Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.072 Ergebnisse für „verhalten“


| 12.5.2013
§ 57 Aussetzung des Strafrestes bei zeitiger Freiheitsstrafe (6) Das Gericht kann davon absehen, die Vollstreckung des Restes einer zeitigen Freiheitsstrafe zur Bewährung auszusetzen, wenn die verurteilte Person unzureichende oder falsche Angaben über den Verbleib von Gegenständen macht, die dem Verfall unterliegen oder nur deshalb nicht unterliegen, weil der verletzten Person aus der Tat ein Anspruch der in § 73 Abs. 1 Satz 2 bezeichneten Art erwachsen ist. Ein Verwandter von uns der noch nie vorbestraft war und ein Erstverbüßer ist, und in etwa 2009 zu einer zeitigen Freiheitsstrafe von 6 Jahren u. 9 Monaten wegen Steuerhinterziehung verurteilt wurde! Im Laufe der Haft (im Übrigen ohne Beanstandungen in der JVA) wurde er zu einer weiteren Haftstrafe von 1 Jahr u. 10 Monate (wegen Falscher uneidlicher Falschaussage) verurteilt!

| 8.1.2011
Sehr geehrte Damen und Herren, ich arbeite in einem Seniorenzentrum in BW als Auszubildender in der Altenpflege im 2. Lehrjahr und habe folgendes Problem: Es gibt in meiner Einrichtung eine Fachkraft, die z.B. ohne ärztliche Anordnung Medikamentedosierungen erhöht oder verringert. Ebenso setzt sie ohne Anordnung einfach Bewohner, die nicht übergewichtig sind, auf Diät.
22.5.2012
Ende März 2012 beauftragte ich einen Handwerker, im Vorgarten eine Plane (gegen Unkrautdurchwachsen) zu verlegen. Darauf sollten rd. 10 cm Rindenmulch aufgebracht und 50 Bodendecker-Pflanzen gesetzt werden. Die Fläche beträgt insgesamt rd. 40 qm.

| 4.7.2010
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Wir haben einen Leitungsbruch in der Wasserversorgungsleitung . Meine Eltern haben im Jahr 2005 ein Teilgrundstück der Gemeinde erworben. Im Kaufvertrag ist nun folgendes vermerkt.
28.2.2014
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Ich habe einen Betreuer, der für meine finanziellen Angelegenheiten da ist. Mein Betreuer hat nun ohne mein Wissen und ohne meine Einwilligung einer Mieterhöhung zugestimmt. Sein Grund: Die Miete wird vom Sozialamt bezahlt, es kann mir also egal sein, wie hoch die Miete ist.

| 1.1.2011
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Nach Gewährung der Wiedereinsetzung in den vorigen Stand, wird die Klägerin Mitte Dezember aufgefordert eine "Anspruchsbegründung" einzureichen. Das Gericht terminiert einen "Gütetermin" Mitte Januar 2011. Im Wiedereinsetzungsbeschluss, bestätigt das Gericht selbst, dass MB und VB den Beklagten nicht erreicht haben.

| 5.6.2012
Fall: Ehepartner wird Pflegefall. Rente und Pflegervers. reichen nicht aus um Pflegeheim zu bezahlen. Z.B.
20.12.2012
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Wir sind ein junges Label im Bereich Bekleidung. Für den Vertrieb unserer Kollektion haben wir in diversen Boutiquen Kleiderstangen gemietet. Die Boutiquenbetreiber erhalten dafür von uns monatlich eine Miete und zusätzlich eine Verkaufsprovision.

| 19.11.2014
von Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken
Hallo, ich brauche bei folgendem Fall Eure Hilfe. Mein Vater ist im Oktober 2013 verstorben. Er hat Zeit seines Lebens in Hannover gelebt.

| 28.6.2016
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Urteilsberichtigung nach § 319 ZPO und die Verjährung Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Sachverhalt: Das Berufungsurteil, mir zugestellt im April 2010, wurde erst im Februar 2013 mit der Entscheidung des BGH rechtskräftig. Der BGH hat die Revision als unbegründet zurückgewiesen. Erst im Jahr 2014 habe ich im Berufungsurteil einige erhebliche Rechenfehler entdeckt: Das Berufungsgericht hat sich zu meinem Nachteil um insgesamt einen vierstelligen (!)
15.6.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, folgende Situation: A gehört ein Haus, indem B ebenfalls wohnt. Also Eigentümer ist nur A, Darlehen laufen aber auf A und B. Nun hat A sein Haus verkauft, Übergabetermin ist aber erst in einigen Wochen.

| 9.3.2012
Guten Tag, Im Novemer war ich auf einer privaten Party ich hatte dort etwas getrunken. Da ich jedoch nach hause wollte fragte ich einen Bekannten ob er mich nicht mit meinem Auto nach Hause fahren könnte. Dieser willigte ein und sagte er könne mich fahren.
14.10.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Diesem Anwalt jetzt eine persönliche Beratungsanfrage schicken (mit Dokument Upload) Alle Antworten von Rechtsanwalt Wolfram Geyer ansehen Alle Bewertungen von Rechtsanwalt Wolfram Geyer ansehen Sehr geehrter Ratsuchender, die geschuldete Leistung, die der beschränkt persönlichen Dienstbarkeit zu Grunde liegt, besteht hier in einem Unterlassen eines konkret bestimmten Verhaltens, nämlich der Nutzung des Flurstücks Nr. 555 als Parkplatz mit mehr als 10 Parkplätzen.

| 14.4.2009
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Sein zögerliches Verhalten und sein erster Mißerfolg bewogen mich, ihm das Mandat zu kündigen, denn mir war klar geworden, daß für diese Aufgabe die gesetzlich vorgeschriebenen Gebühren ein Hungerlohn wären und die gerechte Bezahlung kaum aufzubringen war.

| 14.3.2009
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Wenn ja, wie sollte man sich verhalten?
10.6.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
-Hilfe beim Aufschreiben der Hausaufgaben - Beobachtung und Berichten über Verhalten bei Tests und Arbeiten und an Tagen nach der Ergo-Therapie - Bekanntmachen von Ferien- oder Studientagen. - Anruf im Fall, dass die Schule früher aus ist. ... Durch die mangelnden oder fehlenden Verhaltensinformationen kann der Ergotherapeut die Therapie nicht richtig einstellen, wir müssen ständig Hausaufgaben hinterherlaufen weil sie von ihr nicht ergänzt wurden obwohl das mehrfach besprochen und schriftlich festgehalten ist.
17.1.2012
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Dein Verhalten ist unfair gegenüber ehrlichen Teilnehmern des Gewinnspiels. ... Ich bin der Ansicht, dass mein Verhalten den Teilnahmebedingungen von A entsprach und die Disqualifikation unbegründet ist.
16.8.2013
von Rechtsanwalt Philipp Wendel
. •Durch dieses Abmahnverfahren bin ich zu einem Arbeitsaufwand gezwungen, den ich bei Ordnungsgemäßem Verhalten ihrerseits nicht machen müsste. •Das berechtigt mich sie mit einer Mahngebühr zu belegen. •Auch kann ich eine Aufwandsentschädigung gelten machen. •AUSSERDEM BIN ICH BERECHTlGT ... bei nicht Einigung und Uneinsichtigkeit ihrerseits sie und ihr Verhalten zur ANZEIGE zu bringen.
1·5·10·15·20·2324252627·30·35·40·45·50·54