Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

ratenzahlung ohne vertrag Miete

13.10.2015 06:35 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel


Sehr geehrte Damen und Herren,

bitte rein Rechtlich betrachten, und nicht menschlich.

angenommen, man hat mit seiner Partnerin in einer Wohnung gewohnt, mit einer Mindestdienstzeit von 2 Jahren. Wir sind aber ausgezogen nach 13 Monaten, und mussten eine Ablösesumme X zahlen. Da ich zu dieser zeit keine Arbeit hatte, hatte meine Damalige Freundin einen Kredit aufgenommen, um das zu bezahlen. Wir haben uns dann darauf MÜNDLICH untereinander geeinigt, dass ich Monatlich 200E an Sie zahle bis einschl. Dez. Sie wollte darüber einen Vertrag haben, dies habe ich aber nicht unterschrieben. Nun ist es so, aus starken Persönlichen gründen, dass ich das nicht mehr Zahlen will, und würde gerne wissen, ob ich ja einfach die Zahlung einstellen kann, da es ja garkeinen Vertrag gibt etc. bisher hat Sie das geld auch immer nur in Bar bekommen.
Ich weis, Menschlich geht sowas nicht, aber ich habe leider keine andere möglichkeit.

Sehr geehrter Fragesteller,



Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationenwie folgt beantworten:


Wenn es sich um einen gemeinsamen Mietvertrag handelt, Sie also beide Vertragspartner waren, sind Sie auch rechtlich zur Zahlung des hälftigen Betrages verpflichtet: Nach § 426 BGB haften sogenannte Gesamtschuldner im Innenverhältnis je zur Hälfte, wenn nichts anderes vereinbart wurde. Ihre frühere Partnerin muss dann in einem eventuellen Prozess nur beweisen, dass sie die Zahlung an den Vermieter erbracht hat. Eine Vereinbarung muss sie nicht beweisen.

Ohne eine Vereinbarung kann sie im Übrigen sofortige Zahlung ohne Raten verlangen.


Ich bedauere, Ihnen keine für Sie angenehmere Auskunft erteilen zu können, hoffe aber, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.


Mit freundlichen Grüßen

Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68386 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antworten waren verständlich erklärt, Danke ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell, klar und das um 23:40 Uhr! Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Top Antwort mit viel Recherche. Sie haben mir sehr weitergeholfen und sind intensiv auf die Problematik (Mischung verschiedener Rechtsgebiete) eingegangen! Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen