Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

schnellster Weg der Scheidung


16.03.2005 13:06 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Stefan Steininger



ich lebe seit Nov letzten Jahres getrennt von meiner Frau. Sie hat zwar offiziell noch in meiner Wohnung gelebt, sind uns aber da fast nicht begegnet, da ich nur am Wochenende daheim war und sie dann bei Freunden gewohnt hat. Im Jan hatten wir einige "gemeinsame" Tage da, also hatten uns in der gleichen Wohnung aufgehalten. Da sie Indonesierin ist und 4 jahre in Deutschland lebt (die Ehe wurde Nov 2001 geschlossen), sind wir im Jan zum Auslaenderamt gegangen, um ihre unbefristigte Aufenthaltsgenehmigung zu beantragen. Zu diesem Zeitpunkt haben wir dann ein Papier unterzeichnet, was besagte, dass wir keine unmittelbaren Scheidungsabsichten haetten bzw. eine normale Ehe fuehren wuerden. Das habe ich gemacht, dass sie weiterhin in D bleiben kann. Seit Feb hat sie ihre eigene Wohnung.
Wir haben beide inzwischen einen anderen Partner und wuerden also gerne so schnell als moeglich diese Scheidung vollziehen. Frage: Muss dieses 1 Jahr Trennung vollzogen werden und ab wann wuerde es gerechnet werden. Koennte eine fruehzeitige SCheidung ihre Aufenthaltsgenehmigung gefaehrden.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragensteller,

Ihre Online-Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen wie folgt beantworten:

Für die Scheidung ist eine Trennung von einem Jahr zwingend gesetzlich vorgeschrieben (§ 1565 II). Danach kommt eine vorzeitige Scheidung nur in Betracht, wenn die Fortführung der Ehe für den Einen eine unzumutbare Härte darstellen würde. Dies ist bei Ihnen offenbar nicht der Fall.

Die Trennungszeit beginnt mit dem Ende der häuslichen Gemeinschaft. Das Auszie-hen ist nicht zwangsläufig notwendig. Die Trennung kann auch in der gemeinsamen Wohnung vollzogen werden (§ 1567 BGB). Wenn Sie also schon länger in der einen Wohnung getrennt gelebt haben und dies gemeinsam übereinstimmend dem Ge-richt erklären, wird man diesen Zeitpunkt als Trennungszeit annehmen. Problematisch könnte dabei u. U. jedoch die Erklärung gegenüber der Ausländerbehörde werden.

Zu Ihrer Frau:

Ausländische Ehegatten von Deutschen bekommen ein eigenständiges, d.h. von der Ehe unabhängiges Aufenthaltsrecht, wenn sie 2 Jahre in ehelicher Lebensgemeinschaft und mit einer Aufenthaltserlaubnis in Deutschland gelebt haben. Maßgebend ist hier die Dauer des tatsächlichen Zusammenlebens bis zur Trennung und nicht bis zur offiziellen Scheidung. Nach Ihren Informationen scheint dies gegeben zu sein. Ohne genauere Kenntnis ist eine weitere Auskunft aber nicht möglich.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Im Übrigen muss der Scheidungsantrag von einem Rechtsanwalt gestellt werden. Hierbei ist ausreichend, wenn eine Partei vertreten wird. Ist man sich einig, können so Kosten gespart werden. Für eine weitere Vertretung stünde ich Ihnen selbstverständlich auch gerne zur Verfügung – die Stellung des Scheidungsantrages ist deutschlandweit möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Steininger
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER