Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

647 Ergebnisse für „bgh“

19.1.2016
von Rechtsanwalt Robert Weber
Sehr geehrte Anwälte nach welcher Rechtsgrundlage sind Gerichte berechtigt oder sogar verpflichtet, Versteigerungen im Internet oder diversen Blättern zu veröffentlichen? Geht es da der Justiz darum, möglichst viele mögliche pot. Bieterinteressenten zu binden ?

| 26.2.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, ich schloss im Rahmen einer Existenzgründung (Franchising im Gastrobereich) bei der Ostsächs. Sparkasse einen Kredit über ca 137.000 Euro ab und zahlte dafür 0,5 % Bearbeitungsgebühr also 686,50 Euro. Ich schrieb die Sparkasse mittels eines Musterbriefes an und forderte das Geld zurück.

| 19.2.2015
Guten Tag, meine Frage betrifft die Renovierung meiner alten Wohnung. Damals habe ich die Wohnung unrenoviert übernommen. Im Mietvertrag steht allerdings, dass die Wohnung renoviert übernommen wird und auch renoviert wieder zu übergeben ist.

| 10.7.2014
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Im Kaufvertrag u. in der Teilungserklärung ist mein Teileigentum als Gewerbe ZBV Lager nebst Garage bezeichnet u. auch in der Anlage als Zeichnung beschrieben (vordere Hälfte als Gewerbe ZBV mit Bad und Teeküche), hintere Hälfte links als Lager und hintere Hälfte rechts als Garage. Jetzt behauptet die Hausverwaltung die gesamte Fläche ist nur als Lager zu nutzen mit der Konsequenz, d. die Einheit zB auch keine Klingel benötigt (die wurde vorher vom Verkäufer bei der Bestellung des Klingeltableaus vergessen u. nachträglich mit einer sep. Klinkel nachgerüstet).
9.10.2009
von Rechtsanwalt Sebastian Belgardt
Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, hier eine Frage zum Thema. Mein Partner aus Rheinsberg und ich haben ,unabhängig voneinander, einen Brief mit Gewinnzusage über 3000,-€ erhalten. U.a. sind noch drei Namen, welche schon gewonnen haben, vermerkt.An uns gingen die Brief mit Anrede, also auch auf der Gewinnbeteiligung. " Unter Aufsicht wurden wertvolle Bargeldgewinne und Sachpreise verlost.Glückwunsch an Sie, Frau G.( Herr M.), Ihr Name wurde gezogen, Sie haben tatsächlich gewonnen!

| 4.2.2012
Darf die Betreibergesellschaft einer Stadthalle ihren Mietern die Benutzung von e-Zigaretten während deren Veranstaltungen rechtlich wirksam verbieten (entweder durch Aushang von Verbotsschildern und/oder durch Aufnahme eines entsprechenden Passus im Mietvertrag/Hausordnung.

| 25.4.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Guten Tag, ich gerne wissen, welchen Abstand ich mit Pflanzen (Sträucher und Bäume) bzw. Rankhilfen ich zur Hauswand einhalten muss. ich bin Miteigentümer eines unter Denkmalschutz stehenden Gutshauses in Sachsen. Das Haus ist in 5 Eigentumswohnungen unterteilt.

| 4.6.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
Sehr geehrte Anwälte , Bezugnehmend der Frage und insbesondere der Nachfrage http://www.frag-einen-anwalt.de/forum_topic.asp?topic_id=257904 hätte ich gerne gewusst aufgrund wessen Paragraph sich die Forderung die ein Miterbe an die anderen Erben hat, einen zuvor vorgeschossen Betrag im innenverhältnis aus Erwachsenen Beträgen aus einem Haus zurückzufordern, dass er zuvor einem dritten ( zB zuvor gekündigter HV aber die die Erbengemeinschaft verklagte, weil sie fristlose Kündigung nicht akzeptierte und dann recht bekam) gegeben hatte? Wenn also die Verwaltung sich an an nur einen Erben wendet, dieser notgedrungen zahlen muss, weil die anderen es nicht tun, kann er dann im Innenverhältnis von den anderen Ausgleich verlangen ?
5.10.2012
Ich lebe seit 7 Jahren von meiner Frau getrennt. Wir besitzen ein Haus, das noch mit ca. 1300 Euro von uns mit je 650 Euro monatlich abgezahlt muss. Meine Frau bewohnt das aus 2 Wohnungen bestehende Haus.
17.8.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Der Vorgang: Ich war im Jahr 1992 als Kleindarsteller für einen Sender tätig und bekam für die kleine Rolle ein Honorar von 170 DM. Durch einen Fehler der Verwaltung des Senders (Meine Vermutung: Ich trage den gleichen Namen wie ein anderer Schauspieler.) bekomme ich seitdem dessen Wiederholungshonorare überwiesen. Das waren bis ins Jahr 1999 rund 5000 DM.

| 5.8.2012
von Rechtsanwalt Peter Kehl
Sehr geehrte Anwälte, ich suche Urteile bzw. aus der Literatur vertretende Rechtsaussagen, wonach Schriften nach § 11 Abs. 3 StGB, körperlich sein müssen. Richtig geklärt scheint das nicht zu sein, RaIn Braun betrachtet das Thema als strittig, nennt aber keine richtigen Quellen. Ich selber fand dazu nur vom BayOlG nur diese Quelle : Tröndle/Fischer StGB 49.
21.9.2008
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Hallo. Folgender Sachverhalt: Gegner behauptet Zugang eines Telefax. Dies mittels Sendeprotokoll.
29.7.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Problem im Kostenverfahren: Als jur. gebildete Fachkraft (nicht Anwalt) bearbeite ich für eine Hausverwaltung an dessen Tätigkeiten ich beteiligt bin, in dessen Namen als Prozessbevollmächtigter sämtliche Zahlungs- und Räumungsklagen. Im Kostenfestsetzungsantrag lasse ich lediglich die Gerichtskosten und die Kosten der Kopien festsetzen, letztere nach Anlage 1, Teil 9, Ziffer 9000 GKG. Normalerweise gehen die Anträge so wie gestellt, durch.

| 19.10.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Sehr geehrte Damen und Herren, ein Ex-Lebensgefährte hat vor Jahren eine notarielle General/Vorsorgevollmacht mit Betreuungsverfügung für mich erteilt. (1.Vollmacht in vermögensrechtlichen Angelegenheiten (Generalvollmacht) mit Befreiung von § 181 BGB, 2. Vollmacht in nicht vermögensrechtlichen Angelegenheiten und 3. Betreuungsverfügung) Diese Vollmacht wurde bisher nicht vwiderrufen.
29.3.2017
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich habe von meiner Oma ein Haus vor ca.8 Jahren geerbt. Zu dieser Zeit war ich noch minderjährig. Meine Mutter befindet sich in einer stationären Therapie, welche wohl den Rest Ihres Lebens andauern wird.
4.1.2015
von Rechtsanwalt Christian Schilling
Hallo, wir haben eine Wohnung gekauft. Die Wohnung wurde uns vom Sohn des Bauträgers (der Bauträger ist eine GbR, bestehend aus dem Vater und einer Baufirma) vermittelt. Die höchstmögliche Provision wurde verlangt.
14.4.2014
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Hallo... als ehemaliger Vermögensberater der DVAG (am 30.03.13 ausgeschieden) bekam ich jetzt eine Zahlungsaufforderung zum ausgleich eines Sollsaldo auf dem Abrechnungskonto. Das Sollsaldo soll aus stornierten Lebensversicherungsverträgen div. ehemaliger Kunden entstanden sein (wurde mir am Telefon gesagt und in den monatlichen Abrechnungen vermerkt). Hier hatte ich nicht die Chance entgegen zu wirken, da ich den Schriftwechsel mit den Kunden nicht kenne und mir auch nicht andersweitig mitgeteilt wurde, dass hier "Stornogefahr" bestand.
27.6.2014
Ich habe in Mai 2008 geheiratet, ein Jahr später habe ich fest gestellt dass mein man fremd geht und habe am Telefon zufällig es raus bekommen. Ich war sauer und Ringe zeit später hatte ich eine Seiten Sprung und als ich schwanger wurde habe mein man davon die Wahrheit erzählt und dass es sein kann dass das Kind vielleicht nich von ihm wäre. Er wollte aber nichts davon wissen und hat einen Test abgelehnt und wir sind leider zusammen geblieben.
1·45678·10·15·20·25·30·33