Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

4.037 Ergebnisse für „kaufen“

Filter Kaufrecht

| 16.3.2013
Vor einiger zeit habe ich auf ebay ein Kabel verkauft und an den Käufer verschickt, nach 3 Tagen erhielt ich vom Käufer eine E-Mail das das Kabel defekt wäre und ob die Ware nicht voher geprüft würde bevor sie verschickt wird und das er morgen den Artikel zurück schickt. ich habe darufhin dem Käufer eine E-Mail gesendet mit dem Inhalt: selbstverständlich erhalten Sie sofort ein neues Kabel zugeschickt!! ... Das neue Kabel wird morgenfrüh verschickt. 4 Tage später erhielt ich von ebay eine E-Mail das der Käufer Käuferschutz beantragt hat. 5 Tage später schrieb mir der Käufer das das zweite Kabel auch nicht funktioniert und das er beide Kabel heute noch zurück schickt und ich im den Kaufpreis zurück erstatten soll. ... Warum der Käufer eine nicht korrekte Bewertung ab gibt kann ich nicht sagen, mein Verdacht das es sich hier bewusst um einen kauf handelt um eine negativ Bewertung abzugeben kann ich leider nicht beweisen.
15.12.2010
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Kann der Kaufer mir rechtliche Probleme bereiten??
3.12.2007
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ein paar tage später rief mich der Käufer an und sagte mir der Sattel wäre defekt und nicht mehr reparabel was zum Zeitpunkt der Auktion meines Wissens nach nicht so war da ich ihn ja auch bis vor der Auktion noch benutzt habe. ... Wieder drei Tage danach kam ein Einschreiben vom Käufer in dem er den Kaufvertrag rückgänig machen will und die Forderung der Rückzahlung des Kaufpreises inklusive aller Auslagen innerhalb einer Woche.

| 15.10.2018
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Hallo :-) Ich habe einen Internet-Shop - meine Partnerin hat über Facebook einen Einkauf von Privat angestrebt und eine "verbindliche Zusage" getätigt - danach kamen plötzlich Portokosten obwohl per Telefon eine Abholung in der Nähe vereinbart wurde - daraufhin haben wir den Kauf abgelehnt - bis heute ist uns nicht genau bekannt wie groß das Einkaufsvolumen ist - über Gewicht und Anzahl der Pakete um evt. das Porto zu errechnen wissen wir überhaupt nichts - die Angabe der Menge von Einzelstücken und Paketen deckt sich nicht - hier ein Auszug des Gesprächsprotokolls mit den relevanten Daten und Abläufen - einen Teil habe ich gekürzt um es kürzer und verständlicher zu machen (*unsere Texte): Mein Sohn wohnt in ...
8.7.2014
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Nun hat sich der Käufer meines Netbooks bei mir gemeldet das er davon ausgeht das die mitgelieferte Software Professionelle Fälschungen seien und ich ihm die original software (die ich natürlich nicht besitze) zukommen lassen soll und ich dafür die Fälschung bekomme damit ich gegen meinen Verkäufer vorgehen kann.

| 22.2.2015
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Leider melden sich dann einige Käufer gar nicht mehr und die Ware blockiert bei uns Lagerfläche.
17.2.2009
ich habe am 3.03.08 eine kettensäge bei einem internet auktionshaus angeboten,darauf hin hat mich einer angeschrieben den kauf ohne das internet auktionshaus abzuwickeln,gesagt getan,er hat das geld überwiesen 350,00 euro,ich die säge abgeschickt,er meldete sich 2 mal,kurz danach das die säge noch nicht da sei,laut internet wurde das paket zugestellt,heute anruf von der polizei der kaufer hätte anzeige erstattet und ich würde demnächst post von meiner polizei wache zur anhörung bekommen mein problem,ich weiß nicht mehr mit welchem versandtservice ich versandt hatte,hermes oder dhl und den paket schein finde ich nicht mehr , der wurde sicher schon entsorgt ist ja auch fast ein jahr her,so lange hebt mann die ja auch nicht auf,da der käufer sich nicht mehr meldete,vermutete ich alles währe ok der käufer kann doch nicht nach fAst einem jahr kommen und mich anzeigen und sagen er hätte nie die ware erhalten,muß ich das geld die 350,00 euro an ihn zurück erstatten ?
19.6.2017
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Mit dem Erwerb dieses Artikels verzichtet der Käufer ausdrücklich auf das neue EU-Garantierecht. ... Bieten Sie bitte nur, wenn Sie den Artikel auch wirklich kaufen möchten. Wenn Sie bei Ende der Angebotszeit Höchstbietender sind, haben Sie einen rechtsverbindlichen Vertrag über den Kauf des Artikels abgeschlossen.
30.6.2016
Jetzt kommt es wie es kommen musste, der Käufer will gegen mich klagen, wegen Tachomanipuation und Betrugs. ... Mir tut das für den Käufer leid, aber ich wurde wohl auch betrogen

| 28.7.2006
Sehr geehrte Damen und Herren, Nach Kauf eines gebrauchten KFZ stellte ich nach einem Tag Nutzung und rund 100 KM Fahrleistung fest , das ein erheblicher Mangel zu Tage trat. ... Der kauf war von Privat zu Privat.
20.1.2007
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Sehr geehrte Damen und Herren, Hat der Käufer meines privaten Gebrauchtwagens Ansprüche wg. arglistiger TÄuschung o.ä. gegen mich? ... Das Kombiinstrument hatte bei Übergabe den mercedestypischen Mangel \"Segmentausfall\", was diskutiert und weshalb der Kaufpreis einige huntert Euro reduziert wurde. (13400 Kaufpreis) Einen Monat nach Übergabe erhielt ich nun Post vom Käufer. ... Würde - wenn überhaupt eine Anspruchsgrundlage besteht - der Käufer mehr als eine Wertminderung benaspruchen können (zb die reparaturen, die er durchführte?).

| 22.1.2018
von Rechtsanwalt Jan Wilking
herr a kauft von autohändler b einen gebrauchtwagen. nach 2 monaten entsteht ein mangel am fahrzeug, den der autohändler nicht nachbessert, weil der händler zwischenzeitlich erfahren hat, das herr a unmittelbar nach dem kauf einen unfall mit dem wagen hatte, den er bei einer anderen werkstatt hat reparieren lassen. muss der händler nachbessern bzw. zurücknehmen???
17.3.2008
Dauer der Abwicklung - Form der Abwicklung - welcher Kauf-Preis wird als Basis für Nutzungsentschädigung genommen (siehe auch nächste Frage) - abgefahrene Reifen - kleine typische Schäden z.B. ... Angenommen der – basierend auf den Ausstattungsmerkmalen - kalkulierte Neupreis beträgt 100% und mein Kauf kam für ca. 50% zustande; der Kilometerstand liegt bei ca. 50.000, erworben wurde es von mir bei 40.000 km. ... Beispiel: Neu-Schätzpreis 20 TEUR, mein Kauf 10 TEUR, aber Zweitkäufer hat Kfz eventuell gebraucht für 14-16 TEUR von Niederlassung gekauft 4.
9.6.2007
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Ich hatte letzte Woche ein Auto,das ich in Luxemburg gekauft habe,über Ebay angeboten.Ich hatte den Wagen für mich gekauft,er hat aber keinen deutschen TÜV und somit keine deutsche Zulassung bekommen.Am 31.05.rief mich ein Interessent an und wir einigten uns auf einen Kaufpreis von 2800,-Euro.Er sendete mir eine Kaufbestätigung per E-Mail und das er das Auto innerhalb von 7 Tagen abholen komme.Ich sendete ihm eine Verkaufbestätigung zurück.Daraufhin hörte ich 2 Tage nichts von ihm.Ich sendete ihm am 2.6. eine E-Mail und fragte,ob alles in Ordnung sei und wann er das Auto abholen komme.Daraufhin bekam ich eine Mail zurück,das er das Auto am 4.6.abholen komme,wenn das Auto so sei wie in meiner Beschreibung.Am Montag,dem 4.6.kam er nicht vorbei und meldete sich auch nicht.Da ich mehrere Interessenten hatte,rief ich einen weiteren Interessenten an und verkaufte das Auto noch am selben Abend.Das teilte ich meinem ersten Käufer per E-Mail mit.Heute erhielt ich einen Brief von einem Anwalt des ersten Käufers,sein Mandant sei Händler und hätte einen Käufer für das Auto gehabt für 5900,-Euro und er hätte einen Schaden von 3100,-Euro die ich ihm erstatten solle.Ich solle ihm das Auto bis zum 14.6.übergeben,ansonsten tritt er vom Kaufvertrag zurück und verklagt mich.Was kann ich machen oder schreiben,um aus der Sache rauszukommen bzw. kann ich da verklagt werden?

| 26.5.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Bei dem Kauf hat der Verkäufer wohl argh gelogen, so das es jetzt nach 2 Tagen so aussieht als wäre der Wagen absichtlich noch schnell lackiert und geschönt worden, um gravierende Rostmängel für den Laien unerkennbar zu machen. ... Kann man ihn dafür belangen, oder vom Kauf zurücktreten?

| 15.4.2014
Gesamtwert: ca. 550€ Zum Teil war unser Sohn da noch 13J, jetzt 14 Jahre. der dort erworbene Code wurde dann in einem Online PC Speil eingegeben um damit "Onlinediamanten" zu "kaufen" Unserer Meinung nach ist unser Sohn nicht geschäftsfähig und wir haben daher den Kaufvertrag, soweit wir dies erst einmal nachvollziehen können, widerrufen. der Händler sieht das anders uns lehnt eine Erstattung ab.
31.8.2014
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Frage A: von Rechts wegen (auch um die Käufer nicht zu täuschen) muß man auf bekannte Negativpunkte und Zulassungsauflagen hinweisen. ... Kein Hinweis auf Übertragung aller Risiken auf Käufer bei Eigenanschluß der Anlage oder unzulässige Bauteile.
7.9.2018
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
. >>> Der Käufer hat den Kaufvertrag unterschrieben als Privatperson, der Händler mit Stempel und Händlername. >>> Der Händler hat jedoch (angeblich aufgrund des Alters des PKW) die gesetzliche Gewährleistung im Vertrag schriftlich ausgeschlossen und zusätzlich in den Vertrag geschrieben "Von Gewerbe an Gewerbe". >>> Ebenfalls vermerkt wurde im Vertrag, dass am Fahrzeug das Dach nachlackiert wurde: "Dach nachlackiert, schlecht" steht im Vertrag. ... Welche Möglichkeiten hat der Käufer in diesem Fall?
1·4849505152·100·150·200·202