Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.704
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

rücktransport eines elektrogerätes innerhalb der widerrufsfrist

| 13.12.2017 22:13 |
Preis: 30,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jan Wilking


guten Abend,
da ich auf Bestimmung des Händlers den Rücktransport, während der Widerrufsfrist, selbst veranlassen mußte, ließ ich die Ware,über eine Transportvermittlung beauftragtes Transportunternehmen(GLS), an den Händler zurücksenden; selbstverständlich wurde das Gerät(Mikrowelle mit Backofen) ordnungsgemäß transportgerecht (mit Styropor,Noppenfolie und Luftpolster) verpackt an den Transporteur übergeben.
Nun kam die Ware beschädigt (Türe des gerätes zersprungen) beim Händler an,wobei mir telefonisch bestätigt wurde,daß genügend Verpackungsmaterilien benutzt wurden. Nun werde ich für den Schaden verantwortlich gemacht ; d.h., ich müsse mich an die Transportfirma wenden, um mein Geld zurückzubekommen.
Danke für eine kompetente Antwort
Freundl.Gruß




Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Gemäß § 355 Absatz 3 letzter Satz BGB trägt der Händler das Risiko, dass die Ware bei Rücksendung nach einem Widerruf beschädigt wird oder verloren geht. Etwas anderes kann nur gelten, wenn die Ware nicht ausreichend verpackt war. Da nach Ihrer Schilderung aber die Ware transportgerecht verpackt war, muss Ihnen der Händler den Kaufpreis in voller Höhe zurückerstatten. Er hat lediglich einen Anspruch darauf, dass Sie ihm Ihre Ansprüche gegen das von Ihnen beauftragte Transportunternehmen abtreten. Sie müssen sich aber nicht selbst mit der Transportfirma auseinandersetzen.

Weisen Sie den Händler auf den oben genannten Paragraphen hin und fordern Sie ihn zur vollen Rückzahlung innerhalb von 14 Tagen ab Widerruf auf. Zahlt er nicht fristgemäß zurück, sollten Sie einen Anwalt einschalten - die Kosten hat der Händler zu tragen, da er sich dann in Verzug befindet.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 13.12.2017 | 23:12

vielen Dank für die zufriedenstellende Antwort.
Noch bin ich etwas unsicher,da ich ja den Rücktransport veranlasst habe; d.h.lt Forderung des Händlers,für den Rücktransport sorgen mußte.
vielen Dank

Nachfrage vom Fragesteller 13.12.2017 | 23:16

vielen Dank für die zufriedenstellende Antwort.
Noch bin ich etwas unsicher,da ich ja den Rücktransport veranlasst habe; d.h.lt Forderung des Händlers,für den Rücktransport sorgen mußte.
vielen Dank

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 14.12.2017 | 07:12

Vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Der Händler trägt in jedem Fall das Transportrisiko, auch wenn Sie sich um den Rücktransport gekümmert haben. Daher kann er Sie nicht für die Beschädigung verantwortlich machen.

Mit freundlichen Grüßen

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
Bewertung des Fragestellers 27.12.2017 | 01:07

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 27.12.2017 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER