Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

rechtliche Möglichkeiten aus einem Mietvertrag vorzeitig auszuscheiden


| 25.02.2005 08:21 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



ich habe beruflich bedingt ein appartment zum 01.10. 04 gemietet da ich ab 01.11. eine neue stelle angetreten habe, während der probezeit habe ich festgestellt das die stelle nicht das richtige ist und habe mir in einer anderen stadt eine neue stelle gesucht und den mietvertrag gekündigt. mein mietvertrag würde am 30.04. enden. da ich in der zwischenzeit doppelte miete zahlen müsste hat sich mein vermieter bereit erklärt, eine nachmieter zu akzeptieren ich habe die wohnung dann nach seinen angaben und auf seinen wunsch im intranet der firma veröffentlicht. leider akzeptiert mein vermieter keinen der Interessenten und er hat auch den hausmeister angewiesen niemanden die wohnung zu zeigen auch wenn ich es wünschen würde. außerdem ist er jetzt in urlaub gefahren ohne mich zu informieren und ich habe keine möglichkeit - da ich bereits in der anderen stadt wohne - einen interessenten die wohnung zu zeigen außer durch den vermieter oder hausmeister. Auch darf ich keinen makler einschalten und alle interessenten die ich selbst gesucht habe, erreichen meinen vermieter nicht so dass eine wohnungsbesichtigung nicht erfolgen kann.

außerdem ist in der wohnung der badezimmerheizkörper defekt mein vermieter hat auch schon mehrmals einen installateur geschickt der aber den heizkörper erst nach der heizperiode erneuern kann. der abstellhahn für die heizung in der wohnung ist eingerostet und der heizkörper im bad heizt weiter obwohl er abgestellt ist.

meine fragen:

1. zum nachmieter, welche rechtlichen möglichkeiten habe ich aus dem mietvertrag herauszukommen, da ja mein vermieter vorsätzlich gegen seine zusage verstößt, wennn ich einen nachmieter bringen würde mich aus dem mietvertrag zu entlassen.

2. zum Heizkörper.

da dem vermieter ja das problem mit dem heizkörper bekannt ist kann ich die heizkosten für diesen heizkörper (eínzelablesung möglich) verweigern da dies ja eigentlich ein mietmangel ist.

wie verhalte ich mich in beiden fällen gegenüber meinem Vermieter.

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn Sie beweisen können, dass diese Nachmieterklausel getroffen worden ist, und der Vermieter hier grundlos sich weigert, den Nachmieter zu akzeptieren, so ist der Mieter so zu stellen, als ob das Mietverhältnis durch das Eintreten des Nachmieters beendet worden ist.

Teilen Sie dieses ihrem Vermiter mit Hinweis auf

LG Berlin ZMR 99, 401
LG Oldenburg WM 97, 491
LG Landshut WM 96, 542

mit. Von dem Tag an, zu dem der Nachmieter die Wohnung angemietet hätte (müssen Sie nachweisen) zahlen Sie dann auch keine Miete mehr.


Bezüglich des Heizkörpers würde ich auch die Zahlung verweigern. Es ist nämlich Unsinn, dass dieser nur nach der Heizperiode ausgewechselt werden kann. Dieses kann man mit Vereisung auch während der Heizperiode machen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Nachfrage vom Fragesteller 25.02.2005 | 09:47

mein problem ist ja, das der Vermieter mir zwar zugesichert hat, dass er mich falls ich einen nachmieter stellen kann früher aus dem mietvertrag entlässt jedoch gibt er mir keine chance einen nachmieter zu stellen, da nur er interessenten in die wohnung lässt und er den hausmeister der auch einen schlüssel zur wohnung hat sogar verboten hat einen nachmieter den ich schicke in die wohnung zur besichtigung in die wohnung zu lassen da er allein entscheidet wen er nimmt.Andererseits ist er aber für interessenten andererseits nicht verfügbar. keiner kann ihn erreichen. jetzt habe ich erfahren das er in urlaub gefahren ist. mir ist es aufgrund der handlungsweise meines Vermieters nicht möglich, ihm einen nachmieter zu benennen. wie kann ich mich rechtlich gegen dem vermieter wehren?

bzgl. der heizkosten . wie kann ich mich da verhalten, kann ich die nebenkosten kürzen und in welcher höhe . ich habe gestern die zähler der heizkörper abgelesen und der verbrauch im bad ist sehr hoch.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 25.02.2005 | 10:06

Bezüglich des Heizkörzers müssen Sie die Einheiten abziehen, die dieser Heizkörper nach dem Mangel verursacht hat; warten Sie die Heizkostenabrechung ab.

Hinsichtlich des Nachmieters müssen Sie nachweisen, wann die Nahcmieter nicht in die Wohnung konnten. Auch wen der Vermieter diese nicht zur Besichtigung in die Wohung lässt, sondern sich offenbar selbst einen Nachmieter sucht, kommen Sie aus dem Vertrag frei (LG Manhaein DWW 97, 152 ; AG Frankfurt a. Main WM 99,571).

Nur müssen Sie das alles beweisen. Lassen Sie sich von den Nachmietern schiftlich bestätigen, dass sie den Vermieter nicht erreichen konnten und auch der Hausmeister den Zugang verweigert hat.

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"vielen dank für die schnelle beantwortung hat mir ein stück weitergeholfen. der interessent hat sich bereit erklärt die bestätigung zu unterzeichnen."