Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

261 Ergebnisse für „krankenkasse“


| 10.5.2015
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Ich werde meine Krankenkasse anrufen und mit denen abklären was ich machen muß bzw. was ich bezahlen muss?

| 18.9.2019
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Krankenkassen. Meine Krankenkasse hat mich angeschrieben, dass ich/wir den Meldebogen für die Familienversicherung erneut ausfüllen müssen (was wohl jedes Jahr ansteht).

| 1.2.2012
Hallo, als Beamter bin ich in einer gesetzlichen Krankenkasse freiwillig versichert (also nicht privatvers.) Wenn ich nun Beihilfe erstattet bekomme, muss ich das der Krankenkasse melden als Einnahme? ... Gruß trollifox Beihilfe läuft wie folgt: - Abrechnung des Arztes mit der Krankenkasse selbst erfragen - Abrechnungen zur Krankenkasse schicken und abstempeln lassen - abgestempelten Rechnungen plus Bescheinigung der gezahlten Kassenbeiträge zur Beihilfe schicken - warten ((-:

| 7.3.2019
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Die Krankenkasse hat als Bemessungszeitraum die Monate August, September und Oktober festgelegt. Da laut Krankenkasse meine "eigentliche" Arbeitsunfähigkeit erst ab dem 05.11.18 anfängt. ... Also, darf die Krankenkasse aufgrund dieser Gegebenheit den Oktober für die Berechnung des Krankengeldes nutzen?

| 29.10.2013
von Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili
hallo, folgender Fakt stellt sich dar; in 1998 Konkurs Baufirma, mangels Masse keine Eröffnung. Rückständige Beiträge KK, auf Anraten von "Beratern" Schuldanerkenntnis mit Einrede Verjährung" unterschrieben. Seid 2008 wohne ich in Norge.
7.5.2016
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Die Krankenkasse bezahlte bis einschließlich Dezember 2015 einen Anteil von 18,36 EUR monatlich für den Hausnotruf („Basisvertrag"), die Mutter bezahlte zusätzlich 22,75 EUR monatlich („Zusatzvertrag, Serviceleistung zusätzlich zum Kassen-/Basisvertrag"). Wenn der Sohn bis April 2016 zahlen muss: Muss der Sohn ab Januar 2016 bis April 2016 den Anteil von der Krankenkasse (18,36 EUR) ebenfalls bezahlen oder nur den bisherigen Beitrag der Mutter (22,75 EUR)?
16.1.2013
Von meiner Krankenkasse werden pro Fahrt 5,00 Euro Zuzahlung meinerseits verlangt, obwohl ich einen Schwerbehindertenausweis mit 100 % bekommen habe und aufgrund einer Einschränkung des Blickwinkels bei Dunkelheit kein Auto fahren darf. ... Bei vorheriger telefonischer Anfrage erklärte mir eine Sachbearbeiterin meiner Krankenkasse, dass nur die 1. und letzte Fahrt zur Dialyse bezahlt werden müßte.

| 29.12.2014
Sollte dieser Insolvenz anmelden, springt normalerweise die gesetzliche Krankenkasse ein, allerdings erst, sobald das Insolvenzverfahren eröffnet oder mangels Masse abgewiesen wurde. ... Solange hänge ich quasi in der Luft, da es weder einen Insolvenzverwalter gibt, noch sich die Krankenkasse oder geschweige denn der alte Arbeitgeber zuständig fühlen. Hat die Krankenkasse hier tatsächlich Recht?
21.12.2016
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Da ich noch einen beschränkten Betrag dazuverdienen darf und dies an einer Schule als Angestellter tue, bin ich von der privaten in die gesetzliche Krankenkasse gewechselt, dort zahlt mein Arbeitgeber wie üblich 50% meiner KK Beiträge. Ich bin beim LBV zu 70% beihilfeberechtigt, muss jetzt aber die 14,6% von meiner Rente als Krankenkassenbeitrag allein bezahlen.
13.7.2014
Folgende Punkte tun sich gerade aufgrund einer aktuellen (etwas komplizierten) familiären Situation auf, zu welchen wir um eine umfängliche Bewertung und ggf. Tipps aus rechtlicher Sicht bitten: A ist mit B verheiratet. A und B sind beide deutsche Staatsbürger.

| 30.7.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Meine Frau bekommt für die ersten 14 Tage per ausgehandeltem Stundensatz Leistungen von der Krankenkasse bezahlt. Für die Zeit, die unsere Patientin im Krankenhaus verbrachte, weigert sich die Krankenkasse zu zahlen. ... Insgesamt sprechen wir momentan über 1092 Stunden die die Krankenkasse nicht übernehmen will.
29.4.2006
Ich hatte 2000 eine Ergotherapiepraxis Praxis.2001 eröffnete ich eine zweite Praxis.Um meine zweite Praxis eröffnen zu können brauchte ich einen sog. fachlichen Leiter.Ich hab nun einfach die Personalien einer mir bekannten Ergotherapeutin bei den Krankenkassen angegeben und dann Ihre Unterschrift auf den Zulassungspapieren gefälscht.Meine Zulassung für die zweite Praxis habe ich dann auch erhalten. 2003 wurden beide Praxen geschlossen.Meine letze Kassenabrechnung machte ich im April 2003.Ich bin umgezogen und hab mich in einem anderen Ort wieder selbstständig gemacht. ... Bis wann könnte mir die Krankenkasse die Zulassung für meine neue Praxis entziehen?

| 25.12.2016
von Rechtsanwalt Norman Schulze
Ich werde zum 27.12.16 von der Krankenkasse ausgesteuert.
7.8.2014
Ich bin seit 4monaten aufgrund einer psyschischen Erkrankung au geschrieben .nun möchte die krankenkasse das ich eine stationäre Reha beantrage. das ist für mich jedoch undenkbar da meine Mutter und mein Vater sehr schwer krank sind und ich da man nicht weiss wieviel Zeit beide noch haben . kann ich das ablehnen und kann mir das KG verweigert werden. mit frdl.gruss

| 10.12.2015
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Meine Frage ist eine von diesen Beteiligten seine Krankenkasse fordert von mir scheidenersatz nach Paragraph 116 SGB X Ist das nach dem rechten, muss ich das zahlen oder kein ich es weigern.

| 1.9.2015
Stunden abgehalten werden die dann von der Krankenkasse bezahlt werden so wie er in vielen Städten zu finden ist?
4.7.2015
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Die Krankenkasse meines Mannes hat uns nun geraten bei meiner Versicherung eine familienversicherung an zufragen. ... Jetzt hatte ich gestern einen Anruf meiner Krankenkasse, die generell unserem Antrag zu stimmt.

| 9.2.2017
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Guten Tag, ich würde gerne ein Urlaubssemester nehmen, hätte hierzu aber zwei Fragen: 1. Wird während des Urlaubssemesters das Kindergeld regulär weitergezahlt? 2.
12345·10·14