Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
490.902
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

selbständig in ungarn


10.05.2018 17:28 |
Preis: 70,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo ,Ich bin deutscher verheiratet Selbständig ,Ich habe mir ein haus in Ungarn gekauft und meine Registration habe ich auch bekommen vom Asylamt, meine wohnkarte kommt demnächst. ich möchte wissen wenn ich meine Firma und meinen Wohnsitz in Deutschland komplett abmelde ,aber nur ich ,Famillie bleibt in Deutschland ,mich in Ungarn selbständig melde und in Deutschland arbeite immer so ca,2-3wochen dann wieder nach Ungarn ,wo müsste ich versteuern?mfg
10.05.2018 | 18:40

Antwort

von


626 Bewertungen
Renzstr. 1
68161 Mannheim
Tel: 069 1751 0514
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Ihrem Vortrag nach planen Sie nach Ungarn auszuwandern, der Rest Ihrer Familie wird in Deutschland verbleiben. Ihre Ehefrau und die Kinder werden in Deutschland weiterhin einen Wohnsitz i.S.d. § 8 AO inne haben. Am Wohnsitz der Familie werden auch Sie sich gelegentlich in Deutschland aufhalten.

Der Begriff des Wohnsitzes i.S. v. § 8 AO setzt nach deutschem Recht neben zum dauerhaften Wohnen geeigneten Räumlichkeiten das Innehaben der Wohnung voraus. Der Steuerpflichtige muss also tatsächlich über die Wohnung verfügen können und sie als Bleibe ständig benutzen oder sie doch mit einer gewissen Regelmäßigkeit aufsuchen.

Die Wohnung muss objektiv jederzeit als Bleibe zur Verfügung stehen und subjektiv zu entsprechender Nutzung auch bestimmt sein (vgl. BFH, Urt. v. 22. April 1994 – III R 22/92).

Sie werden gelegentlich sich in der Wohnung in Deutschland aufhalten. Sie werden dort auch die eheliche Lebensgemeinschaft mit Ihrer Frau zu leben. Aus § 22 Abs. 1 BMG ist die Hauptwohnung eines Ehepaares stets in der hauptsächlich genutzten Wohnung des einen Ehepartners.

In Ihrem Falle wird man den § 22 BMG nicht vollumfänglich nutzen können, da ich nicht davon ausgehe, dass Sie in Deutschland gemeldet bleiben werden. Es ist aber ein Indiz.

Ein Steuerpflichtiger kann gleichzeitig mehrere Wohnungen und mehrere Wohnsitze i. S. d. § 8 AO haben. Diese können im Inland und/oder Ausland gelegen sein. Zur Begründung eines steuerlichen Wohnsitzes im Inland ist nicht Voraussetzung, dass sich dort auch der Mittelpunkt der Lebensinteressen befindet oder dass der Steuerpflichtige von dort aus seiner täglichen Arbeit nachgeht (vgl. BFH, Urt. v. 19.03.1997 - I R 69/96).

Darüber ist auch der Anwendungserlass des BMF zu § 8 AO für Sie relevant. Dort heißt es:

Wer einen Wohnsitz im Ausland begründet, hat auch im Inland einen Wohnsitz i. S. v. § 8 AO, sofern er die inländische Wohnung weiterhin unter Umständen innehat, die darauf schließen lassen, sie beibehalten und benutzen zu wollen (vgl. BFH, Urt. v. 19.3.1997 - I R 69/96).

Die inländische Wohnung, in der Sie mit Ihrer Frau leben und in der Sie jederzeit zurückkehren können, ist aus deutscher Sicht als Wohnsitz i.S.d. § 8 AO zu werten.

Sie sind in Deutschland somit i.S.d. § 1 Abs. 1 EStG unbeschränkt steuerpflichtig und müssen Ihr gesamtes Einkommen in Deutschland versteuern.

2. Das Doppelbesteuerungsabkommen zwischen beiden Ländern hilft aber eine Doppelbesteuerung zu vermeiden. Da Sie hauptsächlich in Ungarn leben werden, wird man hier von einer Ansässigkeit in Ungarn ausgehen können.

Haben Sie Einkünfte aus selbstständiger Arbeit, so sind diese aufgrund Ihrer Ansässigkeit in Ungarn aus Art. 20 Abs. 1 DBA auch nur dort zu versteuern.

Sie werden also weiterhin auch in Deutschland eine Steuererklärung abgeben müssen, werden aber dort angeben können, dass die Einkünfte aus dem DBA in Unganr zu versteuern sind.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Alexander Park, LL.B.

Nachfrage vom Fragesteller 11.05.2018 | 19:31

Das Haus gehört meiner Frau wir haben einen Ehevertrag, Was ist wenn die räumliche Trennung als trennungsjahr oder räumlicher Abstand zur Auszeit von der Ehe gedacht ist, somit ist das Haus für mich ja nicht mehr verfügbar? Mfg

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 11.05.2018 | 19:35

Gerne beantworte ich auch Ihre Nachfrage.

Falls dies als Trennung gedacht ist, so wird man in der Tat argumentieren können, dass Sie nicht an den Wohnort Ihrer Familie zurück kehren. Der Besuch der gemeinsamen Kinder schafft keinen Wohnsitz.

In diesem Falle wäre ein Wohnsitz in Deutschland nicht mehr gegeben.

Mit freundlichen Grüßen

ANTWORT VON

626 Bewertungen

Renzstr. 1
68161 Mannheim
Tel: 069 1751 0514
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Steuerrecht, Arbeitsrecht, Zivilrecht, Gesellschaftsrecht, Baurecht, Familienrecht, Vertragsrecht, Verwaltungsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 62411 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,4/5,0
Die erste Antwort etwas an der Frage vorbei beantwortet; dann aber selbst bemerkt und für mich eindeutig und verständlich beantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage wurde umfangreich und vollständig beantwortet. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER