Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

sachmangel / pflicht zur nacherfüllung stationären laden

26.01.2015 16:44 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


hallo,

folgendes problem.
ich habe 03/14 ein handy (zusammen mit vertrag von debitel) bei einer großen elektrokette gekauft (kaufpreis1 euro). nach einem monat merke ich das immer mal die mailbox rangeht, wenn man mich anruft, jedoch handy war an. ich habe das dann selbst probiert, telefon war optisch an, man rief mich an, aber AB ging ran. ich konnte immer telefonieren.
ich schrieb dem provider (debitel) per mail, sie antworteten das es auch die karte sein kann und empfahl mir, diese zu tauschen. der mangel war nicht so gravierend das ich schlussendlich damit leben konnte.
nun habe ich aber bereitschaft und muss erreichbar sein. ich ging zusammen mit dem handy diese woche (optisch unbeschädigt) und der mail zur elektronikkette und sagte das das handy defekt sei. die mail, die beweist das der mangel schon kurz nach dem kauf (also innerhalb der gewährleistung auftritt) nahm ich mit. die mail ging zwar nicht an die elektronikkette sondern an den provider weiler ja für die karte zuständig ist, aber damit kann ich ja nachweisen das es den mangel schon gab)

der chef der elektronikkette sah dies grundsätzlich nicht ein und sagte der er im rahmen seiner gewährleisung das recht hätte den artikel zu reparatur schicken zu lassen und er mir für die zeit ein leihgerät geben könne. ich sagte ihn das ich das nicht möchte, das gerät gibt es noch im laden (hat ein mitarbeiter vom markt vorher gesagt) und ich möchte dies 1zu1 getauscht haben. (eigentlich ist da das gesetz doch eindeutig auf meiner seite).
der chef schaute selber nach und sagte das sich der mitarbeiter geirrt hat, das gerät gibt es so nicht mehr bei uns, er kann es auch nicht bestellen. er könne es nur einschicken, zur reparatur..

ich selbst sah dann "online" nach und fand das das gleiche gerät verfügbar ist, jedoch ein neueres modell, mit einer zusatzbezeichnung.
es ist von der modellbezeichnung und auch optisch das gleiche, es hat nur einen neueren prozessor und NFC zusätzlich. preislich lag mein telefon damals (ohnen vertrag bei 144 euro, das neue modell, jetzt bei 129 euro, also sogar weniger). liegt daran das das telefon ja schon knapp ein jahr alt ist und nun irgendwann mal ein neue version rauskommt.

es geht mir vom prinzip auch nicht um die reperatur oder umtausch an sich, jedoch habe ich bei einer reperatur theoretisch keine große garantie mehr, jedoch wenn das telefon getauscht wird, fängt die herstellergarantie erneut an.

jetzt meine frage:

1. muss der händler das gerät umtauschen? (das wahlrecht ob reparatur oder umtauch liegt doch innerhab der gewährleistung bei mir?)
2. laut chef kann man das alte telefon nicht mehr besogen (woher er die info hat-keine ahnung), er aber ein neues modell (gleiches fabrikat) im laden hat, sogar 15 euro billger., muss er mir dieses "auhändigen" oder kann er auf die reperatur beharen weil es GENAU DAS Modell nicht mehr gibt....

vielen dank,
der ratsuchende

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Es ist zwar richtig, dass Sie als Nacherfüllung grundsätzlich die Wahl haben zwischen Beseitigung des Mangels oder Lieferung einer (neuen) mangelfreien Sache, § 439 Abs. 1 BGB.

Ist jedoch die gewählte Art der Nacherfüllung unmöglich, unverhältnismäßig teuer oder unzumutbar, richtet sich Ihr Nacherfüllungsanspruch allein auf die bestehende Art, § 439 Abs. 3 BGB.

Soweit es dem Händler daher nicht möglich ist, Ihnen das alte Model als Neuware anzubieten, ist die Art der Nacherfüllung auf eine Reparatur beschränkt. Die Pflicht zur Nacherfüllung bezieht sich allein auf das gekaufte Model.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Sollten weiterhin Unklarheiten bestehen, nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Winter, Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 26.01.2015 | 17:48

hallo,

vielen dank, das deckt sich auch so mit meinem wissen,
jedoch ist das alte modell und das neue modell wirklich nur unterschiedlich in der software und hat eine funktion mehr (da ja neuer).
der preis ist sogar niedriger als das alte damals und das gerät (samsung s3 mini, modell: 1111) heißt jetzt samsung s3 mini, modell: 1112) und wird im markt unter einer anderen bestellnummer geführt. deshalb will der chef das nicht umtauschen, weil es eine andere nummer hat. er ist somit im recht?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 26.01.2015 | 18:18

Da sich die Pflicht zur Nacherfüllung allein auf das gekaufte Model bezieht, hat "der Chef" Recht.

Letztlich hat das neuere Model neben einem anderen Prozessor auch eine bessere Software. Der Preis spielt in dieser Hinsicht keine Rolle, da dieser (gerade auch im Technikbereich) erheblichen Schwankungen unterzogen sein kann.

Es tut mir leid Ihnen keine andere Auskunft erteilen zu können. Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen,

Sebastian Winter
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70557 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute Beratung und sehr schnell. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alle Fragen zufriedenstellend beantwortet! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Top! Die Antwort mir sehr weitergeholfen! ...
FRAGESTELLER