Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

222 Ergebnisse für „strom“


| 22.6.2011
Mein ex freund hatt mich aus der Wohnung geschmissen und wil geld haben für Strom und internet . das ruheis habe ich dem zu gestimmt .er wollte mir an mein rechner auschlachten was men eigentum is und auf mich los gegangen und ich bin ab paar tage später stand er wieder vor der türe wo ich notunterkunft habe und seine freundin /kolleging hehauptete ich hatte woanderst stres gemacht und is auf mich los habe schürfwunden und mich andauernd beleidigt als schlampe hure und solche sachen ich weis nicht ob ich was tun kan wen ich anwalt nehme die polizei is gekommen hatt die daten aufgenommen aber so richtig eine hilfe war es nicht

| 8.2.2011
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Die einzelnen Versorger (Wasser, Strom) rechnen direkt mit der GmbH ab.
13.2.2017
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Das Haus hat eine Strom- und eine Wasseruhr, kann as auch bei Übetrag der Haushälfte so belassen werden??

| 27.11.2014
Mit einem festen Anteil des Mietpreises zahlen wir die Pacht, mit dem Rest wird Futter, Wasser Strom und die Anschaffung diverser Dinge finanziert, die wir bisher privat vorgestreckt haben.
27.9.2006
Er hat sich allerdings nie an den Kosten für Lebensmittel, Strom, Wasser usw. beteiligt.
16.6.2015
Die SWM erhielten somit den Strom, zahlte aber nicht dafür.
15.2.2016
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Wir haben 2014 eine schriftiche Vereinbarung geschlossen wonach ich eine gewisse Summe an ihn bezahle und ich das Haus überschrieben bekomme,was so auch passiert ist.Unter anderem stand zur Debatte er verzichtet auf Renten und Unterhaltsansprüche was er damals beim Anwalt auchso angab aber dann umschwenkte.Insbesondere hatte er für die vier Monate nur die Nebenkosten zu zahlen für das Haus,Strom Wasser und Müll,Versicherung.das Haus ist 4Jahre alt und er Rentner hätte es nicht halten Können .An das letztere hat ersich auch gehalten .Die vereinbarung ist nun eingetroffen besser er hat sich die Rosinen rausgepickt.Was kann ich tun und hat es vor Gericht Bestand
22.6.2014
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Hallo sehr geschätzte Anwälte, meine Frage ist ; Muss ich zulassen , Leitungen durch unsere Räume verlegen zu lassen und auch in unseren Räumen einen Zählerplatz mit Sicherungen zu platzieren, weil eine Grunddienstbarkeit zu Gunsten des Nachbarn eingetragen wurde.? oder ist es nicht vielmehr nur das verlegen der Leitungen im Grundstück, eben nicht das platzieren von Zählerplatz in unseren Räumen? Müsste nicht hierzu deutliche Ergänzungen/Erweiterungen in der G Dienstbarkeit eingetragen sein?
13.11.2008
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Hallo, wir haben für unser Mietshaus eine Flüssiggasanlage mit Zähler. Nun ist es so, dass die Lieferantenfirma, sich weigert, Gas zu liefern ,da wir mit einer Abschlagszahlung um einen Monat in Verzug sind. Darf er das?

| 21.1.2015
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
gestern habe ich drei Briefe gekriegt alle drei sind eine Rechnungskorrektur für die Jahre Nov11-12, 13 und 14. nach einem Anruf beim Anbieter wurde mir erzählt der dass der Versorger immer nur geschätzt hat in den zwischen Jahren und deswegen die Rechnung nicht gestimmt haben. jetzt sind es 2800 Euro Nachzahlung. darf so eine Korrektur so spät erfolgen?
10.3.2011
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Hallo liebe Anwälte, ich habe mich im Internet nach einem günstigeren Stromanbieter erkundigt und bin über Check 24 auf Flexstrom gestoßen.Hab den Ihr Angebot ausgerechnet und kam auf ein monatlichen Abschlag von ca 90€ für 500kwh.Habe das Angebot von denen per Internet(laut Flexstrom)am 10.02.2011 angenommen und am 14.Februar 2011 die Vertragsbestätigung bekommen.In den vertragsunterlagen stand dann aber auf einmal ein monatlicher Abschlag von 110,67€.Habe dann am 24.02.2011 den Wiederruf des Vertrages aufgesetzt und am 25.02.2011 von unserer Arbeit per Fax der Firma Flexstrom zukommen lassen und am Nachmittag auch nochmal per Einschreiben.
14.2.2017
von Rechtsanwältin Vicky Neubert
Strom, GEZ, Internet) - ca. 70 T€/a Einkommen - Steuerklasse 1 - über 23, keine Kinder - keine Kirchensteuer - gesetzlich Versichert (+1,3%) - kein Beamter und in Baden-Wü. tätig - Dienstwagen wird vom AG gestellt (1%-Regelung inkl. private Fahrten) - keine erste Tätigkeitsstätte (keine 0,03%-Versteuerung, wechselnder Kundeneinsatz) - 90 km Hauptwohnsitz zur Zweitwohnung - weitere 30 km Zweitwohnung zur Arbeitsstätte (die aber nicht erste Tätigkeitsstätte ist) Einmalige Kostenerstattungen mal außen vor, mit welcher Erstattung kann ich pro Monat etwa (+/-25,-€) rechnen?
28.4.2015
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Des weiteren trage ich seit einem Jahr alle laufenden Kosten ( Finanzierung, Ansparung des Bausparvertrages, Grundabgaben, Strom, Gas, Wasser, und Versicherung) alleine, aufgrund einer vorrübergehenden Arbeitslosigkeit meiner Lebensgefährtin.

| 11.6.2013
Das fängt an bei der Telefonrechnung, geht über Abos wie Sky, Kabel, GEZ oder Strom.
12.3.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Dieses ist ja auch kein Problem, da die EVO bis 30 kW den Strom auf jeden Fall abnehmen müssen über den Hausanschluss.
16.7.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Nach Auskunft von 2 Abrechnungsfirmen ist für die ordnungsgemäße Abrechnung es nicht erforderlich, dass der Strom für den Betrieb der Heizung nicht extra abgezählt wird.
18.5.2014
Guten Tag, wir ,meine frau und ich, haben 1992 das Grundstück mit Haus von meinen Schwiegereltern notariell überschrieben bekommen, Die Schwiegereltern tragen kosten für ihren Verbrauch, Strom,Wasser Heizung,Wohnungsrenovierungen.Wir tragen unsere Kosten und alles am Haus und Grundstück, Anbau,, bisher ~250 Teuro.

| 3.7.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Es sind Gas und Strom ja auch bei uns abgelesen worden.
1·34567·10·12