Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.435
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

pannenhilfe


18.10.2016 16:45 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Pannenhilfe / Abschleppen
meine Frau ist mit ihrem Fahrzeug auf der Strecke Hannover - Lübeck mit einem Reifenschaden auf dem Parkplatz Garlstorf liegen geblieben. Um 14.20 Uhr wurde über die Notrufsäule um ein Abschlepp-Fahrzeug gebeten. Ich bin mit meinem Wagen meiner Frau zur Hilfe geeilt und erreichte den Parkplatz um 15.05 Uhr. Wir hatten keinerlei Kontaktmöglichkeiten zu dem Abschleppunternehmen und wussten nicht um welche Firma es sich handelt. Nach meiner Ankunft habe ich nochmals über die Notrufsäule den Fall geschildert. Mir wurde mitgeteilt, dass ein Unternehmen beauftragt sei.
Wir warteten bis kurz vor 17.00 Uhr, es wurde langsam dunkel und ich entschied mich, jetzt den ADAC im Hilfe zu rufen. Der Fahrer trat sofort mit uns in telefonische Kontakt und wir teilten ihm mit, dass wir nach Hause fahren und den Wagen nach Fertigstellung abholen würden. Schon kurz vor Lübeck erreichte uns um ca. 17.30 Uhr ein Anruf von dem ADAC Pannenhelfer , dass nun auch der zu erst beauftragte Unternehmer den Parkplatz erreicht hat.
Über das Telefon des ADAC-Helfers entliess ich nun den ersten Pannenhelfer.
Nun fordert er Ersatz für seine Aufwendungen.... Wie lange also muss ich ohne jegliche
18.10.2016 | 17:30

Antwort

von


1582 Bewertungen
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Herr Guelzow,

leider ist der Text von Ihnen unten abgeschnitten. Ich versuche es aber trotzdem einmal.
Grundsätzlich hat der erste Pannenhelfer einen Anspruch auf Vergütung, wenn dieser "umsonst" dorthin gefahren ist und Sie den Auftrag ohne gründe abbrachen.
Hier stellt sich der Sachverhalt allerdings so dar, dass sich der Pannenhelfer mehr als zweieinhalb Stunden ohne jegliche Rückmeldung Zeit ließ.
Ich gehe allerdings davon aus, dass Sie Ihre Kontaktdaten hinterließen und Sie auch erreichbar gewesen waren.

In diesem Fall brauchen Sie keine Unkosten tragen, da es Ihnen nicht weiter zugemutet werden konnte, bei Einbruch der Dunkelheit weiter zu warten, ohne dass eine Rückmeldung erfolgte. Sie sollten den Anspruch daher zurückweisen unter Verweis auf die Kontaktaufnahme beim Notruf.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da meine Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden.

Mit freundlichen Grüßen


Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 24.10.2016 | 12:14

Hallo Herr Hoffmeyer,
vielen Dank für die Auskunft. Kennen Sie entschiedene Präzedenzfälle zu dieser Angelegenheit ?

hier noch einmal der gesamte Text :
Pannenhilfe / Abschleppen
meine Frau ist mit ihrem Fahrzeug auf der Strecke Hannover - Lübeck mit einem Reifenschaden auf dem Parkplatz Garlstorf liegen geblieben. Um 14.20 Uhr wurde über die Notrufsäule um ein Abschlepp-Fahrzeug gebeten. Ich bin mit meinem Wagen meiner Frau zur Hilfe geeilt und erreichte den Parkplatz um 15.05 Uhr. Wir hatten keinerlei Kontaktmöglichkeiten zu dem Abschleppunternehmen und wussten nicht um welche Firma es sich handelt. Nach meiner Ankunft habe ich nochmals über die Notrufsäule den Fall geschildert. Mir wurde mitgeteilt, dass ein Unternehmen beauftragt sei.
Wir warteten bis kurz vor 17.00 Uhr, es wurde langsam dunkel und ich entschied mich, jetzt den ADAC im Hilfe zu rufen. Der Fahrer trat sofort mit uns in telefonische Kontakt und wir teilten ihm mit, dass wir nach Hause fahren und den Wagen nach Fertigstellung abholen würden. Schon kurz vor Lübeck erreichte uns um ca. 17.30 Uhr ein Anruf von dem ADAC Pannenhelfer , dass nun auch der zu erst beauftragte Unternehmer den Parkplatz erreicht hat.
Über das Telefon des ADAC-Helfers entliess ich nun den ersten Pannenhelfer.
Nun fordert er Ersatz für seine Aufwendungen.... Wie lange also muss ich ohne jegliche Information bis in die hereinbrechende Nacht auf einen zugesicherten Pannehelfer warten.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 24.10.2016 | 14:51

Sehr geehrter Fragesteller,

Präzedenzfälle sind in meiner Datenbank nicht vorhanden (Beck online und Juris), würde aber im Rahmen der Zumutbarkeit auch stets von Gerichten mit eigenem Ermessen entschieden werden, sodass selbst ein Fall, der genauso entstanden war, unterschiedlich beurteilt wird, solange der Bundesgerichtshof hierbei keine Entscheidung getroffen hat. Eine solche Entscheidung liegt nicht vor.
Ich bleibe aber insoweit bei meiner Einschätzung, dass Ihnen ein weiteres Zuwarten nicht mehr zugemutet werden konnte.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben oder rechtliche Hilfe brauchen sollten, sprechen Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber gerne weitere kostenlose Nachfragen beantworte und sich meine Kanzlei auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung vollständig angerechnet oder auch erstattet werden, wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten.

Über eine ggf. positive Bewertung würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

1582 Bewertungen

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER