Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.274 Ergebnisse für „freiheitsstrafe“

Filter Strafrecht
26.1.2016
Sehr geehrte Rechtsanwälte, heute morgen wurde ich um 6:30 Uhr unsanft von vier Kommissaren in Zivil geweckt, die mit einem Durchsuchungsbeschluss an die Tür hämmerten. Nach kurzem Schrecken erfuhr ich erst in der Wohnung, dass gegen mich ein Ermittlungsverfahren wegen "Diebstahl aus einem Kraftfahrzeug" läuft. Es geht darum, dass ich am 5.1.2016 gegen 20:30 Uhr mit meinem Bruder (erstmals) in einem DriveNow Mietfahrzeug in München von A nach B gefahren bin.
22.8.2006
Nachdem ich diese Dinge aber dann nicht bezahlen konnte, wurde ich im letzten Sommer berechtigterweise zu einer Freiheitsstrafe von 3 Monaten (2 Jahre Bewährung) verurteilt.
30.10.2008
von Rechtsanwältin Tanja Stiller
Sehr geehrte Damen und Herren, ich wende mich mit folgendem, großen Problem an Sie: Ich wurde am 31.10.07 wegen Betruges zu 10 Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verturteilt, die Bewährungszeit wurde hierbei auf 3 Jahre festgesetzt (des weiteren war als Auflage eine Geldbuße von € 1.000,-- zu zahlen, was ich bereits getan habe).
19.9.2007
von Rechtsanwalt Kourosh Aminyan
Nun wurde ich zu einer Freiheitsstrafe von 6 Monaten verurteilt im offenen Vollzug.

| 14.11.2017
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Muss ich nun mit Freiheitsstrafe rechnen ?

| 20.11.2010
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Der letzte Fall war eine Freiheitsstrafe von 2 Jahren und 9 Monaten (ohne Bewährung).

| 13.1.2006
. §16 Strafbare Werbung (1) Wer in der Absicht, den Anschein eines besonders günstigen Angebots hervorzurufen, in öffentlichen Bekanntmachungen (TV Sender) oder in Mitteilungen, die für einen größeren Kreis von Personen bestimmt sind, durch u n w a h r e (Preis)Angaben irreführend wirbt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
28.3.2010
von Rechtsanwalt Alexander Sauer
Sie hat mehrfachen Betrug begangen ( ca. 10x ) . 2 Fälle wurden verhandelt im 01/2010, Raus kam dann eine Freiheitsstrafe von 5 Monaten OHNE Bewährung, Berufung wurde eingelegt.
11.12.2018
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Filschwilderei wird nach dem Gesetz mit Freiheitsstrafe bis 2 Jahre oder Geldstrafe bestraft.

| 7.11.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Zur Detail: -Haussdurchsuchung gab es keine -meine bisherige Strafe: ein Jahr Freiheitsstrafe auf drei Jahre Bewährung.
25.9.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin von einem Berufungsgericht in Bayern zu einer Freiheitsstrafe von 1 Jahr und acht Monaten verurteilt worden, wegen Insovenzverschleppung und Betrug.
12.8.2004
von Rechtsanwältin Regine Filler
Strafrahmen ist hierbei Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren.

| 4.2.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
halloo meine frage ist ich möchte mir einen taxischein und für deutsche bürgerung beantragen und wollte wissen wann meine führungzeugnis gelöscht und ich nicht als vorbestraft sein kann.ich bin 34 jahre alt und lebe seit 24 jahre hier deutschland und habe einen unbefristete aufenhaltserlaubnis und arbeite seit 14 jahre. ich schreibe unten meine ganze führungzeugnis an. 1 31.10.2006 AG Esslingen Aktenzeichen Rechtskräftig seit 08.11.2006 Datum der Tat :31.05.2004 Tatbezeichnung :Verletzung der Unterhaltspflicht in 2 tateinheitlichen Fällen Angewendete vorschriften:StGB § 170 Abs.1,§ 52, § 47 Abs. 1, § 56 4 monate Freiheitsstrafe Bewerungszeit 2 Jahre Strafaussetzung wiederrufen Strafrest zur Bewährung ausgesetzt bis 27.07.2010 Ausgesetzt durch :18.07.2008+2011 StVK 343/08+B2700+LG Tübingen Strafe erlassen mit wirkung vom 04.09.2010 2. 28.01.2009 AG Esslingen B2603)3 ls 86 Js Rechtskräftig seit 05.02.2009 Datum der Tat.. 09.10.2005 Tatbezeichnung :Betrug in Tateinheit mit Urkundenfälschung,Hehlerei,Beihilfe zur Hehlerei Angewendete Vorschriften: StGB § 263, § 267, §259, §25 Abs. 2 , § 27 Abs. 1 1 jahre freiheitstrafe Bewährungzeit 3 jahre strafe erlassen mit Wirkung vom 07.05.2012
19.3.2015
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Im Internet liesst man immer von Freiheitsstrafe oder von Geldstrafe.
2.11.2009
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Die Situation ist folgende: wegenes Deliktes wurde ich zu einer Freiheitsstrafe mit Bewährung und einer Geldstrafe verurteilt.

| 4.2.2008
von Rechtsanwalt Kai-Uwe Dannheisser
Sehr geehrter Herr RA., ich bin Vater einer unehelichen Tochter deren Sorgerecht die Mutter innehat. Diese hat vor zwölf Jahren, auf gefälschte Atteste hin, über ein Gericht ein Kontaktaufnahmeverbot gegen mich erwirkt. Zufällig habe ich vor ca. 3 Monaten dann eine gemeinsame Bekannte getroffen, die mir Andeutungen machte, dass einiges in der Familie meiner Ex-Freundin u. meiner Tochter nicht in Ordnung sei.

| 8.5.2006
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Hallo ich habe eine grundlegende Frage zu einigen Bereichen des Cybersex. Es ist mir klar, dass Sex mit Leuten ab 18 Jahren, wenns nich grade der Lehrer oder ähnliches ist, nicht strafbar ist. Ich werde allerdings aus dem restlichen Aspekten nicht schlau. ich habe daher mehrere Fragen und bitte sie mir auch zu beantworten, denn bevor ich am PC Cybersex mache, würde ich gerne wissen, was mir da passieen kann.
1·25·4849505152·75·100·114