Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.263 Ergebnisse für „eigentum“

5.11.2014
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
wohne 30 jahre in spanien,wo ich auch steuerlich ansessig bin. habe vor 9 jahren ein haus und auto gekauft, und habe mich angemeldet. aus steuergrunden wurde ich gezwungen mich wieder abzumelden. was ist jetzt mit meinem haus hausratversicherung usw. wird die jetzt teurer,oder lass ich sie so laufen als ob ich gemeldet bin. ein anderes problem was ist mit meinem auto , kann ich es noch fahren in D wird meine pkw steuer noch von meinem dt.konto abgebucht,auch versicherungsmassig,ich mochte mein auto gerne angemeldet lassen,wenn ich in den urlaub komme dann brauche ich es.oder bekomme ich eine strafe ,was soll ich machen danke
27.10.2014
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine für meine Begriffe sehr hohe Heizkostenabrechnung bekommen. Jetzt versuche ich über den Hausmeister Zugang zu dem Raum wo die Zähler installiert sind zu bekommen, doch leider ohne Erfolg. Ich möchte gerne an 2 aufeinanderfolgenden Tagen den Zählerstand kontrollieren um sicher zu stellen, dass dieser nicht auch läuft wenn ich die Heizung abgedreht habe.

| 19.10.2015
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich habe mich von meiner Partnerin getrennt und sie ist direkt ausgezogen, bzw. wohnt jetzt bei einer Freundin. Sie ist Hauptmieterin der Wohnung, hat diese allerdings gekündigt und muss nun bis zum auslaufen der Kündigungsfrist anteilig für die Miete aufkommen. Mit Zustimmung der Vermieter und mit einem Vorvertrag, werde ich die Wohnung übernehmen.

| 14.9.2007
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Kleiner Ort, 800 Einwohner. Unser Haus ist durch die Hauptstrasse des Ortes von unserem Garten getrennt. Vor einigen Jahren haben wir mit Zustimmung des Bürgermeisters ein Stromkabel von unserem Haus über einen Mast der Gemeinde (weil die Entfernung ohne Zwischenstation zu groß war) in unseren Garten legen lassen.

| 6.6.2016
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, mein bebautes Grundststück ( Südhanglage - Einfamilienhaus ) ist zur Nordseite ca. in 35m Länge zum Nachbar (Nordseite ) gertennt und mit einer Gartenmauer ebenerdig abgegrenzt. Mauer wurde von mir erstellt. Der Nachbar hat die Erdaufschüttung oberkantig zur Gartenmauer vorgenomen.
12.11.2004
meine herzallerliebste und ich möchten heiraten. nun habe ich als altlast schulden aus ehemaliger selbständigkeit und durch private verbindlichkeiten als alleinerziehender vater, da ich mit zuzug der kinder arbeitslos wurde. nun möchte ich gern verhintern, das sowohl das mit in die ehe gebrachte vermögen meiner liebsten alsauch das dann verdiente monatsentgeld und einkünfte durch mieten ect. zugunsten meiner gläubiger angetastet werden kann. da ich durch meinen beruf genug für mich und meine kinder verdiene, es aber nicht zur ausreichenden tilgung der schulden ausreicht befürchte ich das das geld meinees schatzis angetastet werden könnte. wie kann ich das vermeiden ? danke
19.11.2014
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Hallo, wir sind 5Kinder, meine beiden Brüder übernehmen die 2 Häuser unserer Mutter. Der Jüngste Bruder war Wohnhaft im Haus, Die Übernahme, durch Kauf des Objektes erfolgte vor 1Jahr, unter Anrechnung des Wohnrechts meiner Mutter , was in Ordnung ist, Abzug der Umlegungskosten, (10000 je Kind ) für neues Baugebiet und Straßen. Das Haus meiner Mutter hat 2 abgeschlossene Wohnungen (160000€ ) und eine Grundstücksgröße nach Abzug von 9ar.
7.2.2015
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Anwälte/innen, liebe Leser/innen, seit mehreren Jahren wohne ich bzw. wohnen wir mit mehreren Mietparteien in einer Wohngemeinschaft und werden von einem angrenzenden Etablissement mit einigen Problemen konfrontiert, darunter die Ruhestörung durch viel zu laute, basslastige Musik, laute Geräusche bei Gewaltausschreitungen und zerbrechenden Gläsern und das jedes Wochenende bzw. auch an einigen Tagen unter der Woche und das um teilweise 05:30 Uhr morgens beginnend. Die Geräusche durch die Musik sind hauptsächlich durch die Wände zu hören, der Krawall der feiernden (und leider auch raufenden) Gäste ebenfalls. Dazu kommt, dass selbst durch verschlossene Fenster, die Geräusche der häufigen Gewaltausschreitungen vor dem Etablissement auf der Straße und die damit verbundenen Polizeieinsätze zu hören sind.
27.10.2015
Hallo Der Sachverhalt ist so, das das gemeinsame Eigenheim nicht mehr bewohnt wird, es wird die Teilungsversteigerung angestrebt. Mein Exmann aber verbietet mir ins Haus zu gehen schließt Türen ab und verhindert so, das ich das Haus heizen kann, nun meine Frage darf ich die Innentüren aufbrechen so das ich das Wasser abstellen kann(frostgefährdet) und das Haus beheizen kann?
4.4.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Sehr geehrte Damen und Herren, wir planen möglicherweise demnächst eine Wohnung zu ersteigern, allerdings haben wir uns den Grundbuchauszug besorgt, und sind über diesen etwas besorgt, weil wir nicht so genau wissen was es bedeutet: Das Grundbuch besteht aus 13 Seiten: S. 01 Titelblatt S. 02Miteigentumsanteil S. 03leer S. 04Eigentümer eingetragen am 7.9.1999 S. 05Auflassungsvormerkung für ... eingetragen am 23.9.1999 Zwangsversteigerung angeordnet und eingetragen am 18.12.2003 S. 06Recht Abteilung III hat Vorrang, eingetragen 27.10.1999 Die Ansprüche aus der Vormerkung sind abgetreten an... eingetr. 9.10.2000 S. 07DM 400.000.- Grundsch. f. ... mit 16% Zinsen und 2% einm. eingetr. am 18.6.1997 DM 500.000.- Grundsch. f. ... mit 18% Zinsen eingetr. am 18.6.1997 Beides eingetragen in Blatt ... und bei Aufteilung in Teileig. übertr. am 7.9.1999 S. 08DM 100.000.- Grundsch. f. ... mit 10% Zinsen ... eingetr. im gleichen Rang mit Abteilung III Nr.5 bis 13 am 21.5.2001 DM 100.000.- Grundsch. f. ... mit 10% Zinsen .. eingetr. im gleichen Rang mit Abteilung III Nr. 4 und Nr.6 bis 13 am 21.5.2001 DM 100.000.- Grundsch. f. ... mit 10% Zinsen ... eingetr. im gleichen Rang mit Abteilung III Nr. 4 und sowie Nr.7 bis 13 am 21.5.2001 S. 09DM 100.000.- Grundsch. f. ... mit 10% Zinsen ... eingetr. im gleichen Rang mit Abteilung III Nr.4 bis 6 sowie Nr. 8 bis 13 am 21.5.2001 DM 100.000.- Grundsch. f. ... mit 10% Zinsen ... eingetr. im gleichen Rang mit Abteilung III Nr.4 bis 7 sowie Nr. 9 bis 13 am 21.5.2001 DM 100.000.- Grundsch. f. ... mit 10% Zinsen ... eingetr. im gleichen Rang mit Abteilung III Nr.4 bis 8 sowie Nr. 10 bis 13 am 21.5.2001 S. 10DM 100.000.- Grundsch. f. ... mit 10% Zinsen ... eingetr. im gleichen Rang mit Abteilung III Nr.4 bis 9 sowie Nr. 11 bis 13 am 21.5.2001 DM 100.000.- Grundsch. f. ... mit 10% Zinsen ... eingetr. im gleichen Rang mit Abteilung III Nr.4 bis 10 sowie Nr. 12 bis 13 am 21.5.2001 DM 100.000.- Grundsch. f. ... mit 10% Zinsen ... eingetr. im gleichen Rang mit Abteilung III Nr.4 bis 11 sowie Nr. 13 am 21.5.2001 S. 11DM 100.000.- Grundsch. f. ... mit 10% Zinsen ... eingetr. im gleichen Rang mit Abteilung III Nr.4 bis Nr. 12 am 21.5.2001 S. 12DM 400.000.- Abgetr. mit der Nebenleistung und den Zinsen seit dem 18.6.1997 an ... ; eingetr. am 23.11.1999 DM 500.000.- Abgetr. mit der Nebenleistung und den Zinsen seit dem 21.10.1999 an ... ; eingetr. am 23.11.1999 Beide gelöscht am 23.11.1999 Rangerster Teilbetrag von DM 250.000.- abgetreten mit der Nebenl. und den Zinsen seit dem 21.10.1999 an ... ; eingetragen am 30.5.2000. Umgestellt auf 613.550,26 Euro. Eingetragen am 22.5.2002 Umgestellt auf 51.129,19 Euro.

| 4.6.2011
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Hallo liebe Anwälte Ich wohne seit 10 Jahren in einem 200-Seelendorf. seit einigen Jahren haben wir immer wieder Probleme mit dem angrenzenden Freizeitheim. Viele Besucher halten sich nicht an die Hausordnung. Immer wieder kommt es zu Lärmbelästigung durch Musik oder lautstarkes Unterhalten,auch nach 22 Uhr.
1.12.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Hallo meine frage ist Wir wohnen seit ca. 5 Jahren in einem ca. 12Jahren Haus Gehweg wurde Aufgerissen Kanalisation wurde in der Staße erneuert Gehweg war zum teil in einem schlechten zustand habe auch die letzten Jahren keinen Sanierungen beobachten können Kabeln wurden in den Gehweg verlegt jetzt heißt ich soll einen teil des Belages Zahlen was soll ich machen können Sie mich aufklären Danke

| 5.2.2017
Meine Mutter verstarb kurzlich, mein Bruder bekam vor 30 jahren die kleinen Äcker und das Wohnhaus. Meine Mutter hatte das Wohnrecht und mein Bruder müsste im Pfllegeffall für meine Mutter sorgen. Wir restlichen Kinder haben eine minilale Abfindung bekommen. mein Bruder hat das Haus kurz vor dem Tod meiner Mutter verkauft.
26.4.2015
Es gibt ja das europäische Recht, das über dem nationalen steht. Habe mal einen Traktor gekauft, der zuvor in Italien zugelassen war und deshalb trotz mehr als 32 km/h keinen Geschwindigkeitsmesser brauchte. Wie sieht das bei Waffen aus?
18.7.2009
Besteht die Möglichkeit einer Freistellungserklärung?

| 19.7.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Hallo, ein Bekannter von mir betreibt eine Gastronomie. Vor einiger Zeit hat er mich um Rat gebeten und auch bei ihm als Teilhaber mitzumachen. Dem habe ich zugestimmt mit der Aussage "Ich habe aber derzeit kein Geld, dass ich investieren kann".

| 22.3.2011
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Guten Tag, ich habe den Verdacht, dass ein gekündigter Stallbursche mein Pferd schädigen will. Ich beabsichtige deshalb, im Stall versteckt eine Kamera zu installieren. Wenn die Aufzeichnungen zeigen sollten, dass er das Pferd schlägt o.ä., wären diese Aufzeichnungen dann juristisch zu verwenden?
19.1.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
ich bin als Tochter meiner verstorbenen Mutter Nutzungsberechtigte ihrer Grabstelle und auch zur Pflege verpflichtet. Nun soll meine Schwägerin (keine Erbin) ein wertvolles Erbstück bekommen. Dafür soll sie rechtsverbindlich für 25 Jahr die Grabpflege übernehmen.
1·15·2930313233·45·60·64