Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.740
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

ordentliche Kündigung des Hausmeistervertrages durch die Hausverwaltung

29.10.2018 14:16 |
Preis: 49,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Kündigung eines Dienstvertrags nach Preiserhöhung durch die Hausverwaltung

Sehr geehrte Rechtsanwälte

wir haben seit über 20 Jahre einen Hausmeisterservice wir betreuten seit 10 und 15 Jahren die gleichen Objekte durch den Unfall meines Mannes und den plötzlichen Arbeitsausfall in unserem geschäft wurden mir jetzt durch einen Hausverwalter von dem wir 3 Objekte betreuen diese Anlagen ohne Grund gekündigt.
Ich habe mir erlaubt die monatlichen Pauschalen mit Anschreiben zu erhöhen da ich seit teilweise 8 und 9 Jahren die Pauschalen nicht erhöht habe zusätzlich versucht der Hausverwalter bei allen Anlagen irgendwelche Mängel zu suchen. Auch Zahlungen der vereinbarten monatlichen Pauschalen werden nicht geleistet.
Die Eigentümer sind über die Kündigung von uns nicht informiert.

Ist die Kündigung rechtsgültig?
wir kann ich mich wehren wenn ich Rechnungen an die Verwaltung stelle und diese trotz Mahnungen nicht bezahlt bekomme?
29.10.2018 | 15:12

Antwort

von


(89)
Hohenzollernring 57
50672 Köln
Tel: 0221 - 95279564
Web: http://www.wuebbe-rechtsanwalt.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:
Eine Kündigung ist wirksam, soweit ein Kündigungsgrund gegeben ist oder die vertraglichen Voraussetzungen eingehalten werden.
Ein Dienstvertrag kann ansonsten nach § 621 BGB gekündigt werden. Hierfür muss ein Grund angegeben werden. Dieser kann in der Gebührenerhöhung gesehen werden.
Das vermag ich an dieser Stelle nicht abschließend zu beantworten, da der Vertrag nicht bekannt ist. (Gern legen Sie diesen bei der Möglichkeit der kostenlosen Nachfrage vor)

Die Hausverwaltung muss die Eigentümer erst in einer Eigentümerversammlung informieren. Sie ist nach den §§ 20 ff WEG dazu berechtigt, Handlung für die WEG vorzunehmen, wozu auch die Kündigung gehört.

Soweit Zahlungen noch offen sind und nach einer Mahnung nicht gezahlt wurde, haben Sie die Möglichkeit es einem Rechtsanwalt oder Inkassobüro zu übergeben, da Zahlungsverzug besteht. Natürlich können Sie auch das gerichtliche Mahnverfahren anstrengen. Zudem besteht die Möglichkeit der Zahlungsklage. Ich kann aber nur empfehlen, es außergerichtlich mit einem Rechtsanwalt oder Inkassodienstleister zu versuchen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Michael Wübbe

ANTWORT VON

(89)

Hohenzollernring 57
50672 Köln
Tel: 0221 - 95279564
Web: http://www.wuebbe-rechtsanwalt.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Insolvenzrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Tierrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65086 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Liebe Frau Prochnow, ich danke für Ihre Antwort. Präzise, verständlich, mit allem was ich wissen wollte. Einfach super! Viele Grüße ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle ausführliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine sehr ausführliche und überaus schnelle Rechtsberatung, trotz des geringen Budgets. Ich empfehle diesen Anwalt uneingeschränkt weiter und werde diesen bei weiterem Bedarf auch für meine Belange hinzuziehen. 5***** ...
FRAGESTELLER