Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

rechtsverbindlicher Vertrag vor Eintritt des Erbfalls

| 06.09.2020 23:10 |
Preis: 52,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


17:21
Hallo,

Meine Eltern sind Eigentümer einer Immobilie. Sie haben ein Berliner Testament verfasst, wonach sie sich gegenseitig beerben können.
Nach dem Tod der Eltern sind meine Schwester und ich erbberechtigt.
Nach dem Tod der Eltern möchte ich die Immobilie allein beziehen und meine Schwester auszahlen.

Da ich die Marktentwicklung nicht einschätzen kann,möchte ich schon im Vorfeld mit meiner Schwester einen Vertrag über die Auszahlung des Erbteils machen.

In diesem Vertrag verpflichte ich mich gegen Zahlung einer bestimmten Summe meine Schwester bei Eintritt des Erbfalls auszuzahlen und im Gegenzug die Wohnung als Alleineigentümer zu bekommen.
Ich möchte auf keinen Fall dass die elterliche Wohnung vermietet bzw. verkauft wird.

Für mich ergeben sich folgende Fragen:
Inwieweit ist so ein im Vorfeld gemachter Vertrag rechtswirksam, muss er notariell beglaubigt werden?

Kann ich auf so einen Vertrag bestehen, wenn meine Schwester nicht in der Lage ist mich auszuzahlen?

Kann so ein Vertrag bei Eintritt des Erbfalls auch wieder rückgängig gemacht werden?

Kann ich rechtlich auf die Auszahlung meines Erbteils bestehen, wenn meine Schwester die Wohnung nur vermieten will?

Wie kann ich den Marktwert einer Immobilie rechtssicher ermitteln?

mit freundlichen Grüßen
06.09.2020 | 23:52

Antwort

von


(2690)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ein solcher Vertrag ist möglich, muss allerdings notariell beurkundet werden.

In diesem Vertrag könnten Sie sich auch ein Rücktrittsrecht einräumen lassen. Ein Anspruch auf diesen Vertrag gibt es nicht. Falls sich Ihre Schwester weigern sollte und außerdem nicht in der Lage sein sollte, Sie auszuzahlen, würde am Ende die Zwangsversteigerung und die Auszahlung nach Quote stehen.

Den Marktwert müssen Sie mithilfe eines Gutachters, beispielsweise von der Dekra, Ermitteln lassen.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir für Sie eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 07.09.2020 | 16:05

Kann man den Vertrag so gestalten, dass nur ich ein Rücktrittsrecht habe, oder muss auch meiner Schwester ein Rücktrittsrecht eingeräumt werden?

besten Dank im voraus

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 07.09.2020 | 17:21

Sehr geehrter Fragesteller,

nein, hier kann auch ein einseitiges Rücktrittsrecht vereinbart werden.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall weitere rechtliche Hilfe brauchen sollten, schreiben Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber auch weiterhin bei kostenfreien Nachfragen zur Verfügung stehen möchte und unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 09.09.2020 | 11:39

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Meine Fragen wurden zu meiner Zufriedenheit beantwortet, ausführlich und detailliert"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 09.09.2020
5/5,0

Meine Fragen wurden zu meiner Zufriedenheit beantwortet, ausführlich und detailliert


ANTWORT VON

(2690)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht