Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

770 Ergebnisse für „kündigung“


| 16.5.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Unser Sohn wohnt bei uns in der Einleigerwohnung mit 2Kinder und Frau.seit einem halben Jahr schaltet er die Sicherungen aus und richtet Sachschäden an,Ausenleuchten abgetreten.Inventar Türen usw.Beschädigen,er ist an Paraneuer erkrankt und hatt Wahnvorstellungen Stimmen aus dem Schrank usw.Polizei war schon mehrmals vor Ort und sie haben keine Handhabe,Jugentamt ist auch eingeschalten,Wir haben keinen Mietvertrag und er zahlt auch keine Miete usw.wollen wenn er zu seiner leiblichen Mutter geht in Bayern den ganzen Inventar abbauen und hochfahren,und die Wohnung durch abbau Toilette. Küche unbewohnbar machen,was kann er dann rechtlich gegen uns unternehmen?
16.1.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Komplementär einer KG und als solcher in einen Rechtsstreit mit einem Lieferanten verwickelt, der gegen die KG und gegen mich als Komplementär klagt. Durch einen für mich nicht nachvollziehbaren Umstand ist es zu einem vorläufigen Versäumnisurteil gegen mich gekommen. Der Prozess selbst vor dem Landesgericht zieht sich ewig hin, mittlerweile hat der dritte Richter den Fall übernommen.
11.2.2015
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Sehr geehrte Damen und Herren, ich plane einer Freundin 5000 Euro zu leihen, die sie mir in monatlichen Raten wieder zurück bezahlt. Um nun aber auf der sicheren Seite zu stehen, möchte ich das ganze mit einem beiderseitig unterschriebenen Vertrag regeln. Mit welchem Text kann ich das tun, damit ich, falls etwas schief gehen sollte, eine gewisse Rechts Sicherheit habe ?

| 23.8.2013
von Rechtsanwalt Michael Hilpüsch
Sehr geehrte Rechtsanwälte, folgende Konstellation : An einem Montagabend gewinnt jemand 1.000 Euro in einer Spielothek gegen 23 Uhr. Der Automat hat sodann einen "Münzstau?" / Fehler und ist nicht mehr bespielbar für den Gewinner.

| 16.2.2016
Hallo, ich habe in 2013/2014/2015 zwei eBay-Stretigkeiten mit einem Anwalt, den ich über diese Seite gefunden habe, begonnen. Es gingen auch schon Schreiben an die zuständigen Gerichte, zumindest sind dies die Aussagen, die mir der Anwalt mitteilte. Nun habe ich seit fast einem Jahr nichts mehr von dem Anwalt gehört und ich kriege ihn auch nicht ans Telefon. mails bleiben unbeantwortet, Faxe werden nicht bearbeitet.
24.3.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Sehr geehrte Damen und Herren, Als Pächter hatten wir einen Pachtvertrag, welcher über 99 Jahre lief. Dieser wurde vom Verpächter geändert auf eine 10jährige Laufzeit. Diesem neuen Pachtvertrag stimmten wir nur unter der Bedingung zu, dass wir innerhalb der Pachtzeit eine Kaufoption erhalten.

| 24.1.2015
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
ich bin in Darlehensverträgen mit der Darlehensnehmer,neben meinem Ehepartner,allerdings nicht der Eigentümer der beliehenen Objekte. Inwieweit ist dieses für die Vermögensauskunft die ich abgeben muß relevant? Können die Banken die Darlehensverträge kündigen auch wenn die Raten weiter pünktlich beglichen werden.

| 26.11.2012
Hallo Wir haben folgendes Problem: Meine Freundin kommt aus Ungarn und ich bin Deutscher ! Sie arbeitet und lebt seit 1 1/2 Jahren in der Schweiz ( Bewilligung B ) und ich seit 3 Jahren ( Bewilligung B )! Ich bin in einem unbefristeten Arbeitsvertrag angestellt, während Sie am 1.12.2012 bei einem neuen Arbeitgeber anfängt, Probezeit gibt es keine und Sie bekommt einen unbefristeten Arbeitsvertrag!
20.3.2005
Sehr geehrte Damen und Herren, bis wann ist der Lohn zu zahlen, wenn im Arbeitsvertrag nichts vermerkt ist? Wie lautet das entsprechende Gesetz, Paragraph, etc. Ich bedanke mich im voraus für Ihre Antwort.
26.9.2014
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte mich durch Widerruf von einem Immobiliendarlehen bei der IngDiba aus dem Jahre 2009 lösen (Die Prüfung des Widerrufsrechtes ist nicht Teil meiner Frage). Anfang dieses Jahres habe ich ein weiteres Darlehen bei der IngDiba aufgenommen, welches über die gleiche Grundschuld – mit dem bis dahin durch Tilgung freigewordenen Grundschuldanteil - abgesichert ist, und welches normal weiterlaufen soll. Die Stiftung Warentest Finanztest warnt davor, Darlehen zu widerrufen, wenn die gleiche Grundschuld zur Besicherung eines weiteren Darlehens dient, erläutert aber nicht näher, warum.
9.7.2008
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich habe den Reciever dann innerhalb der Kündigungsfrist (3 Monate) zurückgesandt.

| 21.8.2011
ich war für zwei Monate in einer therapeutischen Behandlung in einer Klinik nahe Frankfurt. Bei der Aufnahme musste ich eine Hausordnung unterschreiben, in der unter anderem stand, dass ich während des Klinkaufenthaltes kein KFZ fahren darf. Andererseits hatte ich von 17-22:00 Uhr und am Wochenende "Ausgang" und war auch nicht unter Medikamenten.

| 9.9.2007
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Sehr geehrte Damen und Herren, der Eigentümer hat mir, das von ihm gepachtete Land aufgekündigt und es einem anderen Pächter übergeben.Auf diesem vormals von mir gepachteteten Land hatte ich einen Offenstall für Pferde gebaut. Die vorletzten Pächter hatten mir für diesen Offenstall eine monatliche Miete von 50 Euro gezahlt. Später aber diese Zahlungen eingestellt.

| 13.8.2013
Schilderung: 01.10.2008: Eintritt in die GKV nach Firmengrüdung, freiberuflich. 29.11.2008: Schreiben von mir: Kündigung zwecks Wechsel zu einer günstigeren KV, Einschreiben empfangsbevollmächtigt angenommen, Beleg vorhanden. ... Die Kündigung zum 31.01.2009 wäre nicht wirksam, da keine Mitgliedsbescheinigung einer anderen Kasse vorgelegen hätte. ... Die Zeiträume davor jedoch nicht, obwohl sie -weit- über meinem Einkommen bemessen wurden. 24.09.2010: Schreiben von mir: Kündigung und Stellungnahme.
14.12.2011
Hallo! Ich arbeite als Subunternehmer (habe eine UG) für ein Unternehmen das auch als Subunternehmer für einen Konzern arbeitet. Mein Auftraggeber vermittelt mir also als Sub-Sub Aufträge des Konzerns, bei dem ich auch noch, aus rechtlichen Gründen, angestellt bin (400.- Basis); Ein Mitarbeiter meines Auftraggebers hat wiederholt dem Kunden, der mich explizit anforderte, geäußert, ich wäre nicht verfügbar, da ich im Urlaub bin.

| 5.4.2016
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte einen/eine Fachanwalt/-anwältin Sozialrecht um Bestätigung / Ergänzung / Korrektur zum Vorgehen, um als Privatpatient mit Wechsel in die gesetzliche Krankenversicherung in die Erwerbsminderungsrente zu gehen. IST-Situation • Jahrgang 1963, angestellt bei aktueller Firma seit 11 Jahren ( ungekündigt ) •Seit Nov 2014 AU – seit Ende 2014 Bezug Krankentagegeld über PKV • PKV hat keine automatische Höchstgrenze KTG 18 Monaten • Bisher haben die Gutachter der PKV Aussicht auf Wiedereintritt in Arbeit bestätigt ( und somit zahlt die PKV aktuell weiter ) • Behandelnder Arzt rät jetzt zum Übergang in Erwerbsminderungsrente ( finanziell nur machbar mit gleichzeitigem Wechsel in die GKV ) ZIELE „sicherer / fehlerfreier Weg in Erwerbsminderungsrente mit GKV" •Übergang in Erwerbsminderungsrente • Vorheriger – dauerhafter – Wechsel in GKV •„Schlusszahlung" der letzten Firma ( Abfindung und / oder Auszahlung Resturlaub ) soweit ich weiß • ist ein Wechsel in GKV – bis zum Alter von 54 Jahren – möglich wenn der Verdienst unter die Bemessungsgrenze fällt oder Arbeitslosigkeit eintritt •können sich gesetzlich Versicherte nach Ablauf der 18 Monate KTG-Bezug (Aussteuerung) arbeitslos melden - auch wenn sie nicht arbeitsfähig sind - um Arbeitslosengeld zu beziehen •muss die Erwerbsminderungsrente beantragt werden ehe 2 Jahre AU abgelaufen sind ( da man in den letzten 5 Jahren vor Antragstellung mind. 3 Jahre Rentenversicherungspflichtig gewesen sein muss – was bei PKV-KTG-Bezug nicht der Fall ist) FRAGEN •Wenn der Gutachter der PKV feststellt, dass keine Aussicht mehr auf Wiedereintritt in Arbeit besteht und somit Erwerbsminderungsrente zu beantragen ist, kann ich mich dann ebenso wie ein gesetzlich Versicherter „arbeitslos melden" und somit ozurück in die GKV wechseln ozunächst Arbeitslosengeld beziehen odann den Antrag auf Erwerbsminderungsrente stellen ( gibt es hier Mindestzeiten um dauerhaft in der GKV bleiben zu können ?) •Falls dies so nicht möglich ist, muss ich mich zunächst „gesund schreiben" und anschließend kündigen lassen um Erwerbsminderungsrente mit GKV zu erreichen ?

| 28.7.2014
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Guten Tag, folgendes Anliegen habe ich: Derzeit besuche ich ein Hessenkolleg(Schule für Erwachsene um auf dem zweiten Bildungsweg das Abitur bzw. Fachabitur zu erwerben). Im März diesen Jahres bin ich in das Wohnheim, welches sich direkt über der Schule befindet eingezogen.
3.11.2011
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin in Elternzeit und befinde mich mit meinem Arbeitgeber vor dem ARbeitsgericht. Er will mich nicht stundenweise von zu Hause aus arbeiten lassen obwohl dies bei einer anderen Kollegin über 10 Jahre so gehandhabt wird. Ich fühle mich diskriminiert und kann leider nicht vom Büro aus halbtags arbeiten weil ich für meinen 1-jährigen Sohn noch keinen Kita Platz habe.
1·5·10·15·20·25·2728293031·35·39