Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

131 Ergebnisse für „arbeitsplatz“

19.3.2015
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Guten Tag, Mein Arbeitgebermöchte mich mit 1.05.2016 kündigen. Das ist auch gleichzeitig der Beginn der Rente für Langversicherte mit 63. Die Regelaltersrente wäre ab 1.2.2018.
16.2.2013
Hallo zusammen, ich hatte gestern eine freundliche Unterhaltung mit einem homosexuellen Arbeitskollegen. Dabei habe ich nicht ihn selbst beleidigt aber ein Programm als "schwul" bezeichnet. Er hat mich sofort auf meinen negativen Gebrauch der Bezeichnung seiner sexuellen Orientierung angesprochen und ich habe mich in aller Form entschuldigt.
4.12.2015
von Rechtsanwalt Holger Traub
Hallo, nach zwei monatiger Krankheit (Rückenschmerzen) wurde ich zu einem Vertrauensarzt verwiesen. Dieser stellte angeblich fest, dass eine vollständige 100% Arbeitsunfähigkeit nicht mehr gegeben wäre. Die DKV schrieb "ihr Anspruch auf Krankengeld endet hier mir".
1.6.2015
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ich bin seit 3 Jahren angestellt. Ich war ein Jahr in Elternzeit. Nun hat mein Arbeitgeber mir, weil er wegen meinem Teilzeitantrag Probleme sieht bzw. das so nicht will, einen Aufhebungsvertrag mit geringer Abfindung angeboten.

| 15.5.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Hi! Ich bin 20 Jahre alt und arbeite im moment in einer Firma! Bin ausgelernt und hab einen Jahresvertrag bis 16.07.2007 für den ich schon zurück gestellt wurde.Der VErtrag wird noch ein mal um 1 Jahr verlängert und ein Versprechen auf Festeinstellung.
22.12.2011
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Hallo ich habe folgendes Problem. Ich wurde schon mehrmals wegen Betrug verurteilt (Bestellungen Versandhäuser usw) War auch bereits ein Paar Monate im Gefängnis wurde dort mit 2/3 entlassen. Bei mir ist noch 1 Bewährung mit 7 Monaten offen 1 Bewährung von 6 Monaten wäre eigentlich erledigt aber da hat die Staatsanwaltschaft Verlängerung beantragt.

| 21.1.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ich bin langjähriger Mitarbeiter eines großen Unternehmens mit 4000 Mitarbeitern. In dieser Zeit war ich sehr selten krank, es gab keine negativen Auffäligkeiten. Seit einem Jahr habe ich einen neuen Vorgesetzten, welcher mich demütigt, schikaniert und vor Kollegen lächerlich macht und mich bedroht.

| 22.1.2012
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
d) Können wir Fahrtkosten geltend machen, die Entfernung zu meinem Arbeitsplatz hat sich durch den Umzug nun um mehr als 30km (einfache Fahrt) verkürzt.
29.4.2013
Leider muss ich kündigen, da ich nach 14 Wochen zurück an meinen Arbeitsplatz müsste, aber von seitens des Arbeitgebers ein 16-wöchiger Kündigungsschutz nach Niederkunft besteht.
29.9.2015
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Sehr geehrte Rechtsanwälte, mein Fall: ich habe meinen Arbeitsplatz gegen einen Aufhebungsvertrag und Abfindungszahlung am 31.12.2014 aufgegeben und habe mich NICHT bei der Arbeitsagentur gemeldet, da ich z.Zt. von meiner Abfindung lebe und etwas neues versucht habe, auf die Beine zu stellen.
25.8.2019
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Nils Hoefer
Im Norden Deutschlands befindet sich mein permanenter Wohnsitz und Arbeitsplatz, - bin also kein Pendler/Grenzgänger, werde aber sicher ein paar mal im Jahr in der Firmenzentrale in der Schweiz und auch sonst international unterwegs sein.
2.11.2008
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Eine Pfändung würde meinen Arbeitsplatz als leitender Angestellter gefährden und sehr schwerwiegende Folgen für meine gesamt finanzielle Situation haben.
11.3.2005
von Rechtsanwalt Fabian Sachse
Ich habe jetzt meinen Arbeitsplatz verloren und werde nach Deutschland zurück gehen. 1.

| 30.11.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Aus dem gerichtlichen Vergleich (nach Kündigungsschutzklage) geht klar hervor, dass dieses Geld ausschließlich als Entschädigung für den verlorenen Arbeitsplatz gezahlt wurde. ... Ist es wohl möglich, dass mein Sohn für MEINEN Arbeitsplatzverlust bestraft wird und kein Bafög erhält?
9.12.2014
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
(Wegen Arbeitsunfall und anschließendem Wechsel des Arbeitsplatzes.)
15.4.2008
Wie soll ich mich da jetzt verhalten, was kommt auf uns drauf zu und muß der Arbeitgeber die Pfändung machen lassen, denn mein Mann hat Angst um seinen Arbeitsplatz.
1.1.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Sehr geehrte Damen und Herren, als Betreiber einer seriösen Escort-Agentur wollen wir mit einer "Bewerbungs-Aktion" ins Jahr 2015 starten. Geplant ist ein Aktionszeitraum von circa 4 Wochen. Innerhalb dieses Zeitraumes wollen wir interessierte Bewerberinnen (durch Online-Banner, aber auch durch gedruckte Flyer) ermutigen, sich als Escort-Lady bei uns zu bewerben.

| 16.2.2007
sehr geehrter anwalt, ich habe die chance in einem großen unternehmen anzufangen. ich wurde im märz 2006 nach jugendstrafrecht zu 100 sozialstunden und führerscheinabgabe von 3 monaten und rückzahlung an die geschädigten verurteielt.die war mein erstes urteil, und ich bin seit dem auch nicht nochmal straffällig geworden.bereu alles zu tiefst! zur tatzeot war ich 19, heute 20. ich habe alle auflagen erfüllt, und möchte nun wissen, ob ich einen eintrag in das zentralregister habe, da ein eintrag für mich negativ wäre, und somit meine einstellung gefährden würde. ich wurde wegen betruges in geringen fällen verurteielt, und es handelte sich überwiegend um tankbetrug und kleinere beträge beim ec einkauf. bitte um antwort.vielen dank im voraus. mit freundlichen grüßen
1·23456·7