Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

privat haftung bei kündigung


02.12.2006 19:55 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwältin Simone Sperling



sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte.
Ich bitte um Beantwortung folgender Frage:
Ich habe eine Gaststätte verpachtet. Zuerst an eine Privatperson und dann auf dessen Wunsch an eine GmbH in der er Geschäftsführer ist.Ich änderte daraufhin den Pachtvertrag auf die GmbH jedoch mit dem Zusatz, dass alle Verpflichtungen und Haftungen gegen ihn weiter bestehen.
Wegen diverser Differenzen habe ich den Mietvertrag gekündigt.Es steht jedoch noch eine erhebliche Summe aus Rückständiger Pacht aus.
gegen wen muß ich nun vorgehen , da der Geschäftsführer die EV abgelegt hat??
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Ihre Anfrage wie nachfolgend beantworten:

Nach dem von Ihnen dargestellten Sachverhalt können Sie den Geschäftsführer (GF) und die GmbH als juristische Person in Anspruch nehmen. Die GmbH und der GF haften nebeneinander. Sie können selbst auswählen, gegen wem Sie den Anspruch geltend machen wollen.

Die vom GF abgegebene EV wirkt nicht für die GmbH, da das Vermögen dieser separat zu betrachten ist. Wenn der GF die EV abgegeben hat, empfiehlt sich wohl die Geltendmachung gegen die GmbH oder sie nehmen beide als Gesamtschuldner in Anspruch.


Ich hoffe meine Antwort genügt Ihnen für eine erste Orientierung im Rahmen der Erstberatung und ich darf darauf hinweisen, dass meine Ausführungen auf Ihrer Sachverhaltsdarstellung beruhen.

Gern können Sie von Ihrem Recht zu einer Nachfrage Gebrauch machen.

Mit vorzüglicher Hochachtung

Simone Sperling
Rechtsanwältin
Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel.: 0351/2 69 93 94
Fax: 0351/2 69 93 95
e-mail: sperling@anwaltskanzlei-sperling.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER