Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.274 Ergebnisse für „freiheitsstrafe“

Filter Strafrecht
12.2.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
In einer gegen mich laufenden Strafsache steht in der Ermittlungsakte auf Seite 3 oder so Zitat Gegen den Beschuldigten läuft in den Akten ... eine Bewährungsfrist im Sinne von Nr. 13 MiStra. bis zum 07.03.2009. Laut meinem Rechtsverständnis kann die Bewährung max. bis 1 Jahr nach Ablauf des Zeitraums also ab dem 07.03.2009 widerrufen werden .. Richtig oder falsch ?
20.6.2005
Ich bin gestern von meinem freund geschlagen worden und überlege jetzt, ihn anzuzeigen. wir waren bis jetzt 1,5 jahre zusammen. er ist krankhaft eifersüchtig, worüber wir schon viele erfolglose gespräche geführt haben. kleine zusammenhangslose und unbegründete sticheleien über den postboten, bekannte oder menschen auf der strasse gehörten täglich sozusagen zum guten ton. da alle anderen bereiche in der beziehung schön waren, habe ich gelernt, dieses verhalten zu ignorieren und zu besänftigen. es gab aber zwei vorfälle in der vergangenheit (vor ca. 3 monaten), wo gegenstandslose und unbegründete vorwürfe sowie überwachung (handy checken, in sachen rumkramen) seinerseits überhand genommen hatten und ich ihn geschupst und 1mal gekratzt hab. sonst gab es keine gewalt oder beschimpfungen in der beziehung, nur eben psychischen druck. am samstag sind wir auf ein openair-festival gefahren. es gab streitigkeiten weil er behauptet hatte, daß ich jemand angegraben hatte, mit dem ich garnicht gesprochen hatte -vom inhaltlichen her bis jetzt der abstruseste vorwurf. die stimmung war nicht gut. wir haben uns aber trotzdem nachts nebeneinander in den wagen gelegt, um zu schlafen. er hat auf einmal sehr aggressiv gesagt, ich solle mich nicht so breit machen. ich entgegnete, daß er -"hänfling"- doch wohl genug platz hätte. daraufhin hat er sich sehr ruhig auf den vordersitz gesetzt und sehr deutlich und bestimmt gesagt: "du bist ne schlampe, warst ne schlampe und wirst immer ne schlampe bleiben." ich war geschockt. -beschimpfungen waren neu und ungewohnt. ich bin auf den beifahrersitz geklettert und hab ihn gefragt, ob ich das gerade geträumt hatte. er wiederholte die aussage in ruhigem ton wieder. ich fing an zu weinen und zu betteln, daß er aufhören soll. er fuhr weiter ruhig fort mit beschimpfungen darüber, wie sehr er mich verabscheut und drehte sich dann nahe zu mir und zischte mir dicht ins gesicht wieder "schlampe". ich bekam angst und nam eine wasserflasche vom boden und spritzte ihm einen schuss wasser ins gesicht und rief, daß er aufhören soll. da hat er mich gepackt, an die scheibe vom beifahrersitz gedrückt, die wasserflasche über mich ausgeschüttet, mir dann immer wieder ins gesicht geschlagen. ich habe versucht ihn wegzustossen und gerufen, daß er aufhören soll. er hat dann mein gesicht in die hand genommen, meinen kopf gegen die scheibe gepresst und mir sehr ruhig ins gesicht gezischt: "satan, du satan, verschwinde aus meinem leben, du schlampe". ..und schlug mir noch einmal ins gesicht. dann hat er mich losgelassen. ich habe meine sachen gegriffen, bin raus aus dem auto, habe meine freundin angerufen, bin zum autobahnzubringer gelaufen und hab mich dort abholen lassen. ich habe leichte blaue flecken am arm und rücken. im gesicht ist nichts. er rief am sonntag später an, um zu fragen, daß ich mir hoffentlich darüber bewusst bin, daß ich ihn provoziert hätte und daß die sache auf meine kappe geht. ich habe das gespräch dann beendet. nun bin ich mir darüber im klaren, daß der emotionale aspekt hier schwer wiegt. ich möchte mich aber jetzt von emotionalität trennen, weil ich denke, daß schlagen und auch beleidigungen nicht rechtens sind. ich überlege also, anzeige zu erstatten und möchte ihre meinung dazu erfahren. (ich habe noch nie jemanden angezeigt.)
21.2.2007
Hallo, ich habe mich dummerweise dazu hinreissen lassen auf Ebay Waren zu verkaufen die ich nicht habe. ca. 30 geschädigte Schaden ca. 3000€.Ich bin und war nicht vorbestraft werde wohl einen Teil der Schäden ersetzen können und gedenke mich selbst anzuzeigen da das wohl unumgänglich sein wird. Mit welchem Strafrahmen habe ich geschätzt zu rechnen ? Es kommt noch SB wegen PST dazu wohl mildernd.
15.11.2019
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Sascha Hellmich
Hallo und zwar habe ich mal eine Frage ich bin wegen Betrug 2 mal vorbestraft und habe jetzt im Dezember einen Gerichtstermin wo es um 8 Fälle geht von Betrug im Gesamtwert von 5.000 euro und mit falschen Namen habe es aber eingesehen und habe mit allen eine Ratenzahlung ausgemacht warte aber noch auf die Rückmeldung. Ich habe ein kleines baby was kann mir passieren ? Habe so angst das ich ins Gefängnis muss.
18.2.2015
Mein Verlobter worde von der Polizei angehalten beim Fahren ohne Führerschein, Die haben das Auto durchsucht und haben Gegenstände im Auto gefunden wie Werkzeug, eine Gas Waffe und andere Gegenstände. Er worde mitgenommen und steht unter Verdacht auf Raub. Er wird noch den Haftrichter vorgeführt.

| 10.12.2018
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Guten Tag. Meine Frage lautet wie hoch das Strafmaß bei Urheberrechtsverletzungen ist. Beispiel: Gegenstandswert (Lehrfilme) beträgt 999 Euro.
8.7.2010
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Sehr geehrte Damen und Herren , ich habe im vergangenen Jahr einige Dinge auf fremden Namen bei einem Warenhaus bestellt , erhalten und nicht bezahlen können. Nun habe ich eine Vorladung der Kripo erhalten , da geschädigte Person Anzeige wegen Betrug gestellt hat. Es handelt sich ca um einen Sachwert von 1000,- Euro.
14.9.2009
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
also ich un mein lebensgefährte haben uns strafbar gemacht in 13 fällen davon in sieben fällen in tateinheit mit fälschung eweiserheblicher daten! in 6 fällen handelt es sich um ebaybetrug verkäufer haben die ware bezahlt wir aber nicht die ware geschickt ( folgende verkaufsbeträge mit datum 13.1.2009 340,90 Euro, 29.01 342,02 Euro,05.02.2009 1204,00 Euro, 15.02.2009 61,00 euro, 18.02.2009 69,90 euro,) für die sind wir angeklagt! In den 7 anderen fällen hat mein freund ware auf falschen namen bestellt in internet dabei handelt es sich um 31.10.2008 28,84 Euro am 28.11.2008,29.11.2008 und 20.12.2008 bei der gleichen firma um 426,47 euro!
1.12.2007
Hallo, mein Lebens-Partner hat seid längerem bei seinem Arbeitgeber immer wieder Geld aus der Kasse unterschlagen in dem er Retouren gebucht hat die nicht da waren und das Geld dafür benutzt um seinen Geschwistern Finanziell unter die Arme zu greifen. Jetzt ist natürlich bei der Inventur ein nicht unerheblicher Differenz aufgetaucht die durch diese Auszalungen aus der Kasse entstanden sind. Ein Prüfer des Unternehmens hat auch schon alle Retourbons der Filliale zur Überprüfung in der Zentrale mitgenommen und es ist praktisch nur noch eine Frage der Zeit bis klar nachgewiesen werden kann das mein Partner Geld unterschlagen hat.
19.10.2005
von Rechtsanwalt Markus Timm
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte um Ihre fachliche Aussage. Hintergrund: 1.Tat: Ladendiebstahl Tatzeitpunkt April 2002 Täter/in 45jährig, Ersttäter/in Verurteilung 165 Tagessätze Urteilszeitpunkt Februar 2003 2.Tat: Ladendiebstahl (Austauch der Preisschilder von 39,- auf 10,- Euro bei einem Kleidungs- stück, restliche Ware regulär bezahlt Zeitpunkt: Oktober 2005 im Warenhaus: bei Detektiv sofort zugegeben mündlich und schriftlich bei Geschäftsleitung entschuldigt, Wiedergutmachung in Form von Arbeit angeboten Polizeivorladung: ausgesagt,Diebstahl zugegeben,Reue gezeigt, Strafbefehlsverfahren beantragt Nun die Frage: Welche H Ö C H S T S T R A F E wäre ggf. denkbar? (Sind auch Fälle von Gefängnisstrafen in dieser Konstellation bekannt?)

| 8.2.2012
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Meine Freundin wird seit einigen Monaten von einem Stalker verfolgt. Er hatte Ihr einige Droh-SMS geschickt. Es gab eine richterliche Verfügung, dass er sie meiden soll.
27.3.2012
von Rechtsanwältin Alexandra Braun
Strafsache wegen Betrug Text:Sehr geehrte Damen und Herren, da ich aus finanziellen Gründen und diversen anderen gründen betrug begangen habe und ich bald mit meiner Verhandlung rechnen muss meine Frage nun. Was wird mich als Strafmaß erwarten? Es handelt sich um 18 Fälle in einem Gesamt wert von ca. 8000€ Zu meiner Situation ich bin zur zeit noch als Teilzeitkraft am Arbeiten, nicht vorbestraft und 24 Jahre die Sache hat angefangen da war ich 22 Jahre.
25.10.2015
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Hallo, habe nach langer Zeit - 12Jahre - nun doch wieder einen schwerwiegenden Fehler begangen. Bin damals innerhalb von 2 Jahren 3 mal beim Ladendiebstahl erwischt worden. Es blieb bei Geldstrafen.
10.3.2006
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Sehr geehrte Anwälte, wie aus dem Betreff zu entnehmen handelt es sich hier um ein nicht alltägliches Problem! Auf Weiberkarneval wurde ich bzw. wir (meine Freunde) in eine Schlägerei verwickelt, die wie folgt abgelaufen ist! (Von unserer Gruppe stand jeder unter Alkoholeinfluss) Auf dem Rückweg nach Hause gegen 3 Uhr früh bemerkte ich, das einer (er war 10 - 20 m hinter uns am gehen) aus unserer Gruppe in einem Streit mit einer Gruppe Südländer (Türken) verwickelt war!
28.11.2015
Folgender Fall: Verurteilung wegen fahrlässiger Tötung und vorsätzlicher Gefährdung des Straßenverkehrs, § 316c Abs, 1 Nr. 2b, § 222, § 52. Rechtskraft seit 28.05.2009. Strafe: 2 Jahre, ausgesetzt zur Bewährung.

| 21.3.2011
Hallo, eine Freundin von mir hat - um Ihrem Freund nicht erzählen zu müssen dass sie mit einem anderen Mann Kontakt hatte - diesem von einem angeblichen Vergewaltigungsversuch berichtet. Daraufhin drängte dieser zu einer Anzeige. In einem ersten Gespräch mit der Polizei hielt diese Freundin die Lüge auch aufrecht.
29.1.2020
| 47,00 €
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Wg. Nichtzahlung von Raten einer gestundeten Geldstrafe soll eine Ersatzfreiheitsstrafe angetreten werden. Muß die Strafe trotz erheblicher Gesundheitseinschränkungen ( 90% Schwerbeschädigt und 40% Kriegsbeschädigung) angetreten werden?
26.3.2008
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
folgender fall: der a hat vom (strafrechtlich bisher nicht in erscheinung getretenen) b die schriftliche erlaubnis, t-shirts mit dem aufdruck eines von b gezeichneten logos zu verkaufen. der a bringt diese in den handel. nun stoppt der b den verkauf der t-shirts und dem a entsteht dadurch ein schaden in höhe von 50.000 eur. b behauptet, seine unterschrift auf der erlaubnis sei gefälscht und somit der a nicht berechtigt, die t-shirts zu verkaufen. nun kommt aber heraus, dass die unterschrift doch nicht gefälscht ist und der b dem a mit der aktion nur eins reinwürgen wollte, damit dieser einen schaden erleidet. der b hätte sich doch in dem falle des versuchten betrugs schuldig gemacht, oder? und auch wenn der betrug nur versucht wurde, ist dem a ja trotzdem ein schaden entstanden. kann es passieren, dass der b ins gefängnis muss, obwohl er nicht vorbestraft ist?
1·2324252627·50·75·100·114