Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

ruhender Arbeitsvertrag, Arbeit im Ausland

| 27.07.2012 11:43 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Simone Sperling


Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Arbeitsvertrag (öffentl. Dienst, Angestellte)ruht ab September aus privaten Gründen im gegenseitigen Einverständnis für 24 Monate. Ich werde in D und in NL einen Wohnsitz haben. Nun würde ich gern in den NL arbeiten, um mein NL zu verbessern und die Haushaltskasse aufzustocken. Mein AG sagt nun, dass mir höchstens 8 Std. die Woche erlaubt seien und ich vorher um Erlaubnis bitten müsste.
a) stimmt das?
b) gibt es Ausnahmeregelungen?
Hier fangen Arbeitsverhältnisse üblicherweise nämlich erst mit 27 Std. an.

Ich möchte bitte keine Standardauskunft a la: "die Nebenpflichten wie... bestehen weiter..", sondern eine konkrete Auskunft.
MfG

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Ihre Anfrage wie folgt beantworten:

Auf Grund des ruhenden Arbeitsverhältnisses stellt die weitere Tätigkeit eine Nebentätigkeit dar und dieses ist dem Arbeitgeber (auch bei ruhenden Arbeitsverhältnis) anzuzeigen. Der Arbeitgeber kann nur dann widersprechen wenn die Nebentätigkeit geeignet ist, die Erfüllung der arbeitsvertraglichen Pflichten der Beschäftigten oder berechtigte Interessen des Arbeitgebers zu beeinträchtigen. Auf Grund des ruhenden Verhältnisses wird es für die erste Variante wohl keinen Grund geben und für die zweite Variante kommt es auf die jeweilige konkrete Tätigkeit an.

Ich hoffe meine Antwort genügt Ihnen für eine erste Orientierung im Rahmen der Erstberatung und ich darf darauf hinweisen, dass meine Ausführungen auf Ihrer Sachverhaltsdarstellung beruhen.

Gern können Sie von Ihrem Recht zu einer Nachfrage Gebrauch machen. Weitergehende Fragen beantworte ich für Sie im Rahmen einer Mandatsübertragung, ebenso übernehme ich gern weitere Tätigkeiten im Rahmen eines Mandats. Eine Mandatsausführung kann unbeachtlich der örtlichen Entfernung erfolgen und eine Informationsweiterleitung erfolgt dann per E-Mail, Post etc..


Mit vorzüglicher Hochachtung

Simone Sperling
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familienrecht
Betriebswirtin (HWK)
_____________________________

E-Mail: sperling@anwaltskanzlei-sperling.de
www.anwaltskanzlei-sperling.de
www.scheidung-deutschlandweit.de
www.vorsorgeverfuegungen.info

Nachfrage vom Fragesteller 27.07.2012 | 15:55

Vielen Dank für die leicht verständliche Antwort. Darf die Nebentätigkeit nun mehr als 8 Std pro Woche sein, und wenn ja, bis wieviel Std.?
Mit freundlichen Grüßen.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 27.07.2012 | 16:00

Auf Grund des ruhenden Arbeitsverhältnisses dürfen es mehr als 8 Stunden sein. Die 8 Stunden Begrenzung ergibt sich bei laufenden Arbeitsverhältnis aus dem Arbeitszeitgesetz, da eine 48 Stunden Woche unter Beachtung des ArbZG nicht überschritten werden darf. Dieses Problem stellt sich bei Ihnen nicht.

Bewertung des Fragestellers 27.07.2012 | 21:08

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 27.07.2012 4,8/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70539 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Hat mir sehr geholfen. Kein Ärger mehr mit dem Autohaus .Vielen Dank nochmal . M F G ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Es war verständlich und hat uns sehr geholfen beim nachfolgenden Gespräch mit dem Verkäufer ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr kompetenter Anwalt. Schnelle Antwort! ...
FRAGESTELLER