit der Geburt unserer Tochter zahle ich einen monatlichen Unterhalt an die Mutter. ... (Da der Fragebogen das Einkommen der letzten 12 Monate wissen will (welches bei mir bei ca. 1500 € Netto lag), würde ich diesbezüglich auch ungern das Verfahren aufschieben, da ich seit einiger Zeit etwas besser verdiene, wodurch mein durchschnittliches Einkommen steigen würde.) (2) Als unterhaltsberechtigt gelten laut Amtsschreiben die Mutter und die Tochter.

| 18.6.2015
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Ich bin Vater von 2 Söhnen und lebe getrennt von der Mutter . ... Mein Einkommen beträgt 2400,- Netto . Die Mutter hat ein Einkommen von 1000,-
16.1.2009
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Ich zahle an die Mutter jeden Monat 230 euro. ... Mein Netto Einkommen ist 1500 Euro, die Hausmiete beträgt 580 Euro/Monat. ... Mann verpflichtet mich Auskunft zu geben über meine Einkommens- und Vermögensverhältisse.

| 6.9.2010
Wenn er der Vater ist, ist er selbstverständlich bereit Alimente für das Kind zu bezahlen, aber auch noch für die Mutter die nie gearbeitet hat und von Harz 4 lebt nicht. Kann das Jugendamt bzw. das Arbeitsamt meinen Mann dazu zwingen vor dem Test, bzw. nach dem Test auch den Unterhalt für die Mutter einzuklagen und wenn ja für wie lange müsste er für die Mutter bezahlen.

| 27.5.2012
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Die Ex arbeitete in der Personenbeförderung und darf deshalb schon früher als andere werdende Mütter nicht arbeiten. ... Sie beruft sich darauf, dass sie mit einem kleinen Baby nicht arbeiten kann und somit kein Einkommen hat.
12345·25·50·75·100·125·150·153