Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

298 Ergebnisse für „nötigung“

Filter Strafrecht

| 16.5.2017
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Hat sich mein (ehem.) disziplinarische Vorgesetzte durch sein Verhalten der Nötigung in Tateinheit mit Körperverletzung (aufgrund Blutabnahme) strafbar gemacht?
9.1.2009
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Jetzt bin ich wegen Sexueller Nötigung angeklagt.
27.9.2007
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Es kam zu einer Anzeige, in der ich der Nötigung durch "zum Auto schleifen" beschuldigt wurde.
7.8.2010
Die dort ermittelte Polizistin schickte beide Geschädigten bei aufnahme der Anzeigen zu mir und die Polizei Beamtin meinte, wenn wir nun anzeigen muss sie uns anzeigen wegen Nötigung und gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Ich hielt dies für einen Witz, denn die Anzeige müßte ja der Fahrer aufgeben wegen Nötigung und das wäre ja gut für uns, denn dann wissen wir wer die Ordner zusammengefahren hat. ... Nun meine Frage an Sie meine Damen und Herren, wie schätzen sie die Lage ein, was ist dran an der Aussage des Polizisten das dies keine Nötigung sein kann und was heißt Eingriff in den Straßenverkehr auf einem Parkplatz von dem wir Mieter sind?
11.3.2005
Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachtes der Nötigung.

| 22.3.2012
von Rechtsanwalt Matthias Düllberg
Guten Tag, zu meiner Überraschung habe ich ein Schreiben vom Polizeikommissariat erhalten, in dem drinnen stand, dass mir der Vorwurf der Nötigung gemacht wird.
14.3.2017
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Liegt hier denn überhaupt eine Nötigung vor?
1.9.2006
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Ich wurde vor kurzem wegen sexueller Nötigung von einem Mädchen angezeigt (sie 19)(ich 25).
11.8.2007
von Rechtsanwältin Tanja Stiller
Meine Frage: Ist das nicht auch noch zusätzlich Nötigung?
14.7.2019
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Ich habe mich gestritten mit meiner Freundin auf einem Parkplatz. Dann kämmen von hinten 3 Typen die mich angegriffen haben da sie dachten meine Freundin brauche Hilfe. Ich habe nur mit Mühe diese Typen auf Abstand von mir halten können.

| 14.8.2013
Da er uns seit zwei Monaten ständig beleidigt und diffamiert sehe ich das als Androhung eines "empfindlichen Übels"; also liegt aus meiner Sicht eine Nötigung (eines Parteiorgans) vor. ... Handelt es sich hier um Nötigung?

| 20.12.2006
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Sehr geehrte Damen und Herren, ich arbeitete als unabhängiger freier Versicherungsvermittler für einen Versicherungsmakler. Nachdem die Arbeitsweise dieses Maklers nach 1,5 Jahren immer noch nicht zu meiner Zufriedenheit ausfiel, suchte ich mir 2 andere Versicherungsmakler, mit denen ich abwechselnd zusammen arbeitete. Durch Zufall bekam der 1.
24.7.2017
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Für mich erfüllt das zumindest den Tatbestand der Nötigung. 1.
7.6.2010
Nun meine Fragen: Inwieweit ist der Vorwurf der sexuellen Nötigung gerechtfertigt?
3.12.2018
Ich kann nicht mehr in Angst leben und möchte feststellen lassen, ob es sich bei den mitgesandten Emails um Nötigung, Drohung, Verleumdung handelt und ob ich strafrechtlich per Anzeige gegen den Exmann vorgehen kann.
7.4.2010
ich habe heute von einem ehemaligen versicherungskunden (albaner) eine drohung ausgesprochen bekommen, die mich sehr beunruhigt. eigentlich wollte ich die nötigung ignorieren - jedoch hatte er meine familie mit einbezogen - von daher will ich nun doch handeln.. ich möchte jedoch zunächst keine anzeige erstatten, sondern ihm eine unterlassungserklärung mit androhung einer anzeige etc. zukommen lassen. Ziel sollte es sein, dass er sensibilisiert wird, dass er den bogen überspannt hat und ihm daraus duchaus rechtliche konsiquenzen drohen können (staatsanwaltschaft etc.) die unterlassungserklärung will ich noch morgen vormittag bei ihm abgeben, von daher benötige ich diese kurzfristig. gerne kann ich den genauen sachverhalt und die nötigung genauer per mail nochmals erklären, wenn dies relevant sein sollte. das abmahnschreiben soll ihm detailliert die konsiquenz aufzeigen, damit diese eine abschreckende wirkung hat 1 es wird ein abmahnschreiben mit einer dazugehörigen unterlassungserklärung benötigt
5.10.2019
| 47,00 €
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Wegen Nötigung oder sexueller Nötigung.
24.10.2014
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
hallo ich bin 20 Jahre alt und nach einem grossen Streit mit meiner Freundin haben wir uns getroffen ich war von einer geschaftsreise auf dem weg nachhause also bin ich mit dem zug zu ihr gefahren wo sie mich dann an einem bhf abholte darauf hin sind wir gefahren und sie hat dann in einem Industrie gebiet angehalten und wollten reden das taten wir auch danach hat sie mich wieder zum bhf gefahren worauf sie mich aufforderte auszusteigen ich habe ihr gesagt das ich ihr handy sehen will bevor ich aussteige ich habe es ihr weggenommen und nachrichten durchgelesen da hab ich gesehen das sie mit einem anderen kontakt hat sie wollt das handy haben ich hab sie paar mal von mir weggestossen wo sie dann merke das ich es gesehen habe hat sie geweint und ich habe ihr das handy gegeben ich bin zum auto gelaufen und wollte meine Tasche rausnehmen und wegfahren mit dem Zug sie hat aber per funk abegschlossen weil sie nicht wollte das ich fahre darauf hin habe ich versucht auf den schlüssel in ihrer hand zu drücken um das auto zu öffnen sie währte sich und anscheinend habe ich dabei ihr den arm verdreht darauf hin kam eine frau von hinten und meinte ich sollte das madchen in ruhe lassen ich habe dann zu ihr gesagt sie soll das auto öffnen dann gehe ich dann habe ich es auch getan dann habe ich gessehen dass sie die Polizei anruft dachte ich mir lieber bleibe ich hier und die Sache klart sich auf bin dann eine Strasse weiter gelaufen und gewartet wo dann ein polizei auto kam und mich mitnahm zur wache jetzt steht in der Anklageschrift 1. ich stellte mich mitten auf die Fahrbahn um geschädigte die sich kurz zuvor vom ihm getrennt hatte zum anhalten zu zwingen wie vom angeschuldigten bezweckt hielt die geschädigte ihren Pkw an was der angeschuldigte nutzte um sich gegen den willen der Geschädigten in deren Pkw auf den Beifahrersitz zu setzen (wir haben uns verabredet und getroffen sie holte mich mit eigenem willen ab) 2.der Aufforderung der Geschädigten wieder auszusteigen kam der Angeschuldigte nicht nach sondern drohte ihr er werde sich vor ihren Augen umbringen wobei er zur bekraftigung dessen ein Messer aus der Tasche holte und sich damit in der hand ritzte und Fotos der Geschädigten im internet veröffentlichen wen sie nicht in ihrem pkw mitnehme und mit ihr rede wie von dem angeschuldigten beabsichtigt nahm die geschadigte aus angst der angeschuldigte werde seine Drohung wahr machen den angeschuldigten in ihrem Pkw mit bis zum bhf und versprach mit ihm zu reden. (das ich ein Messer dabei hatte stimmt da ich oft grillen gehe wusste sie davon und wie gesagt wir waren verabredet und sie nahm mich freiwillig mit) 3.am bhf angekommen noch im auto sitzend nahm der angeschuldigte das handy der geschädigten aus deren hinterer linker Hosentasche an sich stieg mit diesem aus und lass die nachrichten der Geschädigten in deren handy um diese davon abzuhalten ihm das handy wieder wegzunehmen und somit zu dulden das er die nachrichten las drückte der angeschuldigte die geschadigte mehrfach von sich weg bevor er ihr das handy nachdem lesen der nachrichten zurückgab (dasig die nachrichten gelesen habe und es ihr weggenommen habe stimmt) 4. sodann packte der angeschuldigte den rechten arm der Geschädigten am am Handgelenk und verdreht diesen wodurch geschädigte wie von dem angeschuldigten beabsichtigt schmerzen erlitt da die geschädigte zu schreien begann und Passanten ihr darauf zu Hilfe eilten ließ der angeschuldigte von der Geschädigten ab und entfernte sich (ich habe lediglich versucht das auto zu öffnen da meine Tasche im auto abgesperrt war mit Absicht von ihr und hab nur versucht den Knopf zu betätigen und habe ihr keinen arm verdreht diesen Punkt 4 haben andere zeugen gesehen ) ich werde dem Jugend vorgeführt ich und meine Freundin haben uns vertragen sie hat ihren Strafantrag zurückgezogen aber jetzt wissen wir nicht was wir machen sollten ich habe nachte woche schon den Gerichtstermin einen Anwalt habe ich nicht da ich ihn mir nicht leisten kann kann mir jemand helfen wie wir da rauskommen können meine Freundin und eine andere Frau sind als zeugen geladen danke im vorraus
12345·10·15