Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

192 Ergebnisse für „rückforderung“


| 23.12.2015
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Der Arbeitgeber hat den Arbeitsvertrag zum 25. November fristlos gekündigt. Am 01.12. erhielt ich verspätet mein Gehalt für November, inkl.

| 12.3.2016
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Hallo, ein Forenbetreiber (Hobbybereich) zeigt auf einer bekannten Plattform ein von ihm gefertigtes Video, das dem Zweck einer Geldspende für ihn beinhaltet. Der Inhalt besteht aus 3 Themen - Operation seiner Person, eingeschränkte Funktionen der Videoplattform und Aufruf zur Spende. Bei genauerer Betrachtung habe ich nun festgestellt, dass das ganze Video, samt des sogenannten benutzerdefinierten Thumbnails darauf ausgelegt ist, den Usern des Forums das Geld aus der Tasche zu ziehen.

| 24.1.2016
Ich habe von meiner an Demenz erkrankten Mutter eine Generalvollmacht, ausgestellt in 2011. Seit 2013 lebt meine Mutter im Pflegeheim. Da von ihrem Vermögen die Heimkosten nicht mehr abzudecken sind, habe ich in ihrem Namen Sozialhilfe beantragt.
18.7.2015
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Die gesetzliche Rentenversicherung der Mutter meines Vaters fordert die letzte Rentenzahlung von meinem Vater zurück, da diese zu Unrecht gezahlt worden sei. Insgesamt sind es derzeit 1327,24 Euro. Mein Vater hat mit dem auf dem Konto seiner Mutter vorhandenen Guthaben die Kosten für Wohnungsauflösung, Beerdigung, Pflegeheim und sonstigen Dinge bezahlt, die ausschließlich für seine Mutter bestimmt waren.
7.12.2014
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
. §28 WG eine Verpflichtung zur Zahlung bis 5000 € frei ist und eine Rückforderung angekündigt wird. Jetzt am 06.12.2014 kam nun diese Rückforderung, die sich auf das Schreiben vom 08.02.2011 bezieht mit Forderung 5000 € (Schaden 8178 €).
26.10.2014
Ist das Einfordern einer finanziellen Gegenleistung zur Ausführung nicht strafbarer oder illegaler paraphiler Handlungen in der Ehe sittenwidrig wenn der Ausführende den suchthaften Charakter der psychischen Störung kennt und das finanziell ausnutzt. Greift BGB § 138<&#x2F;a>. Kann die Zahlung rückgefordert werden?

| 15.4.2014
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Diese verschenkten Immobilien sind mit Rückforderungsrechten belastet.

| 28.2.2011
Sehr geehrte Damen und Herren, vor ca. 3 Jahren lernte ich eine Dame über das Internet kennen, welche ich bis heute noch nicht gesehen habe sondern lediglich per Chat mit ihr kommuniziere. Wie dem auch sei, habe ich sie in dieser Zeit mehrmals dazu gebracht mir finanziell auszuhelfen. Manchmal kleinere Beträge (1000€, 1500€) aber auch zweimal etwas größere (11.000€ und 25.000€) Die meisten Beträge wurden per Überweisung getätigt.
20.6.2013
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Habe mich vor fast 3 Jahren von meinem Ex getrennt, nachdem er wiederholt Kontakte zu Damen, die er im Internet kontaktiert und zwecks sexueller Vergnügungen getroffen hatte. Nun verlangt u.a. Geschenke und von ihm angeschaffte Dinge zurück.

| 24.5.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, ich wende mich mit dem folgenden Problem an Sie. Am 08. 05.2013 erhielt ich ein Schreiben von der EnBW Regional AG in dem es um die Änderung der Vergütung meiner PV-Anlage geht. Darin heißt es: "Sehr geehrter Herr .... , aufgrund einer internen Prüfung wurde festgestellt, dass die Abrechnungen Ihrer Einspeisungen ab 02.07.2009 fehlerhaft waren.
22.9.2014
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Im Jahr 2009 habe ich von meinen Eltern ein Grundstück übertragen bekommen (laut Grundbuch Alleineigentümerin), auf welchem mein Mann und ich gemeinsam ein EFH gebaut haben. Zur Finanzierung haben wir beide Wohnriesterdarlehen in Anspruch genommen sowie bestehende Riester-Verträge zur wohnwirtschaftlichen Verwendung auszahlen lassen. Die Auszahlung aus dem Vertrag meines Mannes erfolgte im April 2011.
8.4.2017
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Wird da auch eine Art Rückforderung aktiv?
21.1.2016
von Rechtsanwältin Anja Merkel
Guten Tag Ich habe ein Haus gekauft und der Verkäufer wollte ursprünglich mit mir in dem Haus zusammen wohnen wenn er Hilfe braucht und ich sollte dann später ihr Betreuer werden so war es ausgemacht zwischen uns dafür hat er mir 15000 Euro bar ausgezahlt.Da der Käufer aber den Zeugen Jehofas angehört hat man ihm gesagt er würde nicht gestattet mit einem Weltlichen zusammen zu wohnen.Darauf ist er in einem betreuten wohnen gezogen .Da er jetzt wiederum ein Jahr später pflegebedürftig ist .Jetzt das Sozialamtauf mich zu und möchte die 15000 Euro zurück und womöglich muss ich dem Sozialamt noch Geld zahlen weil er mir das Haus zu günstig verkauft hat.Hauskauf für 75000 er hat noch 1Jahr aleine gewohnt dann brauchte er hilfe ich bin zu ihm gezogen für 1Monat Dann wollte er ausziehen weil ich kein Glaubensbruder binn. Dann hat er 1Jahr im Betreuten wohnen gelebt und jetzt ist er auf der 2ten Pflegestufe. und im Plegeheim . so und jetzt meine Frage muss ich die 15000 Euro zurückzahlen und wird das Haus auf eingeschätzt und der Betrag ist höher muss ich die differens auch zahlen oder wie geht das.MfG Hartmut Rand

| 23.4.2015
Wir waren lt. unserem Mietvertrag (Formularvertrag Grund und Boden) zu einer solchen quotenmäßigen Abgeltung bei Auszug vor fristenmäßiger Fälligkeit verpflichtet. Wir haben der Vermieterin den Voschlag gemacht, ihr 1000 € aus der Kaution zu überlassen und 14 Tage vor dem Auszugstermin die Wohnung zu übergeben, wenn sie dafür im Gegenzug keine Forderungen hinsichtlich der Schönheitsreparaturen mehr erhebt. Das hat sie abgelehnt, sie wolle 1800 € (3-Zimmer Wohnung, 4 Jahre Mietzeit, tadelloser Zustand der Wohnung).

| 10.10.2018
Mein Wunsch ist es, wesentliche Punkte für einen Brief bezüglich der Rückforderung des Fremdgeldes (Einkommen meines Mannes minus 1.400€ für mein Konto&#x2F;Freigrenze plus) von ihnen zu erhalten. Sollte ich falsch liegen mit der Rückforderungs Möglichkeit vielleicht Plan B.

| 2.12.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Eon hat mir für den Zeitraum September 2012 - Oktober 2013 eine offensichtlich falsche Stromabrechnung zu meinen Gunsten geschickt . Der Verbrauch war mit 0 KWh angegeben. Nachdem ich den Fehler EON mitgeteilt habe wurde mir im November 13 ein neuer Zähler eingebaut.
29.2.2016
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe Ärger mit meiner ehemaligen Privaten-Krankenversicherung. Nun kam der Pfändungsbeschluss im letzten Monat zu meinem Arbeitgeber, es wurden daraufhin 750€ von insgesamt 1500 Euro gepfändet, diesen Monat wurde der Restbetrag von meinem Gehalt gepfändet, gleichzeitig aber auch 850 Euro von meinem Konto. Es wurde also doppelt und ca. 800 Euro zuviel durch diese Doppel-Pfändung gepfändet.

| 30.8.2007
von Rechtsanwalt Robert Weber
hallo, zu beginn vorne weg - ich weiß nicht zu welchem themengebiet mein anliegen gehört, deswegen habe ich es der rubrik "generelle themen" zugeordnet. nun aber zu meinem anliegen. ich habe vor längerer zeit einer person geld ausgelegt. die summe wurde schriftlich festgelhalten und von beiden personen unterschrieben. ebenso das mit dem schreiben auf einen eintritt der verjährung der rückforderung verzichtet wird. es wurden in der vergangeheit teilbeträge zurück gezahlt, doch nun passiert nichts mehr und auch eine kontaktaufnahme ist nicht möglich. was kann ich tun - bzw. kann ich überhaupt etwas tun?
1234·5·10