Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

öltankfüllung


18.11.2007 00:19 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum



Wir haben ein kleines Haus gemietet und vereinbart, dass wir uns um die Nebenkosten selbst kümmern. Nach Auskunft es Vermieters ist der Oltank halb voll und wir haben Zeit, für die erste Füllung zu sparen.
Wir haben gestern den Mietvertrag unterschrieben und ziehen am 01.12.07 ein. Heute stellen wir fest, dass der Öltank nicht, wie zugesagt halb voll, sondern leer ist.Wer ist füt die Füllung verantwortlich?
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich aufgrund Ihrer Angaben im Rahmen einer Ertsberatung wie folgt beantworte:

Ob es sich bei der Auskunft Ihres Vermieters um eine Zusage dahingehend handelt, er werde Ihnen in jedem Falle eine halbe Tankfüllung kostenlos zur Verfügung stellen, ist zweifelhaft. Vielmehr ist aus den Umständen wohl eher davon auszugehen, dass er Ihnen allenfalls Öl, soweit in dem Tank vorhanden, überlassen will, nicht aber, dass er neues Öl auf seine Kosten für Sie noch beschaffen wird, wenn er sich hinsichtlich des Ölbestandes in dem Tank geirrt hat. Denn, wie ja auch vertraglich vereinbart und auch üblich, haben Sie für die Nebenkosten selbst aufzukommen.

Hinzu kämen, da über das Öl ja nur gesprochen und nichts schriftlich gemacht wurde, Schwierigkeiten, eine Zusage im obigen Sinne zu beweisen.

Es spricht aber auch nichts für eine Zusage Ihres Vermieters, für den ersten halb vollen Öltank zu sorgen, so dass Sie für die Befüllung verantwortlich sind.

Ich bedauere, Ihnen keine günstigere Auskunft geben zu können. Gleichzeitig verweise ich darauf, dass Grundlage dieser Beratung Ihre Angaben sind. Bei Weglassen oder Hinzufügen von Sachverhaltsangaben kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüssen

Dorothea Orthaus
Rechtsanwältin





FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER