Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

766 Ergebnisse für „auftrag“

7.5.2008
Ende März, hatte ich einen Auftrag, wo der Kunde (eine Hausverwaltung) nicht mit dem Ergebnis zufrieden war.Der Auftraggeber schaltete urplötzlich einen Gutachter ein.Alles noch nicht so schlimm.Mitte April, meldete sich der RBB Fernsehsender bei mir und erzählte mir Sie wollten eine Reportage über Parkett Arbeiten machen und ob ich Interesse hätte.Ich lehnte ab, da ich mich auch gerade im Umzug befand. ... Ich habe nun per Internet die Sendung ausfindig gemacht und fast einen Herzschlag bekommen. 1.Der Auftraggeber( Hausverwaltung)hat meine Firma übelst in den Dreck gezogen.Der Fernsehsender hat ALLE meine Daten veröffentlicht.Behauptet meine Firma sei untergetaucht( ist ja wohl klar, das ich dort nicht mehr wohne, wenn ich umgezogen bin). 2.Mein alter Vermieter, behauptet das ich gesagt hätte, als Gegenleistung für die Kaution, sollten wir das Parkett in seinem Haus aufarbeiten und die Küche in Ordnung bringen.Was überhaupt nicht wahr ist.Vollkommen eine Lüge!! ... Und ich denke das ich jetzt Probleme mit Aufträgen bekomme.
12.6.2012
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Der Vermieter hat die Handwerksfirma vermittelt, ich den Auftrag erteilt.
27.3.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Guten Tag, ich habe von der Kanzlei Waldorf/München im Auftrag der Universal Music GmbH eine Abmahnung mit der üblichen Unterlassungserklärung bekommen.
5.12.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ein Arbeitnehmer hatte 2006 von seiner Firma einen größeren Auftrag bekommen, welcher nur samstags ausgeführt werden konnte. ... Als seine Gattin für diese Arbeit doch nicht ausreichend qualifiziert war, machte der Arbeitnehmer die Arbeit ca. 30Std. im Monat selber, dies ging ca. 4 Monate lang bis dieser Auftrag abgeschlossen war.
9.7.2014
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte, anbei stelle ich diesen Auftrag für meine Mutter ein, die sich mit dem Internet gar nicht auskennt. ... Bei dem Auftrag handelt es sich zunächst um die reine Absage des Termines und gleichzeitiges Beantragen von Akteneinsicht bei der zuständigen Polizeidienststelle.
9.7.2013
von Rechtsanwalt Philipp Wendel
Sehr geehrte Damen und Herren! Im Januar 2013 hat mir ein Schuldner bestätigt, das er mir die offenen 5000€ ab Februar 2013 in monatlichen Raten a 150€ abzahlen wird. Als nach einiger Zeit kein Geld kam, strebte ich ein gerichtliches Mahnverfahren an.
29.9.2014
Hallo ich bräuchte mal wieder eure Hilfe. Kurz zum Sachverhalt. Ich veranstalte jedes Jahr im September eine Mottoparty.

| 6.12.2015
von Rechtsanwalt Alexander Busch
Eine Kündiungdschutzklage wurde vor dem Arbeitsgericht erhoben, es wurde seitens der Richterin ein Vergleichsvorschkag unterbreitet bei dem der Kläger Nachweise bzgl. Verwendung von vor unrechtmäßiger Entnahme von Firmengeldern erbringen sollte. Die übersandten Nachweise entsprachen nicht der Höhe Entnahme, eine an das Gericht übersandte Aufstellung mit der Bitte um Weiterleitung zur ggfs möglichen Ergänzung der Belege wertete das Gericht als Ablehnung des Vergleichvorschlages und setzte einen 1.
1.3.2008
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit erbitte ich eine Vorab-Rechtsauskunft zu folgendem Sachverhalt. Ich bin Mitglied einer Erbengemeinschaft und beabsichtige einen Antrag auf Teilungsversteigerung zu stellen, da mit den übrigen Mitgliedern keine Einigung über den Kaufpreis des Erbanteiles getroffen werden konnte. Die Immobilie ist ein EFH, welches vermietet (Zeitmietvertrag bis Ende 2011) ist.

| 18.7.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind ein Minicarrier, der u.a. Teilnehmeranschlüssen(Geographische Rufnummern, Rufnummernbereich (0)180 - Service-Dienste, usw..) einem Kunden zuteilen und verwalten kann. Dabei hat der Kunde auch die Möglichkeit uns mit der Veröffentlichung seiner Daten gem. den Paragraphen TKG 45m, 104, 105 u.w. in die Teilnehmerverzeichnis(DasTelefonbuch, DasOertliche, usw…) und in diversen Onlinemedien sowohl Online als auch in gedruckter Form zu beauftragen.
10.6.2012
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Wie in meiner vorherigen Frage ''Buchung der KFZ-Steuer in der Anlage EÜR'' beschrieben, gibt es in der Anlage EÜR einige Positionen, bei denen nur eine positive Betragseingabe möglich ist. Abgesehen von dem Fall, wo eine Steuererstattung KFZ in einem Aufwandsfeld ein Problem bereitet (was wohl evtl. auch ein Elster-Fehler ist), gibt es noch weitere mögliche Problemfälle: Z.B. wenn ein Storno eines EÜR-Kontos, das auf eine Absolut-Betrags-Position verweist, gebucht wird, bei dem Stornodatum und Belegdatum nicht im gleichen Wirtschaftsjahr liegen, ist durch die Umkehr von Soll und Haben in der Stornobuchung letztendlich auch der Fall möglich, dass ein negatives Vorzeichen enstehen kann, sofern keine anderen Buchungen mit positivem Vorzeichen an der gleichen Position den Wert ''ausgleichen''. Bedeutet dies letztendlich, das man bei der EÜR generell Stornodatum und Belegdatum immer in das gleiche Wirtschaftsjahr legen muss, um sich evtl.weitere lästige manuelle Umbuchungen zu ersparen, oder gibt es einen Trick dazu?

| 19.1.2015
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Hallo, ich bin angehender Fotograf (mit Gewerbeschein) und möchte Motorradfahrer auf ihrem Motorrad während der Fahrt auf öffentlichen Straßen ablichten (z.B. in der Nähe von München am Kesselberg). Es stellt sich mir nun die irgendwo die Frage, ob man mir das wohl nicht immer vorhandene StVo konforme Fahrverhalten der Motorradfahrer anlasten könnte. Ich erhalte manchmal auch eine geringe Bezahlung für die Bilder so ca. 30-40,- € für eine Serie von 5 Fotos.

| 15.10.2014
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Sehr geehrte Damen und Herren, als Generalbevollmachtigter mit allumfassender Bankvollmacht wurde meinerseits des öfteren Beträge an meinen Vollmachtgeber übergeben. Eine Nachweisvereinbarung darüber wurde nicht schriftlich vereinbart. Meinerseits hatte ich dennoch einen zusammenfassenden Nachweis aller einzelnen Übergaben gefertigt , diesen meinem Vollmachtgeber vorgelegt, abgeglichen und beide Parteien hatten unterschrieben.Beide Parteien haben jeweils ein Schreiben als Nachweis erhalten.

| 20.1.2010
Die beiden Detektive haben dem Polizisten alles erzählt mit namentlicher Angabe der Auftraggeberin, Zielsetzung und Länge der Observation, und vor allem auch Preisdetails. ... Es hätte doch selbstverständlich sein müssen, mich als Auftraggeberin darüber zu informieren, dass sie aufgeflogen seien und mich zu fragen, ob sie weiter arbeiten sollen oder abbrechen.
21.6.2013
Mit der Firma Credo Inkasso haben wir einen Auftrag über die Eintreibung von unseren Mietaußenständen.
11.3.2011
Ich kann damit aber nicht viel anfangen muste schon viele Aufträge ablehnen weil mir der Meister fehlt.Habe aber auch keine zeit ihn zu machen, gibt es da soetwas wie die Altgesellenreglung oder Ausnahmegenemigung für das abbinden und errichten von dachstühlen??

| 28.6.2006
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Mir liegen als Gläubiger (zu einem Privatverkauf über Ebay) zwei Vollstreckungstitel mit einem momentanen Streitwert i.H.v. ca. 240,--EUR vor. In den letzten Tagen erhielt ich von dem zuständigen Gerichtsvollzieher das Vollstreckungsprotokoll mit dem Hinweis, dass er den Schuldner bei zwei Besuchen nicht in seiner Wohnung angetroffen hat und er die Vollstreckung somit vorläufig eingestellt hat. Laut Rückfrage beim Amtsgericht soll es jetzt mehrere Möglichkeiten geben, wie weiter verfahren werden kann, um endlich an meine Forderung zu gelangen.

| 26.9.2012
Führen der Korrespondenz im eigenen Namen / Briefpapier (im Auftrag des Kunden mit Vollmacht) 2. ... (nur Erstellen, Unterschrift durch den Kunden oder mit Vollmacht selber abwickeln) - Ausfüllen von Anträgen und Formularen (Nur Ausfüllen, Unterschrift und Absenden durch Auftraggeber oder mit Vollmacht selber abwickeln) - Helfen beim Verstehen von Amtsdeutsch und unverständlich formulierten Schreiben (Erklären) - Überprüfung von Rechnungen, Nebenkostenabrechnungen, Verträge, Bescheide, eingehende Schreiben etc. auf Richtigkeit und Mitteilung des Ergebnisses an den Kunden und ggf. ... Muss der Kunde eine Vorgabe für die Korrespondenz machen oder darf der Auftragnehmer diese frei formulieren?
1·5·7891011·15·20·25·30·35·39