Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.511 Ergebnisse für „vertrag“

11.8.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Nach dem Shooting wurde mir von dem Fotografen ein Vertrag vorgelegt, von dem er sagte, dass es notwendig sei, dass ich den unterschreibe, damit er meine Bilder retuschieren dürfe. ... Ich habe diesen Vertrag (dumm) unterschrieben, da ich als bezahlender Kunden von nichts Bösem ausging. ... Meine Fragen: **Wie kann ich diesen Vertrag schnell und rechtskräftig anfechten oder widerrufen?
7.1.2016
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
6 fragen zu dienstleistungen und vertragsbruch. hallo, ich habe ein problem. ich bin selbststaendig mit pc reparatur und konfiguration hinsichtlich schnelligkeit effizienz und einfachheit. des weiteren biete ich technische installationen aller art an. ich bin sozusagen ein alleskoenner auf dem unterhaltugselektronik sektor. ich biete auch systemoptimierung fuer audioworkstations an. ( www.pcsnet.de ) ich wollte unabhaengig davon per ebaykleinazeigen ein keyboard kaufen im wert von 300 euro. waehrend der emailkorrosponzend mit dem gegenueber wurde dieser auf grund meiner emailsignatur auf meine taetigkeiten aufmerksam. da er auch musiker ist und ein problem mit seinem rechner hat ( zu lagsam, luefter zu laut, netzteil zu laut ect... ) schrieb er mich an und bat mich ihm zu helfen. ich sagte ja gerne allerdings wurde ich alles weitere per email besprechen. das sei sicherer. gesagt getan. nachdem ich ihm meine preise ( komplett neu aufsetzen des betriebssystems inkl audioapplikationen installieren und system audio optimieren 300 euro ) und faehigkeiten nannte war er begeistert und bot mir an dass ich das keyboard bekomme da es sich bei seinem problem mehr um ein hardwareproblem handelt und ich nicht das system komplett neu installieren meusse. ich solle mich schlau machen welcher luefter und welches netzteil passt. dabei kamen nach auftragsvergabe mehrere stunden arbeit auf die ich mit recherche, telefonaten mit supportmitarbeitern von hardwareherstellern und treffen mit ladeninhabern von systemhaesern verbrachte. nicht zuletzt die emails mit besagtem kunden nahmen mehrere stunden zeit in anspruch da er nachbereits investierter zeit immer wieder versuchte sich davonzumogeln und mich seiner eigene aussage nach nicht zu entlohnen da er 2 mal zu abgemachten treffen in berlin nicht erschien. diese treffen waren bestandteil der leistung da ich ja den computer brauchte um a den luefter, b das netzteil einzubauen und c das betriebssystem zu optimieren und ggf. neu aufzusetzen. der grund fuer sein nicht erscheinen war, dass er dachte es sei in 1-2 h getan und angeblich keinesfalls 1 woche auf seinen pc verzichten kann. teil des treffens waere auch gewesen, dass er besagtes keyboard mitbringt und hier abliefert da ich ja auch bereits in vorleistung getreten war. auf meine bitte hin, dass er nach absagen der treffen meine bis dahin geleistete zeit entlohnt versuchte er sich erneut ohne zahlen zu wollen davon machen obwohl mein stundenlohn sich auf 25 euro pro h belaeuft. ich konnte ihn ueberreden mir wenigstens das keyboard zu schicken, da ich es angeblich fuer einen sounddesign job brauchte. entsprechend uber seine nicht wertschaetzung meiner zeit versuchte ich ihn so in emotionele bedraengnis zu bringen, was auch gelang. er schickte das keyboard los. nicht zuletzt auch vor dem hintergrund, dass ich meines zuvor auf grund des feststehenden termins mit ihm verkauft hatte den er ja wie gesagt absagte. hier angekommen nahm ich das keyboard in meinen besitz. nachdem ich nun munter weiterarbeitete und alles fuer den kauf der entsprechenden hardware vorbereitet hatte ( inkl weitere emails an ihn usw ) kam er erneut damit, dass er die dienstleistung ( welche in seinen augen ja noch nicht erbracht war ) nicht mehr wollte und beantwortete die frage ob er meine investierte zeit nach seiner eigenen beauftragung nicht mehr entlohnen wolle mit einem klaren nein. ich solle ihm das keyboard zurueckschicken und er wuerde mir 40 euro zahlen. meine bislang aufgelaufene rechung belaueft sich allerdings auf 170 euro. ich sagte nein gebe mir bitte deine bankdaten und ich ueberweise den differenzbetrag zwischen keyboardwert ( 300 euro ) und meiner rechnung an ihn. er sagte nein er wuerde aus rechtlichen gruenden nicht auf meine rechung eingehen. vorher gab er allerdings noch kund, dass er die rechung auch garnicht zahlen koenne, was auch der grund fuer die bitte um unausgeglichene beendigung des verhaeltnisses war. den liegt eine autoreparaturrrechung mit der ich absolut nichts zu tun habe zu grunde. ich schrieb ihm mehrfach ( alles in allem hat dieser typ mich nun 15 h ) gekostet dass das so nicht geht und ich auf entlohnung meiner leistung bestehe. als letztes kam eine antwort in der steht, dass ich eine straftat begehe wenn ich das keyboard nicht zruecksenden wuerde. a sprach er weder ueber versandkosten, noch ueber erneut inverstierten aufwand meinerseits. er springt mit mir um als gehoere ich ihm und als koenne er mit menschen machen was er wolle. ich sagte ich mache keinen finger mehr krumm bis er sich nicht schriftlich zur zahlung meiner rechnung geaeussert habe und mir seine bankdaten gebe. er droht mit anzeige bis zum 9. januar. den grund der anzeige nannte er nicht. nun meine fragen: 1. wegen was koennte er mich anzeigen ? 2. bin ich verpflichtet es wieder auf meine zeit und kosten zurueckzuschicken obwohl er offenkundig vertragsbruechig ist ? ... 6. gilt die vereinbarug die wir per email geschlossen haben und die telefonate denen meine freundin beiwohnte als rechtskraeftiger vertrag ?

| 4.3.2010
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Ich habe Ihnen bzw dem jeweils Überlebenden allein seinerzeit durch einen privatrechtlichen schriftlichen Vertrag ( nicht notariell ) ein lebenslanges Wohn- und Nutzungsrecht eingeräumt.
18.11.2014
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Vertrag gilt 20 Jahre. ... Zudem sollte der Vertrag 20 Jahre gültig sein / Zahlen wir er kann / - nun wollen sie in einem den Betrag haben ( das war zuerst gefordert bevor mein Mann die Ratenzahlung angeboten hat ( wo er gleichzeitig eine Einmalzahlung von 100 Euro und einen Dauerauftrag ab 01.12. von 100 Euro veranlasst hat ). Daher meine Frage: Kann der Vertrag so gekündigt werden ?
24.11.2015
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Mit der Ausführung eines Bauvorhabens soll der Vertrag vom Hauptunternehmer an den Subunternehmer mit allen Rechten und Pflichten übergehen. Der Vertrag soll zwischen Beiden mit Zustimmung des Bauherrn geschlossen werden. ... Gibt es Mustervorlagen für den Vertrag ?
17.8.2011
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Sehr geehrte Anwälte, folgender Sachverhalt: Aufgrund eines Irrtums bzgl. eines Vertrages habe ich eine Anfechtungserklärung gesendet an die Gegenpartei per Einschreiben Rückschein. ... Der Gegner beruft sich nun darauf, dass der Vertrag gilt, da eine Anfechtung nicht erfolgt ist (nicht unverzüglich und auch nicht zugegangen, da er ja das Einschreiben nicht bekommen hätte). ... Er sagte ich hätte bei einer so wichtigen Sache einen Gerichtsvollzieher für die Zustellung beauftragen können und das Risiko des Zugangsnachweises läge bei mir womit ich den Vertrag nun gegen mich gelten lassen muss.

| 28.5.2015
von Rechtsanwalt Hans-Jochen Boehncke
Ich möchte zu der Vertragsstrafe folgende Auskunft haben. ... Gilt die Vertragsstrafe nur ein Mal ? ... Die Missachtung des Zuchtverbotes hat eine Vertragsstrafe in Höhe des zweifachen Kaufpreises zur Folge.

| 19.4.2014
von Rechtsanwalt Christian Schilling
Sehr geehrte Damen und Herren, heute war auf einem Supermarkt-Parkplatz ein junger Mann unterwegs, der Karten für ein Gewinnspiel verteilte. Wir teilten ihm mehrmals mit, dass wir keinen Mini gewinnen wollten und kein Interesse haben an den Karten. Als er uns später noch einmal sah, nervte er uns schon wieder und meinte, wir sollen bitte die Karte des Gewinnspiels ausfüllen, da er pro ausgefüllter Karte 1 Euro bekommt und wir sollen doch bitte so nett sein.
21.8.2013
Ich habe eine Altersversorgungsvereinbarung, in die mein Arbeitgeber jährlich gehaltsabhängig Einzahlungen für mich vornimmt. Mit 63 kann ich mir die dann auf dem Konto befindliche Summe auszahlen lassen ( in mehreren Raten , oder ich kann die Summe verrenten lassen. Ich habe verschiedene Auskünfte über die dann anfallenden Steuern bei der Verrentung, bzw. der Auszahlung dieser betriebl.

| 28.7.2014
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Guten Tag, ich war heute mit mein auto für eine bewertung bei diese firma,28/07/2014 um 12h30, mercedes E klasse 2001 ausschlisslich das wagen hat eine summe von 2,124,00 euro erreicht"Markt Preise", haben die gesagt das wagen ist meine aber noch nicht auf meine name angemeldet,franzosiche kaufvertrag auf meine name mit der vorhäge besitzer liegt vor seit28/06/2014, und der franzosiche fahrzuegschein"französiche zulassung" habe ich auch, der vorhage besitzer vohnt auch in frankreich, und ich auch. aber diese filliale in karlsruhe von dies firma" wir kaufen dein auto .de" haben mir eine vollmacht kopie gegeben, und die muss ich bei der vorhage besitzer fühlen und unterchreiben lassen und ein kopie von seine aussweis sonst krieg ich kein geld überwiesen,ok!! der man ist im urlaub seit gestern fur ein monat oder mehr, bin noch hin gefahren und geklärt das der man ist nicht da, die wollen gar nicht verstehen ich muss der man jergend wie erreischen und muss mein "AUTO BEI DIE FILLIALE ABGEBEN"am 29/07/2014 um 19H00 und wenn der man von urlaub kommt nach ein monat den wird das geld überwiesen!!!! nach die abgabe von aussweis kopie und der vollmacht papier. wie bitte ährlich ich habe garnicht verstanden was los ist?
15.2.2015
Ich setzte mich mit einem Autoverkäufer telefonisch in Verbindung, nach einer Anzeige im Internet und am selben Tag besichtigte ich einen MINI, Baujahr 2004, der auffällige Schönheitsfehler, in Form von Lackschäden hatte. Der Preis war im Internet mit 2999,00€ ausgewiesen, da waren diese Lackschäden natürlich auch nicht zu sehen. Ich vereinbarte vor Ort mit dem Verkäufer, dass die Lackschäden (und die eingedrückte Tür) beim Lackierer behoben werden, ich war bereit, für diese "Schönheitsreparaturen" vorab eine Anzahlung von 300 € zu zahlen.Wir verabredeten uns zu einem Termin, wo wir gemeinsam zur Dekra fuhren, um eine Fahrzeugbewertung machen zu lassen.

| 29.10.2013
von Rechtsanwalt Robert Weber
Durch das Ermächtigungsgesetz konnte Hitler diesen völkerrechtlichen Vertrag schließen. ... Kann es sein das durch die Entmachtung des Parlamentes in Deutschland gar kein völkerrechtlicher Vertrag abgeschlossen werden durfte ? ... Bestimmungen wie man völkerrechtliche Verträge aufheben kann ?

| 27.1.2017
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Guten Tag, ich habe über ein Partnerprogramm mehrere KFZ Verträge abgeschlossen. ... Einige davon waren tatsächliche Verträge, die zustande gekommen sind.

| 13.10.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich bzw. jemand in meiner Familie werde beschuldigt ein Handy angemeldet zu haben und dieses Handy per Besitzerwechsel auf eine andere Person übertragen zu haben. Ich habe bei dem Netzbetreiber angerufen, mit den Daten der Person (Nochehefrau meines Freundes) die ich glaube das diese das Handy auf ihren Namen angemeldet hat. Die Daten stimmten überein.

| 13.7.2014
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Vertrag Der 1. ... Vertrag ist lediglich eine etwaige Entschädigung bezüglich der Laube ausgeschlossen, eine Beräumungspflicht ist im Vertrag nicht aufgeführt. 2. Vertrag Wie oben bereits beschrieben, wurde im Zuge einer Pachtflächenreduzierung am 17.12.1994 ein neuer Vertrag geschlossen.
3.8.2011
von Rechtsanwältin Maike Domke
Hierzu gibt es keinen Vertrag, auch im Arbeitsvertrag gibt es keinen Punkt der einen Firmenwagen aufweist.
24.4.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Was muß dieser Vertrag alles beinhalten um nicht anfechtbart zu sein.

| 20.5.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Immerhin sehen diese „blöden" Verträge leider sehr viele details vor, bei denen man sich entscheiden muss, was man ankreuzt, also so wie multiple choice, wo man was ankreuzen muss und nicht lange drüber nachdenkt. Ich habe den Käufer vorhin auch unter Zeugen angerufen und ihm eine Rückabwicjlung bzw, Auflösung des Vertrages angeboten, was er aber nicht wollte. Trotzdem und auch weil im Vertrag ich vereinbart habe, dass mündliche Nebenabreden unwirksam sind, will ich das gern in den Vertrag aufnehmen, was der Käufer nun aber auch nicht will, dass Geld will er torztdem nicht haben, was soll ich nun tun ?
1·34567·25·50·75·100·125·126