Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

980 Ergebnisse für „unternehmen“

20.2.2017
von Rechtsanwalt Nicolas Reiser
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe bei xxxxx 2 Schmuckstücke ersteigert (aus Gold mit Diamanten) und wollte vom Kauf zurücktreten als ich die Ware bekommen hatte, da sie sehr minderwertig aussah. Diese haben ein Widerrufsrecht ausgeschlossen! Ist das richtig?
7.7.2017
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Hallo, ich bin genervter Zwangskunde von Einkauf aktuell und möchte diesem endlich ein Ende bereiten. 1. Versuch über Kontaktformular der deutschen Post mit dem freundlichen Hinweis, dass ich einen Aufkleber am Briefkasten (Bitte keine Werbung einwerden) habe und die Einkauf Aktuell nicht wünsche. (Kontakformular 27.05: Anwort kam am 29.05) 2.
3.3.2010
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Hallo im Januar wurde mir von den Stadtwerken die Zufuhr von Gas und Wasser abgestellt. Offener Betrag beläufe sich auf ca 740€. Da ich diesen Betrag nicht zahlen konnte haben die Leute vom Stadtwerk die leitungen stillgelegt.

| 14.12.2007
Hallo! Zum Einstieg in diesem spannenden Netzwerk möchte eine einfache Frage stellen. Mir ist sicherlich bewusst, dass eine "Beratung" nicht hinreichend sinnvoll sein oder gar nicht erlaubt sein kann, ich möchte aber nur subjektive Eindrücke aus der täglichen Praxis (Ihrer Kanzlei) erfahren.
20.1.2016
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Mein Fall: am 07.09.2015 buchte ich einen Mietwagen bei Sunny Cars fuer folgende Daten: Uebernahme Italien in Riva del Garda Freitag 18.09.15 Rückgabe des PKW in Italien Bozen Samstag 19.09.15 Rechnungsbetrag 100 Euro, Abbuchung dieses Betrages am 16.09.15 von meinem Girokonto. Der Mietwagen wurde von der Vermietungsfirma Sixt zur Verfügung gestellt. Bei Abholung des PKW in einem Hinterhof in Riva del Garda unterschrieb ich einen Mietvertrag und meine Kreditkartendaten wurde hinterlegt.
23.4.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Kunde möchte 1 WOCHE NACH BUCHUNG stornieren und verlangt Gebührenfreie Stornierung meiner Dienstleistung als DJ. In meinen AGB´s steht: ------------------------------------------------------------------------------- §16 Stornierungen seitens des Veranstalters bis 4 Wochen vor dem Event 50% der Auftragssumme bis 1 Woche vor dem Event 80% der Auftragssumme bei weniger als 7 Tagen vor dem Event 100% der Auftragssumme §17 Stornierungen seitens des Künstlers Sollte der DJ erkranken oder aus anderen wichtigen Gründen seiner Verpflichtung nicht nachkommen können, verpflichtet sich DJ Markus Schuh, einen gleichwertigen Ersatz ohne zusätzliche Kosten für den Veranstalter für die Veranstaltung zu organisieren. Ein kurzfristiger DJ Wechsel ist nach Absprache möglich, wird aber individuell vorher mit Ihnen abgesprochen!

| 24.7.2008
Ich habe meinen ehemaligen Lebenspartner zur Abholung seiner zurückgebliebenen privaten Sachen, (geringer Umfang 1 Gitarre; 1 Verstärker), die seit dem 9.4.2007 (!) bei mir lagern zwei Termine genannt, die ich sowohl seinem Anwalt, den er beauftragt hat, als auch ihm per Mail/Fax/Brief mitgeteilt habe. Die Abholung ist nicht erfolgt.
6.10.2006
Guten Tag, ich bitte um Beratung in folgender Angelegenheit: Wegen erheblicher Baumängel habe ich den Notartermin für den Hauskauf abgesagt. Der Verkäufer macht über einen Anwalt einen Schaden von 15.000 Euro geltend wegen eines Schenkungsversprechens. Meine Anwältin weist mit einem Brief den Anspruch zurück.
28.2.2020
| 48,00 €
von Rechtsanwalt Daniel Meintz
Guten Tag, Die UG für für die ich als Angestellter tätig war wie mehrere Kollegen von mir,ist von Amtswegen gelöscht worden. Wir haben keinen Lohn erhalten,haben diesen aber übers Arbeitsgericht mit Abwesenheitsurteil eingeklagt.Die Firma war postalisch für niemanden zu erreichen. Jetzt das Problem durch die Löschung: wir haben Antrag auf Insollvenzausfallgeld gestellt und dieses wird abgelehnt weil die Firma oder der Geschäftsführer nicht erreichbar sind.
28.12.2019
| 53,00 €
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, meine 95-jährige Stiefmutter erhält seit fast einem Vierteljahrhundert anteilmäßiges Witwengeld von den ehemaligen Versorgungsbezügen meines Vaters. Seit dieser Zeit leistet sie althergebracht einen monatlichen Beihilfebeitrag, der konstant mit 26.- EURO beziffert ist. Vor einem halben Jahr wurden Aufwendungen in Höhe von 3.700.- € für neue beiderseitige Hörgeräte bei der zuständigen Beihilfestelle des Landes Rheinland-Pfalz beantragt, nachdem die GKV im Sinne der einst vorliegenden Verordnung aus dem Jahr 2012, einen Betrag von 1.514.- € erstattet hatte.

| 16.10.2010
Der Landkreis Traunstein (Lkr Ts) hat per Satzung für Hauseigentü- mer den "Anschlußzwang" an die Abfallentsorgungseinrichtung ver- fügt und für die kleinste Tonne eine unverhältnismäßig hohe Gebühr festgelegt. Unter Berufung auf § 315 BGB (Einrede der Unbilligkeit) habe ich die Gebühr von 92 auf 70 Euro gekürzt. Der Lkr Ts reagierte mit einer ersten Vollstreckungsmaßnahme, die aber ausgesetzt wurde.

| 2.4.2012
von Rechtsanwalt Jörn Blank
Hallo liebe Anwälte, die in einem Onlineshop bestellte Ware habe ich fristgerecht zurück geschickt und den Vertrag damit widerrufen. Der Händler hat mir nun von der Gutschrift des bereits im Voraus bezahlten Rechnungsbetrages 15 Euro für das "Strafporto" der Unfreien Rücksendung abgezogen. Darf er dass?

| 31.5.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Ich bin nach 10 Jahren als Handelsvertreter bei einer Bausparkasse ausgeschieden und habe dabei meinen Ausgleichsanspruch erhalten. Nach einigen Jahren Auslandsaufenthalt bin ich zu dieser Bausparkasse als Handelsvertreter zurückgegangen. Hierbei musste ich einen Teil des damals erhaltenen Ausgleichs zurückbezahlen (ca. 40 %).

| 13.4.2015
von Rechtsanwalt Alexander Busch
(Studiendirektor und Unternehmer) 2.)

| 12.9.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, ich arbeite seit längerer Zeit im Home - Office für ein Unternehmen aus einem anderen Teil der Republik.

| 5.8.2015
von Rechtsanwalt Henning Twelmeier
Ist dies auch bei der Namensnennung im Impressum einer geschäftlichen Homepage meines kleinen Ein-Mann-Unternehmens möglich?

| 2.7.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Mein Arbeitgeber sagt nun ich hätte eine Kündigunsfrist von 5 Monaten, da ich seit 12 Jahren im Unternehmen bin.
3.3.2012
Intensivpflege zuhause.Da es mir sehr wichtig ist, meinem Mann die sterile Krankenhausumgebung zu ersparen, haben wir das Pflegezimmer recht wohnlich und individuell gestaltet.Desweiteren unternehmen wir viele Ausflüge in die nähere Umgebung und er verbringt viel Zeit ausserhalb des Pflegezimmers.
1·5·10·15·20·2324252627·30·35·40·45·49