Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
478.597
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

parken vor meiner garage


04.06.2010 22:17 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

sehr geehrte damen und herren,

ich wohne in einem einfamilienhaus , welches mir auch gehört.
die zufahrtsstraße ist eine sackgasse ........mein haus ist das letzte
sprich man fährt direkt darauf zu .....rechter seite sind doppelgaragen mit anschließenden reihenhäusern......dessen garagen und mein grundstück sind nur durch einen gemeinschagtlichen weg getrennt.......dieser weg führt zu den eingängen der doppelhäuser und zu einer brücke um den anliegenden bach zu passieren.....
linker seite ist noch ein leeres kleines grundstück dann kommen auch jeweils einfamilienhäuser ........
die straße wird somit nur von anliegern benutzt
vor meinem haus ist durch die garagen der doppelhäuser ein relativ großer wendehamer
ich hab mich vor einem jahr selbständig gemacht und hab zuhause ein kleines nagel und fußpflegestudio eingerichtet ....../kleingewerbe )
damit es keine wilde parkereien gibt von meinen kunden hab ich vor meiner garage ein Parkschild angebracht damit die kunden vor meiner garage parken.mein auto park ich immer vor meinem grundstück an der hecke seitlich entlang
garage grenzt direkt an grundstücksende an.....
jetzt hab ich den ersten stress mit den nachbarn da diese meinen ich dürfte so ein schild gar nicht anbringen und zweitens dürfte ich mein auto nicht neben meinem grundstück (hecke) parken und drittens dürfte auch keiner vor meiner garage parken und ich müsse selbst sehen wo die kunden ( ist ja immer nur ein auto da ich jeweils nur immer einen kunden behandeln kann ) parken-
mit der begründung es wäre zu eng ....Nachbar mit großem geländewagen könne da sooo schlecht wenden ........ferner müse
weg frei bleiben für rettungsfahrzeuge .
jetzt mach ich mir große sorgen was ich tun soll ??????????
werde wohl zur gemeinde gehen ..mach mir aber sorgen das sie mir das ebenfalls untersagen......wie kann ich argumentieren das ich es vielleicht doch darf ??????????
bitte hilfe
vielen vielen dank
mfg
04.06.2010 | 22:33

Antwort

von


1405 Bewertungen
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte Fragestellerin,

grundsätzlich dürfen Fahrzeuge auf Ihrem Grund und Boden parken wo Sie möchten, da dies keine öffentliche Verkehrsfläche darstellt und die StVO nicht anwendbar ist.
Falls dies jedoch nicht mehr zu Ihrem Grundstück gehört, kommt es darauf an, ob eine der vorliegenden Fälle zutreffen (§ 12 StVO):

Das Parken ist unzulässig

1. vor und hinter Kreuzungen und Einmündungen bis zu je 5 m von den Schnittpunkten der Fahrbahnkanten,
2. wenn es die Benutzung gekennzeichneter Parkflächen verhindert,
3. vor Grundstücksein- und -ausfahrten, auf schmalen Fahrbahnen auch ihnen gegenüber,
4. über Schachtdeckeln und anderen Verschlüssen, wo durch Zeichen 315 oder eine Parkflächenmarkierung (Anlage 2 laufende Nummer 74) das Parken auf Gehwegen erlaubt ist,
5. vor Bordsteinabsenkungen.

Es kommt in Ihrem Falle also auch darauf an, ob die parkenden Fahrzeuge eine Wendung nunmehr unmöglich machen.
Das Parken ist aber grundsätzlich überall auch dort erlaubt, wo die Fahrzeuge keine anderen Grundstücksein- und Ausfahrten behindern und keine Feuerwehrzufahrten sperren.
Wenn also das Wenden weiter möglich bleibt und keine Ein- oder Ausfahrten behindert werden, dann ist das PArken grundsätzlich erst einmal zulässig.

Das Aufstellen eines Schildes, sofern es sich auf Ihrem Grundstück befindet, dass auf öffentlich zulässige Parkplätze hinweist, ist aber nicht verboten und kann auch von Ihnen aufgestellt werden.

Wenn Sie mögen, können Sie mir im Wege einer Direktanfrage auch ein paar Fotos Ihrer Örtlichkeit zuschicken, sodass ich mir einen besseren Überblick verschaffen kann und Ihnen hinsichtlich jeder einzelnen Parkplatzsituation meine rechtliche Beurteilung geben kann, ob dort ein Parken zulässig ist oder nicht.

Ansonsten können Sie sich gerne noch einer kostenlosen Nachfrage bedienen.

Mit freundlichen Grüßen

Felix Hoffmeyer
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

1405 Bewertungen

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59764 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
3,2/5,0
Hilfreiche Antwort, die etwas ausführlicher hätte sein können. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
klar und schnell - jederzeit wieder!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage wurde sehr verständlich zu 100% beantwortet. Dankeschön! ...
FRAGESTELLER