Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.015 Ergebnisse für „verdacht“

Filter Strafrecht

| 26.10.2008
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich habe im Internet ein Antibiotikum aus Indien für den eigenen Bedarf bestellt. Dieses wurde beim Zoll Frankfurt beschlagnahmt. Mit welchen Konsequenzen habe ich zu rechnen?

| 4.8.2009
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Guten Tag, ich habe ein Brief vom Hauptzollamt bekommen, darin steht das ich ein Vergehen nach §263 StGB und eine Ordnungswidrigkeit gem. §404 Abs. 2 Nr. 26 SGB 3 begangen habe. Ich habe Arbeitslosengeld 1 vom 28.07.2008 bis zum 24.09.2008 bekommen. Am 22.09.2008 habe ich eine neue Beschäftigung aufgenommen und am 05.11.2008 ein Erstattungsbescheid vom AA in Höhe von 156.54 Euro, weil mir dieser Betrag zu viel gezahlt wurde, bekommen.

| 21.12.2015
von Rechtsanwalt Christian D. Franz
Sehr geehrte Dmen und Herren, mein Sohn hat beim Einparken vor einer Bank ein rechts neben ihm stehedes Fhrzeug beschädigt, jedoch diesen Schaden insofern nicht bemerkt, als dass er glaubte an der linken Seite gegen die Metallbegrenzung des Parkplatzes gefahren zu sein. Er und seine Mitfahrerin sind ausgestiegen und haben den vermeintlichen Schaden gesucht und geglaubt, dass sich dieser an der linken Unterseite befunden habe. Da sie nicht von einer Schädigung eines Dritten ausgegangen sind, gingen sie in die Bank, erledigten dort Geschäfte und tätigten danach noch einen Einkauf, bevor sie wegfuhren.
11.2.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, ich wurde vor 10 Tagen im Rahmen einer allg. Verkehrskontrolle zum Alkoholtest gebeten. Das Drägergerät ergab 1,16, die anschließende Blutprobe 1,13 promille, keine Ausfallerscheinungen.
27.3.2007
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Guten Tag, folgendender Sachverhalt: ich habe vom 16.07.05 bis 02.11.05 Arbeitslosengeld bezogen. Ab 15.10.05 hatte ich jedoch einen neuen Arbeitsvertrag. Dies teilte ich der Agentur für Arbeit Mitte November mit, gab allerdings den 01.11. als Beginn der Tätigkeit an.
3.11.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Person A und Person B gehoert eine Firma, die zur Zeit abgewickelt wird, weil beide in Rente gehen wollen. Person B hat in den vergangenen zwei Jahren die Maschinen, die der Firma gehoerten, verkauft (teilweise in bar, so dass keine Rechnungen vorliegen). Nach Aussage von Person A sind durch den Verkauf der Maschinen ca. 200.000 Euro zusammengekommen.
21.6.2012
von Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken
Sehr geehrtes RA-Team Ich habe folgendes Problem: Ich arbeitete in einem kleinem Bistro, mit der Chefin verstand ich mich eigentlich immer sehr gut, bis die Arbeit immer mehr wurde und ich mich persönlich, zu einer Umschulung anmeldete, zur Bürokauffrau, da ich aus der Gastro raus wollte. Im Bistro war auch immer ein Schlüsselbund in der Schublade, der auf jeden Fall, mehrere Kellerschlüssel hatte, sowie (angeblich) den Schlüssel zur privaten Wohnung der Chefin (die wohnt im selben Haus, 7. Stock)!
16.9.2015
Hallo, im Rahmen meiner Tätigkeit als Vorstand eines Vereins habe ich die folgende Frage: Ich habe im Frühjahr 2015 die Aufgabe als Vorstand in einem Sportverein übernommen. Der letzte Vorsitzende, welcher sehr patriarisch gearbeitet hat und sich nie in die Karten hat schauen lassen, ist zurückgetreten.Im Rahmen seiner Vorstandschaft hat der letzte Vorsitzende Rechtsstreitigkeiten durchgeführt. Der Verein wurde hierüber nicht detailliert informiert.

| 26.8.2020
| 40,00 €
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Mein Vater ist seit einigen Monaten im Pflegeheim, nachdem ich und meine Frau ihn 9 Monate zu Hause gepflegt hatten. Er hat einer dritten Person eine umfassende Vollmacht erteilt. Diese Person hat nun die Finanzlage geprüft und ist der Meinung, wir hätten Geld unberechtigt vom Konto meines Vaters entnommen und fordert nun die Rückzahlung.
24.7.2018
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Reicht hier der einfache Verdacht gegen mich?

| 7.8.2019
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
., ohne weiteren Verdacht als den Eintrag? ... Wie einfach gestaltet sich das „erfinden" von Verdächten seitens der Polizei (sie haben ja rote Augen, sie sehen aus wie jemand den wir suchen, in ihrem Auto riecht es nach XY)? ... Gewichtung bei Verdächten o.Ä. gegenüber einer Person ohne Eintrag?
20.11.2008
Sehr geehrte Anwältin, sehr geehrter Anwalt, nach meinem Verdacht von Belästigungen meiner Kinder durch einen ehemaligen Vorstand von mir, habe ich nach erfolglosem Schriftverkehr an den AG und den Lions Club, eine Detektei eingeschaltet. ... Am 28.09.2007 habe ich diesen Mann erstmals schriftl. mit meinem Verdacht der Pädophilie konfrontiert, mir vorher auch schon telef. und schriftl.

| 11.3.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe einen Strafbefehl, 60 Tagesätze x 20 erhalten, weil ich es für notwendig hielt eine Verdachtsanzeige, wegen Mißbrauch Schutzbefohlener an die Staatsanwaltschaft einzureichen. Ich habe also nur einen Verdacht geäußert- ohne ihn an Dritte weiter zu tragen und werde nun ohne Beweise bestraft. ... Ich habe aber meine Anzeige nicht aus der Luft gegriffen sondern explizit aus dem Munde meiner Ex wiederholt gehört und wegen der BRISANZ der Sache mich zur Verdachtsanzeige verpflichtet gefühlt.
23.12.2014
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
und sich "der Verdacht missbräuchlichen Verhaltens nicht bestätigt hat." ... Besteht Aussicht auf Erfolg, mich aufgrund der falschen Verdächtigungen (§164 StGB) oder anderweitig den unverschämten Lügen meiner (noch) Ehefrau zur Wehr setzen?

| 13.2.2011
Ich, teilhaber einer Firma habe selbstständig auftretende Ich-AG Firmen beauftragt ohne Subunternehmerverträge. Diese haben RE gestellt, die wir mit EUR 30.-/h plus MwSt. 19 % vergütet haben.
12.11.2008
Zu meinem Problem habe ich eine Frage, aber als erstes das Problem. Eine Ex-Freundin hat bei der Polizei ausgesagt, dass ich Cannabis anbaue, und ziemlich detailliert geschildert wie ich es mache und wo es stattfindet. Nun kam auch die Polizei mit einem Durchsuchungsbefehl.

| 21.3.2010
Sehr geehrte Damen und Herren Anwälte, Im Januar ehielt ich per email ein Jobangebot mit auszugsweise folgendem Wortlaut: "Zur Zeit haben wir 17 Positionen als Warenverwalter/Einkäufer zu vergeben. Zu Ihren Aufgaben gehört das Empfangen bzw Einkaufen von Sendungen (das Geld für den Einkauf wird Ihnen im voraus auf Ihr Bankkonto überwiesen) es handelt sich meist um Kleinartikel bis zu 7 Kg und das Versenden bzw. Anliefern an unsere Kunden...."
13.9.2016
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Guten Abend Damen und Herren Anwälte, mein Mann und ich haben vor über zwei Monaten von einer Person ein Fußpflegegerät teuer gekauft. Da ich es aber dann nicht gebrauchen konnte, habe ich versucht es in Internetportalen zu verkaufen. Dies gestaltete sich aber ziemlich schwierig, da auch die Seriennummer des Geräts nicht mehr wirklich lesbar gewesen ist.
1·34567·10·15·20·25·30·35·40·45·50·51