Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

schlachten ohne Betäubung


| 09.01.2006 21:47 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht



Sehr geehrte Damen und Herrn,

wir wollen einen Metzger (für muslimischen Gläubiger) begrunden,
wir fragen ob wir die Tiere ohne Betäubung schlachten dürfen ?.

Mit freundlichen Grüßen


Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich nehme an, Sie meinen die Schlachtmethode des Schächtens.

Hierzu ist zu beachten, dass das Schächten in Deutschland nach dem geltenden Tierschutzgesetz grundsätzlich verboten ist.

Wollen Sie schächten, so benötigen Sie eine Ausnahmegenehmigung, die Sie bei der örtlich zuständigen Behörde beantragen müssen. Der Antrag setzt voraus, dass Sie darlegen müssen, dass Ihre religiöse Ausrichtung das Schächten vorschreibt.

Da das Antragsverfahren recht kompliziert ist, sollten Sie in Erwägung ziehen, einen auf das Verwaltungsrecht spezialisierten Rechtsanwalt zu Rate zu ziehen, der für Sie die Antragstellung vornehmen kann.

Keinesfalls dürfen Sie ohne Ausnahmegenehmigung schächten, da Sie sich andernfalls strafbar machen können.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas J. Lauer
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 09.01.2006 | 22:27

Sehr geehrter Herr Lauer,

vieeln Dank für die Antwort,
ich habe noch eine Frage und zwar:
das BUNDESVERFASSUNGSGERICHT hat am 15.01.02 eine Entscheidung, für Die Tätigkeit eines nichtdeutschen gläubigen muslimischen Metzgers, die Tiere ohne Betäubung schlachten (schächten) wollen,
die frage ist das BUNDESVERFASSUNGSGERICHT hat die schächten erlaubt oder verbietet????

Mit freundlichen Grüßen


Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 09.01.2006 | 22:44

Sehr geehrter Ratsuchender,

das Bundesverfassungsgericht hat durch die von Ihnen genannte Entsccheidung festgestellt, dass Ausnahmen vom Verbot des Schächtens zulässig sind, wenn "zwingende Vorschriften einer Religionsgemeinschaft" dies verlange.

Mit anderen Worten hat das BVerfG das geltende Verbot des Schächtens bekräftigt, gleichzeitig aber eine verfassungskonforme Auslegung gefordert und vor diesem Hintergrund die Möglichkeit von Ausnahmen wegen religiöser Vorschriften zugebilligt.

Das heiß also: Schächten ist grundsätzlich verboten und kann ausnahmsweise erlaubt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas J. Lauer
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"vielen Dank "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER