Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

667 Ergebnisse für „eintragung“

Filter Strafrecht
23.11.2005
Guten Tag, Ich hoffe, Sie können mir bei einem kleinen Problem helfen: Ich habe mal mit 19 Jahren (das ist nun 8 Jahre her) ein Eigentumsdelikt begangen. Die Staatsanwaltschaft lies das unter Computerbetrug laufen, stellte das Verfahren allerdings schon während der Ermittlungen ein (Originaltext: Einstellung des Ermittlungsverfahrens gegen Sie). Von meinem Anwalt erfuhr ich damals, dass das noch unter das Jugendstrafrecht fiel (bei Heranwachsenden zw. 19 - 21 kann wohl entschieden werden, ob es unter das Jugendstrafrecht fällt oder nicht).
12.1.2015
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Ich habe für eine Dienstreise einen alten Rucksack gepackt (Handgepäck) in dem sich in einem kleinen unscheinbaren Reißverschlussfach ohne mein Wissen ein altes Butterfly-Messer befunden hat. Das Messer habe ich vor über 15 Jahren bekommen und es irgendwann schlichtweg vergessen. An der Flughafen Sicherheitskontrolle ist die Sache aufgefallen, ein Polizist wurde gerufen der das Messer beschlagnahmt und mich angezeigt hat.
17.8.2006
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Sie um Hilfe bitten, da ich überhaupt nicht weiß, wie ich handeln soll. Ich bin 26 Jahre alt, Studentin und alleinerziehende Mutter. Ich bin noch nie straffällig geworden, auch noch nie in Konflikt mit der Polizei wegen Verstoß gegen BtmG geraten.

| 9.6.2006
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Meine Tochter (20) wurde in Bayern im Zug mit 10g Cannabis im Gepäck erwischt. Ihr wurde gesagt, sie erhalte einen Eintrag im Polizeilichen Führungszeugnis, der 10 Jahre Bestand habe.Das kann ich mir nicht vorstellen. Was hat sie wirklich zu erwarten?
13.8.2018
von Rechtsanwalt Georgios Kolivas
Schilderung des Falls: A Zu dieser Zeit 17 Jahre alt und wohnhaft in Bayern. Dezember 2013 verkaufte A angeblich 4g Haschisch an B. B bestätigte dies bei der Polizei.
28.2.2008
Guten Tag, Mein Mann hat vor 18 Monaten meine Unterschrift gefälscht und damit meine Lebensversicherung beliehen (1400 Euro)mit diesem Geld hat Urlaub mit der Geliebten finanziert.Habe ein Jahr später die Versicherung aufgelöst .Wir sind nun getrennt und ich habe ihn wegen Betrug und Urkundenfälschung angezeigt.Er ist Insolvenz(seit3 Jahren) und hat inzwischen seine Arbeit verloren weil er unbezahlte Ware mitgenommen hat.Wie hoch wäre hier das Strafmaß? Er ist nicht vorbestraft Habe ihn aufgefordert mir einen Teil des Geldes auf ein Sparbuch für die Kinder zu tun ,dass macht er aber nicht.Kann ich das Geld einklagen?Lohnt sich das?
24.12.2006
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Hallo! Ich bin 23, vollbeschäftigt und habe jetzt ein Problemm! Dieses Jahr habe ich kein schönes Weihnachtsfest.
17.10.2007
Hallo, mir wurde vor knapp 2 Jahren laut Gerichtsurteil der Führerschein auf Grund eines von mir verusachten Unfalls in Folge von Alkohol entzogen. Zirka ein halbes Jahr nach dem Urteil wurde ich erneut beim Fahren ohne Führerschein erwischt und erhielt einen Strafbefehl (ohne Gerichtsverhandlung wo ich geladen wurde). Die Strafe wurde aus beiden Einzelstrafen zu einer Gesamtgeldstrafe zusammengefasst (170 TS und einer Verlängerung des Führerscheinentzugs um noch 1 Jahr) Jetzt wurde ich im Juli 2007 (Sperre währe im Januar 2008 abgelaufen) erneut beim Fahren ohne Führerschein erwischt, also das 2. mal nach der ersten Gerichtsverhandlung.
7.3.2019
| 36,00 €
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Verurteilung nach §183 Exhib. Handlungen im Mai 2009 zu 20 Tagessätzen je 50 €. Keine weiteren Vorstrafen oder Verurteilungen. 1) Ist diese Verurteilung jetzt noch im erweiterten Führungszeugnis eingetragen?
8.3.2009
Die Staatsanwaltschaft hatte ein Ermittlungsverfahren gegen meine Person wegen handel mit Plagiaten eingeleitet. Dieses Verfahren wurde gegen Auflagen die ich bereits erfüllt habe am 18.1.2007 eingestellt. Wie kann ich alle eventuell gespeicherten Daten bei der Staatsanwaltschaft, Gericht und Polizei löschen lassen?

| 13.7.2012
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Sehr geehrte Anwälte, Stellungnahme: Diese beidseitig kopierte Farbkopie war für mich bisher eine Sicherungskopie, da ich seit 8 Jahren ein DB-Jobticket besitze. Ich hatte bereits des öfteren auf Fahrten meine Jahreskarte vergessen und um den Verwaltungsaufwand und entsprechend 7 Euro aus dem Weg zu gehen, habe ich diese angefertigt. Zum Ende des Monats Mai habe ich das Jobticket, das noch ein halbes Jahr gültig ist, gekündigt, da ich meine Stelle Mitte Juli wechsel und in dieser Zeit mit dem Auto unterwegs war.

| 8.8.2017
von Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Wielange werden bitte beim/ im erweiterten Führungszeugnis , welches später exklusiv an Behörden geht , Einstellungen nach Paragraph StPO 153 / 153 a gespeichert ? Tauchen diese nach 10 Jahren noch auf ( sowohl 153 als auch 153 a). Bitte nur konkrete Antworten !
13.6.2005
Guten Tag,vor einigen,genauer gesagt am 7.5.98 wurde ich zu 2 1/2 Jahren ohne Bewährung wegen bewaffneten schweren Raub mit schwerer körperverletzung.Ich blieb 2 Jahre in der JVA,der Reststrafe wurde auf vier jahre Bewährung aufgeteilt.Neue Straftaten kamen nicht dazu.Heute bin ich Vater von 5 Kindern und schon sehr lange Arbeitslos.Durch das neue Hartz IV gesetz habe ich ein 2 Wöchiges Praktikum in der Altenpflege gemacht.Nun wurde mir angeboten in diesem Altenheim eine Ausbildung zu machen.Ich bin wirklich glücklich darüber leider gab es den Hacken mit dem Führungszeugniss welches ich bei der Schule vorlegen muß.Meine Frage ist,was steht nun in dem Führungszeugniss und habe ich die Chance den Eintrag schon löschen zu lassen???Wenn ja,wo beantrage ich die Löschung und was schreibe ich am besten??? Ich bin 3 Jahre Arbeitslos das ist meine große Chance.Ich hoffe,sie können mir helfen Mfg Tommymad

| 22.2.2019
| 30,00 €
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Ich benötige Hilfe beim "Entschlüsseln" des Paragraphes 46 des BZRG´s bezüglich der Tilgungsfrist mit folgendem Sachverhalt: - Straffällig geworden (Einfuhr von Arzneimitteln gemäß §96 Ziffer 4 Amg, §53 STGB) im Februar 2009 , verurteilt zu 120 Tagessätzen a 20 Euro (die Einzelstrafen wurden mit einmal 40 Tagessätze und einmal 80 Tagessätze) angesetzt. Sie als Anwalt sollten mir sagen ob die Tilgung nun nach 10 Jahren einsetzt (also quasi diesen Monat, Februar 2019) oder nach 15 Jahren, das war für mich nicht ersichtlich. Und mir unbedingt auch mitteilen ob die Tilgung beantragt werden muss, oder automatisch geschieht.
21.7.2010
Hallo ich wurde 1996 ua wegen räuberrischer erpressung zu 4 Jahren und 10 monaten verurteilt ich müßte wissen ob das jetzt noch im Führungszeugniss steht. Bin 1999 entlassen worden und 2001 wurde mir der strafrest erlassen habe mir seitdem nichts mehr zu schulden kommen lassen.das andere war nur Urkundenfälschung und fahren ohne Führerschein.dies wurde alles in den Urteil mitverhandelt.
25.2.2012
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Hallo, ich wurde heute beim Ladendiebstahl erwischt. Es handelt sich um ein großes Kleidergeschäft und folgendes hat sich ereignet: Im Dez. 2011 habe ich ein Kleidungsstück im Wert von 399 Euro geklaut. Es war mit einem Warensicherer versehen, den ich mit 2 Zangen lösen konnte.

| 14.3.2011
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Sehr geehrte Anwälte, ich habe eine Anzeige wegen Urkundenfälschung kann aber wirklich nichts dafür. Der Sachverhalt: Ich mache für verschiedene Versicherungsagenten die Bürotätigkeit. Terminieren, Papierkram ect.

| 28.8.2006
Eine Freundin wurde mit Urteil vom 25.06.00 wegen Betrug(unbezahlte Zahnarztrechnung)schuldig gesprochen. Genauer Wortlaut: Die Angeklagte ist eines Betruges schuldig. Sie wird verwarnt.
1·5·10·15·20·2324252627·30·34