Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

259 Ergebnisse für „krankenkasse“

13.12.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Wäre es möglich, trotz Krankschreibung das Studium (so gut es geht) weiter fortzuführen oder könnte dies Probleme mit der Krankenkasse bezüglich des Krankengeldes geben?
30.5.2014
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Ein Anruf bei der Krankenkasse besagt ich solle dies mit dem Hausarzt abklären da man ja für probearbeiten kein Geld bekomme.

| 19.5.2011
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Hallo, Am 7.05.2011 gingen wir in Stuttgart spazieren. Das kind, Andreea Mara,war mit uns in Kinderwagen. Plötzlich ist sie von Kinderwagen heruntergefallen.

| 14.8.2011
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Sehr geehrte Damen und Herren, ich betreibe einen Pflegedienst und in meiner täglichen Arbeit muss ich häufig für die Patienten folgendes erledigen: -Rezepte für die Medikamente bei den Ärzten bestellen und abholen -Medikamente bei der Apotheke bestellen und abholen -Verordnungen für die häusliche Krankenpflege bei den Ärzten bestellen und abholen -Antrag auf eine Pflegestufe bei der Krankenkasse bestellen und abholen Für diese Vorgänge benötige ich ein Muster (Vollmacht, Ermächtigung o.ä des Patienten für die Mitarbeiter des Pflegedienstes), welches ich von Patienten unterschreiben lassen kann.

| 9.1.2015
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
In den Rahmenverträgen mit den Krankenkassen steht, dass die Praxis in sich geschlossen sein muss und räumlich von Wohn -und Gewerbe getrennt sein soll.

| 20.5.2009
Ausgangssituation: Ein Arbeitnehmer, der aufgrund seines hohen Einkommens privat versichert ist, wechselt direkt, also ohne eine zwischenzeitliche Arbeitslosigkeit, den Arbeitgeber. Er erhält auch bei dem neuen Arbeitgeber ein Einkommen welches über der Beitragsbemessungsgrenze liegt. Er hat den Arbeitgeberwechsel vertragskonform bei der PKV angezeigt.
20.3.2015
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Die Krankenversicherungsbeiträge werden nach wie vor an der belgischen Krankenkasse abgeführt.
15.1.2016
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Arbeitsunfähigkeit, ...o.ä. von der Rentenversicherungsanstalt/ Krankenkasse,... die Akte von einem Heilpraktiker überhaupt anerkannt?
3.6.2015
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Wir sind beide freiwillig gesetzlich versichert bei unterschiedlichen Krankenkassen.
10.8.2012
Ich will den Krankenkassen das Geld zurückzahlen. Ich habe mich an die Krankenkassen gewendet, genauso wie die Polizei und meine ehemalige Arbeitgeberin. ... Bei einigen Krankenkassen habe ich das Geld zurücküberwiesen.

| 2.9.2014
Kann ich weiter Mitglied der Kuenstlersozialkasse bleiben und die Mitgliedschaft bei der Techniker Krankenkasse behalten (bisher bin ich und meine beiden Kinder dort familienversichert und mit dem Formular E 106 ist es mir und meinen Kindern moeglich, in Spanien zum Arzt zu gehen) 3.

| 17.10.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ist es möglich, z.B. bei einer Anwaltskanzlei, auch gegen Kosten, als Wohnsitz gemeldet zu sein um bei Besuchen, den Schutz der Krankenkasse in Deutschland zu behalten.

| 6.3.2016
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Meine Krankenkasse hat nun diesen Betrag nicht zu meinem Gesamteinkommen hinzugerechnet, womit ich automatisch unter dem Gesamteinkommen meines Mannes gefallen bin.
14.4.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
Nun zu meiner Frage: Der Arbeitsunfall wurde zwar ins Baustellenbuch eingetragen, aber weder meinem Vorgesetzten, noch meiner Krankenkasse, habe ich es als Arbeitsunfall gemeldet.

| 28.10.2013
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Krankenkassen, Heilmittel, rezeptfreie Arzneimittel, etc.).
12.11.2014
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Der Krankenkasse habe ich bereits mitgeteilt, dass ich den Kurantrag nicht unterschreiben werde, wenn ich weiß, dass ich emotional vor lauter Heimweh ohnehin keine Kur antreten kann.
17.3.2015
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Hallo Ende des Jahres erhielt ich Post von unserer Krankenversicherung (gesetzliche) Sie taten kund, dass ich seit Oktober 2013 nicht mehr familienversicherungsberechtigt sei und mich nun freiwillig versichern müsse, da der mein Einkommen zu hoch sei (hatte 2013 Fondanteile verkauft und dadurch statt der zulässigen 390 Eur eigenes Einkommen immerhin 420) Nun gut, hätte ich ja noch eingesehen. Nun wollen sie aber für 2014 auch den gesamten Beitrag mit der Begründung bis ein neuer Steuerbescheid vorliege gelte der vorherige... Nun ist es aber so, dass sich 2014 einiges änderte.
23.8.2011
Selbst wenn man die Rechnungen nicht bei der Krankenkasse einreicht; müsste man die Behandlung angeben, wenn ein Richter oder Anwalt danach fragen sollte?
1·34567·10·13