Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.567
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schadenersatz - Schaden auf den Pächter abwälzen


22.11.2005 15:03 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Markus Timm



guten tag, ich bin seit kurzem pächter eines geschäftslokals und errichte eine gaststätte. vor kurzem wurde die glasfassade von unbekannten in tatzusammenhang mit körperverletzung schwer beschädigt. dies wurde polizeilich erfasst und sicherungsdienstlich aufgenommen (blutspuren)
Der verpächter besteht nun darauf, dass ich den schaden reparieren muß, da ich pächter des geschäftsraumes bin. vertraglich wurden die üblichen instandhaltungsvereinbarungen getroffen, nicht aber eine etwaige reparaturpflicht von sachen außerhalb meines einfluss-und wirkungsbereichs. eine inventarversicherung wurde bislang noch nicht abgeschlossen, die einen vandalismusschaden ohnehin nicht beinhielte.
Frage: kann der vermieter den schaden an seinem eigentum ohne weiteres an den pächter abwälzen, nur weil er vielleicht ebenso keine umfangreiche versicherung für dies fälle eingerichtet hat?
wenn ja, muß das nicht vertraglich vereinbart worden sein?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich bedanke mich für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts wie folgt summarisch beantworten will:

Soweit vertraglich nichts anderes vereinbart ist, muss der Verpächter die Pachtsache erhalten (vgl. §§ 581 Abs. 2, 535 Abs. 1 BGB). Wenn die Instandhaltungskosten durch Vertrag auf Sie übertragen wurden, haften Sie für den entstandenen Schaden.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Auskunft weiter geholfen zu haben.

Mit freundlichem Gruß

Markus A. Timm
-Rechtsanwalt-
Timm@Rae-Linden.de
www.Rae-Linden.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER