Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

199 Ergebnisse für „alkohol unfall“


| 4.8.2010
ich habe einen unfall mit 1.31 promille gebaut was pasiert

| 4.1.2015
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Ich bin 23 Jahre alt, in Besitz eines deutschen Führerscheines seit 5 Jahren, habe meinen Erstwohnsitz in Deutschland, das Ereignis fand in Österreich statt. 11.12.2014 Fahrt mit Alkohol, Sachbeschädigung (mit deutschem Fahrzeug kollidiert und dadurch zwei weitere deutsche Fahrzeuge beschädigt) mit Fahrerflucht, sofortiger Entzug der deutschen Fahrerlaubnis. Per Bescheid der Hauptmannschaft am 30.12.2014 wurde mir dieser Sachverhalt mitgeteilt: es wurde ein Alkoholtest mit dem Dräger Alcotest 7110 MK IIIA durchgeführt und ein Gehalt der Atemluft von 1,00mg/l festgestellt, eine Blutentahme erfolgte nicht. Die Polizei hatte mich nach dem Unfall ausfindig gemacht.
18.11.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Meine Mutter hat dabei den Unfall selbst verursacht (laut Polizei), da sie vor dem Betreten der Straße nicht geschaut hat, ob ein Auto kommt. Jedoch ist die Fahrerin des Autos nach dem Unfall geflüchtet. Das Gutachten (laut Polizei) ergab, dass die Fahrerin den Unfall hätte bemerken müssen und somit Unfallflucht begangen hat.
25.9.2018
von Rechtsanwalt Georgios Kolivas
Ich fuhr mit einem Blutalkohol von 2,65 Promille. Beschädigte eine Ampel und kam auf einer Verkehrsinsel zum stehen. Im Strafbefehl wurde ich zu 12 Monaten Führerscheinentzug und einer Geldstrafe von 60 Tagessätzen zu 60€ verurteilt.

| 22.5.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Hallo, habe ein Frage; Mein Sohn 19 Jahre hatte vor 2 Tagen mit meinem Auto einen Unfall mit Alkohol beim Pusten 1,8 Promille fuhr in einen Graben, keine Personenschäden.
18.7.2009
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Hallo, ich habe heute um ca. 5 Uhr mein Auto in einem Waldrand versenkt. Habe versucht es selbst abzuschleppen aber ohne Erfolg. Ich dachte mir ich warte bis um 10 Uhr und rufe dann meine Bruder an, dass der mir hilft.
23.5.2010
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Hallo, ich bin am Wochenende mit 0,9 promille erwischt worden.Keine Ausfallerscheinungen, kein Unfall keine Schlangenlinien, der Polizist fand ich war etwas schnell aber keine Messung o.ä.
20.8.2006
Der Alkoholwert der beiden Blutproben ergab im Mittelwert 1,57Promille um 12.25Uhr. ... Den Alkohol habe ich nur als Nachtrunk erklärt. Für den Unfall, den Unfallzeitpunkt u.ä. gibt es keine Zeugen.
12.1.2009
Hallo erstmal.Ich bin am 31.12.08 angetrunken Auto gefahren.Ich hatte ein paar Sekt getrunken.Habe mich noch vollkommen fahrtüchtig gefühlt.Ich hatte ja nicht viel getrunken.Jedensfalls mußte ich noch einen Freund abholen.Habe ich auch gemacht.Danach musste ich in die andere Richtung nach hause.Ich bin über die Straßenbahngleise rüber um in die andere Richtung zu fahren.Dabei hatte mich die Straßenbahn ganz leicht gerammt.Danach bin ich weiter zur ampel gefahren, die rot wahr.Die straßenbahn stand neben mir.Ich hatte dann kurz meine Tür aufgemacht um zu schauen ob ich hinten einen Schaden habe.Schien nicht so.Ich wartete also weiter an der roten ampel.Der Straßenbahnfahrer kam auch nicht zu mir,darum bin ich dann nach hause gefahren und habe dann weiter gefeiert.Irgendwann nach ca einer 3/4 bis Stunde war die Polizei vor meiner Tür.Natürlich habe ich gleich gestanden das ich einen Unfall mit der Straßenbahn hatte.

| 21.9.2009
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Problem, mein Lebensgefährte hat in Holland einen Unfall gebaut zwar ohne weitere Beteiligte, aber unter Alkoholeinfluss ca. 0.8 bis 1,2 Promille.
15.9.2017
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Ich habe vor kurzem aufgrund einer Alkoholfahrt mit einem Unfall meinen Führerschein verloren. ... Ich habe bereits 1995 und 2001 meinen Führerschein aufgrund Alkoholfahrten verloren. ... Bei der jetzigen Fahrt wurde eine Alkoholkonzentration von 1,34 Promille gemessen.
28.9.2008
von Rechtsanwältin Tanja Stiller
ich bin vor einigen tagen auf einem konzert gewesen. bier getrunken usw. ein freund von mir is nach hause gefahren, aber nur bis zu sich, dann hab ich mir gedacht ok die restlichen paar kilometer schaffe ich ( dumme sache) naja dánn übers feld zurück, und in einen graben gefahren. war sehr nebelig, und halt betrunken. dann vor lauter angst alles könnte auffliegen bin ich nach hause gegangen hab das auto miener eltern geholt und bin zur unfallstelle hab dann versucht das auto rauszuziehen. hat nicht funktioniert. dann hab ich gewartet bis es hell wird und bin mit dem auto meiner eltern zu einem bauern um nach hiolfe zu fragen. dieser hatte keine zeit. bin dann wieder zur unfallstelle und da waren schon die polizisten. haben mich dort angehalten und alkohol test gemacht. 0,7 promille. so dann hab ich mich verplappert und gesagt das ich auch in den graben gefahren bin. die haben dann gefragt was hast du denn hier gemacht und ich sagte das ich eine ab´kürzung nach hause fahren wollte nachdem ich fritten essen war, total blöd aber ich hatte angst und stand unter schock. dann meinten die das jetzt geklärt werden muß ob ich zum zeitpunkt des unfalls mehr als 1,1 promille hatte. sonstige schäden sind nicht entstanden. aotu wurde abgeschleppt und ich mußte mit aufs revier. dort wurde bluttest gemacht und fragen gestellt. habe aber keine mehr beantwortet. führerschein wurde mir sofort abgenommen. um ca halb 11 wurde der alkoholtest gemacht. der unfall war zwischen 6 und 8 ka hab nicht auf die uhr gesehen. aber ich habe gesagt ich war fritten essen und die buden machen um 3 uhr zu dh die denken jetzt der unfall wäre gegen 4 uhr passiert. was soll ich jetzt tun, was soll ich sagen??

| 16.9.2020
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Hallo mir wurde vor 3 Wochen der Führerschein wegen einer Alkoholfahrt abgenommen. ... Nun meine Frage muss ich durch diese Anschuldigung angeblicher Unfall.

| 15.5.2017
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Mir wurde der Mist den ich veranstaltete bewußt und versuchte mich zu übergeben um einen Teil des Alkohols wieder loszuwerden. ... Die Tatsache, daß der Wein umgefüllt war weise auf ein Alkoholproblem hin!! ... Ich trinke so gut wie nie Alkohol, rauche nicht und lebe gesund mit viel Bewegung.
7.10.2004
Ich habe einen Unfall verursacht, weil ich an einer "verbotenen" Stelle gewendet habe.

| 23.5.2014
von Rechtsanwalt Philipp Wendel
Guten Tag.Ich hatte gestern unterwegs zur Kita einen Unfall mit "nur" Sachschaden laut Polizeibericht.An der Kreuzung habe ich von der Ferne den Verkehrsbus kommen sehen. Habe keinAuto vor dem Bus kommen sehen und habe die Kreuzung fast überqeuert da hat mich von nichts ein Auto am hinteren Rad getroffen.Ich war total überrascht.Es war eine alters Frau über70Jahre.Meiner Meinung hatte die "Omi"laut ihrer Fahrsicht an der Kreuzung anhalten müssen um die Verkehrslage zu über blicken.Da sie ohne anhalten in mich hinten rein gefahren ist habe ich dennoch die Schuld bekommen.Es war ja von ihrer Fahrsicht keine Einbahnstraße.Habe 1punkt bekommen und 120€Busgeld.Da ich vor 10Jahren wegen Alkohol den Führerschin entzogen bekommen habe und noch damals auf Probezeit war habe ich letztes Jahr April MPU bestanden und erneut dir Fahrprüfung durchzogen.Habe jetzt noch restprobezeit.Habe Angst um meinen neuen Führerschein.Was kann mir jetzt passieren?

| 1.4.2005
Als ich 20 war bekamm ich den Führerschein abgeholt mit 1,64Promile.2Monate später(die erste fahrt war gerichtlich noch nicht geklärt) fuhr ich wieder Auto,und diesmal natürlich ohne lappen,der wurde mir 2 Monate zuvor ja entzogen.Ich hatte dann beim 2ten mal 1,71Promile und dazu kamm ein Unfall mit sachschaden von 500Euro und Fahrerflucht und falsche entstempelte Nummernschilder(mein Auto war abgemeldet und ich hatte einfach entstempelte Tarnnummerschilder draufgemacht),den sachschaden habe ich ausserhalb einer Zivilklage ausgeglichen.Nur klar ich zur MPU verdonnert wurde.Das ganze liegt jetzt über 3 Jahre zurück und ich habe seit dem auch nix mehr getrunken,ich bin sozusagen erwachsen geworde.Ich bereue die scheisse die ich gebaut habe zutiefst.Ich habe mir damit mehrere Jahre meines Lebens "versaut". Nun muss ich zugeben das ich seit 2 Jahren kiffe.Mehr oder weniger habe ich die Droge gewechselt.Ich wurde vor 3 Monaten dann an der holländischen Grenze erwicht.Es war das 3te mal das man mich an der Grenze erwichte.Jetzt habe ich eine strafe bekommen von 20TS zu a8Euro.Es handelte sich um 8Gramm Gras.Ich mache jetzt eine MPU vorbereitung und bin dort "nur" wegen Alkohol geladen.Meine frage:Stehen meine Hollandtouren im Führungszeugniss?
26.3.2007
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Dabei wurde bei einem der beteiligten Fahrer vor Ort durch die Polizei 0,3 °/oo Alkohol festgestellt. ... Es wurde auch vor Ort von der Polizei ein Protokoll zum Unfall angefertigt, was dem Fahrer aber nicht ausgehändigt wurde. ... Fahrer hinsichtlich Alkoholtest und Führerscheineinbehalt.
1234·5·10